Kreditkarte USA - Tipps und Empfehlungen - Finanzhelden.org

Kreditkarte in den USA – Unsere Tipps für den Urlaub

Eine Reise in die USA ist sicherlich eines der größten Abenteuer, das man in Hinblick auf Urlaub machen kann. Das Land ist dermaßen groß und abwechslungsreich und wartet mit beeindruckender Natur und pulsierenden Metropolen auf. Klar, dass da auch das Thema Geld auf Reisen im Zuge der Reisevorbereitung eine wichtige Rolle spielt. Gerade in den USA erfreuen sich Kreditkarten großer Beliebtheit und Amerikaner sind große Freunde des Plastikgelds.

Warum Du für Deine USA Reise unbedingt eine Kreditkarte brauchst und es ohne nicht einmal möglich ist einzureisen, erfährst du in unserem großen Kreditkarten Ratgeber für Amerika-Reisen. Die beste Kreditkarte für die USA und alles Wissenswerte rund um das Thema bezahlen und Geld abheben in Amerika haben wir Dir hier, in den nächsten Abschnitten, zusammengefasst.

Wozu braucht man eine Kreditkarte in den USA

Kurz und knapp gesagt: In den USA brauchst Du für beinahe alles eine Kreditkarte. Das fängt beim einfachen Bezahlen an, geht bei der Anmietung eines Fahrzeugs weiter und hört schlussendlich bei der Abhebung von Bargeld auf. Wer ohne Kreditkarte in die USA reist, könnte leicht aufgeschmissen sein.

Gerade beim Einchecken in ein Hotel ist oft zwingend eine Kreditkarte notwendig. Doch auch wenn Du einen Roadtrip planst und ein Mietfahrzeug abholen willst, musst du zwingend eine Kreditkarte vorweisen. Zudem ist es natürlich mit einer Kreditkarte in den USA möglich an jedem Automaten Bargeld abzuheben. Mit der richtigen sogar absolut kostenlos!

Kreditkarte schon vor der Reise in die USA Muss!

Solltest Du nun denken, ach das ist doch alles kein Problem ich nehme nur mit Bargeld und einen Mietwagen brauche ich eh nicht, dann kommst du spätestens bei der Beantragung der ESTA Einreiseerlaubnis an dem Punkt an, an dem ohne Kreditkarte nichts mehr geht.

Obwohl Du für die USA in der Regel kein Visum brauchst, so ist eine vorherige elektronische Prüfung deiner Daten nötig, wodurch du autorisiert wirst ins Land einzureisen oder eben nicht. Das sogenannte ESTA Verfahren regelt dies vollkommen automatisch und es ist online durchführbar.

Das Problem daran: Du musst die Gebühr für den Antrag mit einer Kreditkarte entrichten. Im Endeffekt bedeutet dies, dass du also schon vor der Einreise in die Vereinigten Staaten zwingend eine Kreditkarte besitzen musst.

Darum ist eine Kreditkarte in Amerika unverzichtbar

  • Mietwagen Abholung
  • Hotel Check-In
  • Geld abheben am Automaten
  • Viele Alltagssituationen
  • ESTA-Beantragung

Spezielle Anforderungen an eine optimale Kreditkarte für die USA

Generell sind, wie bereits erwähnt, Kreditkarten in den USA das Hauptzahlungsmittel. Alle großen Anbieter sind überall akzeptiert. Generell spielt es also keine Rolle ob Du eine Mastercard, eine Visa oder aber eine American Express Kreditkarte für die USA nutzen willst. Besonders wichtig ist jedoch die Tatsache, dass Du über eine echte Kreditkarte vom Typ Revolving oder Charge verfügst.

Das bedeutet, dass Deine Kreditkarte für die USA auf jeden Fall keine Debit oder Prepaid Kreditkarte sein darf!

Außerdem haben wir von den Finanzhelden bei der Ermittlung der besten Kreditkarte für die USA auch auf die Konditionen der Anbieter geachtet. So sollte eine gute Kreditkarte auf jeden Fall kostenlos sein und keine Gebühren bei Zahlung und Geld abheben in den USA erheben.

Vor einiger Zeit war es zudem noch üblich, dass zum Beispiel die DKB Cash die Automaten gebühren (dazu später mehr) erstattet hat. Diese Zeiten sind aber leider vorbei und so sind dies die einzigen Kosten, welche bei einer USA Reise beim Geld abheben auf Dich zukommen werden.

Anforderung an eine Kreditkarte für Amerika

  • Kostenlos
  • Keine Gebühr beim Bezahlen im Ausland
  • Keine Gebühr beim Geld abheben im Ausland
  • Echte Kreditkarte

Prepaid Kreditkarte in den USA – Geht das gut?

Viele werden sich nun fragen, ob es den wirklich nicht mit einer Prepaid Kreditkarte in Amerika geht. Viele Schüler und Studenten bekommen sogar nur eine Debit oder Prepaid Karte und so ist das oft die einzige Möglichkeit um in den Vereinigten Staaten mit Plastikgeld zu bezahlen.

Wir können dich beruhigen: Obwohl eine Prepaid/Debit Kreditkarte nicht das Optimum ist, so kann sie in den USA natürlich beschränkt eingesetzt werden. Geld abheben und bezahlen sollte alles kein Problem sein, sofern Du über ausreichend Guthaben auf der Karte verfügst. Leider können wir Dir aber auch sagen, dass Du mit einer Debit-Card in den USA keinen Mietwagen bekommen wirst und ebenfalls oft Probleme beim Check-In in Hotels haben könntest.

Wenn du dennoch eine Debit Karte beantragen willst, dann empfehlen wir Dir die Mastercard von N26. Die gibt es in der Standard-Ausführung zu 100% kostenlos und in der Black-Version gegen ein geringe monatliche Gebühr. Dafür ist dann aber ein Reiseversicherungspaket enthalten und das Geld abheben und bezahlen ist weltweit kostenlos möglich.

Der große Vorteil der N26 Konten: Sie können alle binnen 8 Minuten komplett online eröffnet werden und es ist kein Papierkram notwendig!

N26 Mastercard

Hier die N26 kostenlos beantragen

Im Abschnitt „Die beste Kreditkarte für die USA“ haben wir zudem noch einen kleinen Tipp für Studenten parat, wie sie in den Genuss einer vollwertigen Kreditkarte kommen!

Geld abheben in den USA

Kreditkarte für die USA - Shopping, Geld abheben usw.
Egal ob Shopping, Geld abheben oder Bezahlen, eine Kreditkarte ist in den USA unverzichtbar!

Obwohl Du eigentlich überall in den Staaten mit der Kreditkarte bezahlen kannst, so ist es durchaus auch mal nötig Bargeld abzuheben. Dies kannst Du in den USA an beinahe jedem Automaten mit einer Kreditkarte ohne Probleme tun. Mit den von uns empfohlenen Kreditkarten ist dies sogar kostenlos möglich. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings…

Die Automatengebühren in den USA

Leider erheben etliche Automaten in Amerika eine Gebühr für die Auszahlung von Bargeld. Das bedeutet, dass diese Kosten nicht von deiner Bank erhoben werden, sondern vom Betreiber des Geldautomaten. In aller Regel beträgt die Gebühr für das Abheben von Bargeld in den USA 3-5$.

Diese musst du aus eigener Tasche bezahlen und werden einfach zur Abrechnung hinzuaddiert. Früher konnte man sich diese Gebühren auf Antrag von einigen Kreditkartenherausgebern in Deutschland erstatten lassen. Da es aber ein dickes Minusgeschäft war, wird dies heute so nicht mehr gehandhabt.

Laut unserer Recherche finden sich aber auch in den USA hin und wieder Automaten, die keine Gebühr für das Auszahlen von Bargeld erheben. Du wirst übrigens vor jeder Auszahlung auf die Gebühr hingewiesen, sofern diese anfällt.

Unserer Meinung nach ist die Gebühr kein Beinbruch und im USA Urlaub auf jeden Fall zu verkraften. Auch wenn Du längere Zeit in den USA verbringst, kannst Du durch das Abheben möglichst großer Beträge auf einmal etwas Gebühren sparen. Im Idealfall findest Du aber einen ATM in deiner Nähe, der keine Automatengebühren erhebt!

Welche Kreditkarte für die USA?

Da Du nun alles über das Geld abheben und Bezahlen in den USA weißt, möchten wir Dir natürlich auch verraten, welche Kreditkarte für die USA Du auf jeden Fall in Betracht ziehen solltest. Dabei konnten wir uns nicht klar für einen Anbieter entscheiden und haben zwei Kreditkarten zu den Siegern für den USA-Urlaub gekürt. Ohnehin empfehlen wir immer mindestens zwei Kreditkarten auf Reisen dabei zu haben. So hast du eine Reserve, falls dir eine Karte abhanden kommt! Hier kommen unserer Top-Kreditkarten für Reisen in die USA.

Die beste Kreditkarte für die USA ist…

DKB Cash

Die DKB Cash ist die beste kostenfreie Kreditkarte auf dem Markt und vor allem für Reisen extrem wertvoll. Das gilt natürlich auch für die USA. Neben einem Girokonto erhältst du bei Eröffnung eine Visa Karte und eine GiroKarte.

Die Visa eignet sich besonders auf Reisen, denn Aktivkunden können weltweit mit der Karte kostenlos bezahlen. Auch das Geld abheben ist gratis. Die die DKB Cash Visa eine echte Kreditkarte ist, wird diese auch in Amerika überall anerkannt. Die Kreditkarte der DKB ist deshalb ein unverzichtbarer Partner auf Reisen in den USA.

Als weiterer Vorteil ist die schnelle und unkomplizierte Eröffnung via VideoIdent zu sehen. Außerdem bekommt Du auch einen Habenzins auf dein Bankguthaben, was heutzutage nur noch schwer zu finden ist!

Vorteile der DKB Visa

  • gratis Geld abheben
  • gratis bezahlen
  • Habenzins
  • kostenlose Kontoführung
  • Eröffnung via Video-Ident

Kreditkarte Ja oder Nein

Hier die DKB Visa kostenlos beantragen

Advanzia

Die Advanzia Kreditkarte ist ebenfalls eine unserer Lieblingskreditkarten auf Reisen und ideal für die USA geeignet. Die Advanzia verfügt über ein extrem umfangreiches Versicherungspaket für Reisende, bietet die kostenlose Bezahlung und Bargeldabhebung im Ausland an und Ost weltweit als echte Kreditkarte anerkannt.

Zudem kostet die Kreditkarte der Advanzia dauerhaft 0€ Jahresgebühr, ist also ein absolut kostenloses Produkt. Die Zinsen für eine Bezahlung mit der advanzia im Ausland werden erst fällig, wenn du den Betrag nicht mit der nächsten Abrechnung ausgeglichen hast. Solltest du sofort den gesamten Betrag mit der nachten Kreditkartenabrechnung bezahlen, so kostet die das Bezahlen nicht einmal Zinsen.

Lediglich bei Abhebungen werden sofort Zinsen auf den abgehobenen Betrag fällig und das bis zur nächsten Abrechnung. Zinsen kannst du sparen indem du also entweder kurz vor der nächsten Abrechnung abhebst oder aber ein positives Guthaben (maximal 499 Euro) auf die Karte lädst. Im Endeffekt finden wir aber, dass die Zinsen nicht sehr hoch sind und für die Bargeldverfügung im Urlaub zu verkraften gehen!

Im Idealfall nutzt Du also die DKB zum Geld abheben und die Advanzia zum bezahlen…

Die Einfache Beantragung der Advanzia ist fast ebenso gut wie die Eröffnung via Video-Ident bei der DKB und erfordert ebenfalls kein PostIdent Verfahren! Im Prinzip läuft das so ab:

  1. Du beantragst Deine Goldende Gebührenfreie Mastercard online.
  2. Du bekommst eine Bestätigungsmail, dass der Antrag geprüft wird (Schufa etc.)
  3. Nach ein paar Tagen erhältst Du Post von der Bank mit Deiner Kreditkarte. Diese ist noch nicht aktiviert. Dem Schreiben liegt ein Aktivierungsschein bei, den Du unterschreiben und per beigefügtem Antwort-Briefumschlag an die Bank zurück senden musst.
  4. Nun vergehen nochmal 2-3 Tage und dann bekommst Du eine Mitteilung per E-Mail, dass Deine Karte aktiviert und einsatzbereit ist.

Vorteile der Advanzia Kreditkarte

  • gratis Geld abheben
  • gratis bezahlen
  • einfacher Eröffnungsvorgang
  • kostenlose Karte
  • umfangreiche Reiseversicherungen

Versicherungspaket der Adavanzia

Im Reiseversicherungs-Paket ist eine Reiserücktrittskostenversicherung, eine Reiseabbruchversicherung, eine Reisegepäckversicherung sowie Flug- und Gepäckverspätungs-Versicherung enthalten. Zudem kommst Du in den Genuss einer Haftpflichtversicherung für Privatpersonen im Ausland, einer Auslandsreise-Krankenversicherung und einer Unfallversicherung.

Einzige Beschränkung – Du musst mindestens 50% der Transportkosten bei Deiner Reise mit der Karte bezahlt haben.

Außerdem ist die Gültigkeit der Versicherungen pro Reise nur auf einen Maximalzeitraum von 90 Tage beschränkt. Solltest Du länger verreisen musst Du also unbedingt nach anderen Versicherungen Ausschau halten!

Advanzia Gold Mastercard

Hier die Advanzia kostenlos eröffnen

Fazit: Die beste Kreditkarte für die USA

Generell mögen wir die DKB und die Advanzia und beinahe jedes Mitglied der Finanzhelden hat auch beide Karte im Einsatz. Da sie absolut kostenlos sind und auch mal ein Jahr im Schrank liegen können, bevor es wieder auf große Reise geht, meinen wir, dass man diese Karten ohne Risiko beantragen kann.

Die DKB sowie die Advanzia eignet sich zudem auch super für Europareisen und etliche Mitarbeiter von den Finanzhelden nutzen das DKB Cash auch als Alltags/Gehaltskonto, da die Konditionen einfach stimmen!

Hast Du noch Fragen rund um Kreditkarten für die USA? Zögere nich und kontaktiere uns via Facebook-Messenger. Wir stehen dir gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Facebook Messenger Button

Wo steht die Kartennummer auf der Kreditkarte - Finanzhelden.org

Wo steht die Kartennummer auf einer Kreditkarte

Immer wieder taucht unter Neulingen in der Welt der Kreditkarten die Frage auf: Wo steht die Kartennummer auf meiner Kreditkarte. Generell ist diese Frage super einfach zu beantworten. Wo die Kartennummer steht und welche anderen Nummern auf der Kreditkarte ebenfalls wichtig sind, erklären wir Dir hier!

Wo steht die Kartennummer auf der Kreditkarte

Die Kartennummer ist die große Nummer auf der Vorderseite der Kreditkarte. Offiziell heißt diese auch Kreditkarten Identifikationsnummer. Diese Nummer ist in aller Regel 16-stellig.

Mit der Eingabe der genannten Kartennummer kann einfach im Internet bezahlt werden. Zusätzlich werden zur Sicherheit noch weitere Merkmale verlangt, welche in den nächsten Abschnitt aufgeführt sind.

Generell ist es so, dass auf der Kreditkarte nur eine Nummer vorhanden ist. Im Gegensatz zur ordinären Bankkarte, wo neben der Kontonummer auch eine separate Kartennummer vermerkt ist.

Die Kreditkartennummer gibt Aufschluss über eine ganze Reihe von Daten. Welche das sind, erklären wir Dir hier kurz genauer.

  • Die ersten vier Stellen definieren das Kreditkarten Unternehmen (VISA, Mastercard etc.),
  • die fünfte Stelle bezeichnet die Kreditkarten Art, ob es sich z.B. um die VISA Classic oder VISA Gold Kreditkarte handelt
  • die sechste Ziffer definiert die Verwendung, ob es sich um die Hauptkarte, Partnerkarte, VIP Kreditkarte etc. handelt.

Diese ersten 6 Ziffern der Kreditkarten Nummer werden auch als BIN Code bezeichnet.

Die verbleibenden 10 Ziffern stellen die eigentliche Kreditkarten Kontonummer dar.

Die folgenden Nummernanfänge deuten auf unterschiedliche Kartenanbieter hin

Kreditkarten UnternehmenZiffern Beginn
American Express34, 37
Diner’s Club30, 36, 38
Mastercard51, 52, 53, 54, 55
Visa4

Weitere wichtig Nummern auf der Kreditkarte

Neben der Kreditkartennummer ist noch eine weitere Kombination an Zahlen notwendig um damit im Internet zahlen zu können. So musst Du ebenfalls die Gültigkeitsdauer bzw. das Ablaufdatum der Kreditkarte wissen. Zudem ist die sogenannte Prüfnummer ein Sicherheitsmerkmal, welches beim Einkaufen im Internet verlangt wird.

Die Gültigkeitsangabe auf der Kreditkarte findest du auf der Vorderseite der Karte.

Die Prüfziffer befindet sich auf der Rückseite im oder neben dem Unterschriftenfeld.

Unsichtbar aber da – Die PIN

Die PIN ist ebenfalls eine Nummer auf der Kreditkarte, welche aber nicht sichtbar hinterlegt ist. Mit deR PIN kannst du am Automaten Geld abheben und im Geschäft zahlen. Die PIN ist sozusagen die allmächtige Nummer, die nur der Kartenbesitzer kennen darf. Halte die PIN immer geheim! Sie wird definitiv beim keinem Zahlungsvorgang im Internet verlangt!

Wo steht die Kartennummer auf der Kreditkarte - Infografik
Was wo auf einer Kreditkarte steht, ist in dieser Infografik super dargestellt – Quelle: Top-Kreditkarte.de

Kreditkarte abgelaufen – richtig vernichten

Wenn Du deine Kreditkarte vernichten willst, ist es wichtig dies korrekt zu tun, damit die sensiblen Daten niemand anderem in die Hände fallen und dieser damit im Netz bezahlen kann. Am ratsamsten ist es die Karte vorher zu sperren, sofern sie ohnehin noch nicht abgelaufen ist.

Auch wenn die Karte eigentlich keine Gültigkeit mehr besitzt, solltest Du auf jeden Fall deine Kreditkarte mehrmals durchschneiden. Am besten durch den Chip und durch den Magnetstreifen. Zusätzlich sollte auch der Abschnitt mit der Kartennummer so oft zerkleinert werden, damit diese nicht mehr rekonstruierbar ist.

Ebenfalls empfehlen wir das Verunkenntlichen des Namens. Auch die Prüfnummer sollte geteilt werden, damit man diese nicht mehr nutzen kann.

Wenn du alles zu 100% sicher machen willst, wirfst du die Teile in unterschiedliche Mülleimer. So besteht wohl kaum eine Chance, dass jemand an die Daten gelangt.

Die besten Kreditkarten findest Du übrigens in unserem Vergleich

Hast du noch Fragen rund um Kreditkarten? Kontaktiere uns im Facebook-Chat und wir helfen Dir gerne weiter.

DKB Cash kostenlos Geld abheben Tipps und Möglichkeiten - Finanzhelden.org

DKB Cash – So hebst du kostenlos Geld ab

Die DKB Bank ist zwar keine reine Online-Bank hat aber auch kein Filialen- oder  ein dichtes Automaten-Netz. Es gibt vereinzelt auch Geldautomaten der DKB, diese aber bei weitem nicht flächendeckend. Wie kommst Du nun kostenlos an Dein Geld, welches du auf dem DKB Cash Konto deponiert hast?  Kein Problem! Die Finanzhelden erklären dir Schritt für Schritt, wo du mit DKB Cash kostenlos Geld abheben kannst.

DKB Cash, wo Geld abheben? Die 2 Varianten im Detail

Bei der Eröffnung deines Kontos bei der DKB erhältst du immer zwei Karten. Zum einen die DKB GiroCard mit dem V Pay Logo und die in unserer Augen viel wichtigere DKB Visa Card.

Mit beiden kannst du Geld abheben, jedoch eigenen sich nicht beide gleichermaßen für alle Einsatzzwecke. Wann Du zu welcher Karte greifen solltest um absolut kostenlos Geld mit der DKB abzuheben, haben wir Dir hier ausführlich beschrieben.

  •  
  •   Kostenlos in Deutschland abheben
  •   Kostenlos weltweit abheben
  •   In Shell Tankstellen abheben
  •   Im Einzelhandel abheben
  •   maximales Abhebelimit
  • 1.000€ pro Tag
    Bei Shell unbegrenzt abheben
  • max 5.000€ pro Tag

Noch kein Kunde? Hier gratis das Konto eröffnen

DKB GiroCard

Mit der DKB-GiroCard kann man bei ausgewählten Partnern wie REWE, Penny, Netto und Edeka sowie bei der Baumarktkette Toom ab einem Einkaufswert von 20 Euro kostenfrei Geld abheben.

Zusätzlich kann man mit der DKB-GiroCard natürlich an den Geldautomaten der DKB kostenlos Bargeld abheben. In Deutschland gibt es insgesamt 14 Geldautomaten der DKB. Wo sich die Geldautomaten der DKB befinden, erfährst Du weiter unten.

DKB Visa Card

Mit der DKB-Visa-Card kann man weltweit absolut kostenlos Bargeld am Geldautomaten abheben. Alle Geldautomat mit dem Visa-Logo ermöglichen eine kostenlose Abhebung. Da über 95 Prozent aller Geldautomaten im In- und Ausland mit dem Visa-Logo gekennzeichnet sind, kann also fast an jedem Geldautomaten auf der ganzen Welt kostenlos mit der Visa der DKB Geld abgehoben werden.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit mit der DKB-Visa-Card an rund 1.300 Shell-Tankstellen in ganz Deutschland kostenlos Geld abzuheben. Die Abhebung mit der Visa Card in Deutschland und der EU ist immer kostenlos. Um in allen Ländern der Erde gratis Geld mit DKB abheben zu können, musst Du Aktivkunde sein.

Mit der DKB Visa Karte kostenlos Geld abheben

Die DKB Visa Karte eignet sich eigentlich immer und überall zum Geld abheben. Als Normalkunde ist das im europäischen Raum und in Deutschland absolut kostenlos. Wenn Du Aktivkunde bist, kannst du sogar auf der ganzen Welt gratis Geld abheben.

Wichtig ist nur, dass Du über einen Verfügungsrahmen hast, der hoch genug ist oder Du ein positives Guthaben auf das Konto der Kreditkarte geladen hast. Leider hat das ganze auch einen kleinen Haken. So kannst du mit der DKB Visa nur maximal 1.000 Euro am Tag abheben. Das gilt in Deutschland, sowie in auch im Ausland.

Solltest du also größere Geldbeträge benötigen, so musst Du an mehreren Tagen hintereinander Geld abheben oder aber zu einer der 1.300 Partner-Shell-Tankstellen gehen. Mit der DKB-Visa-Card kann man nämlich nicht nur am Geldautomaten kostenfrei Bargeld abheben…

Bargeld an Shell-Tankstellen mit DKB abheben

Es besteht auch die Möglichkeit, an rund 1.300 Shell-Tankstellen in ganz Deutschland kostenlos an Geld zu kommen. Hierfür muss musst Du bei der Shell-Tankstelle weder tanken noch etwas einkaufen. Es ist vollkommen ausreichend, wenn Du an die Kasse gehst und um eine Bar-Auszahlung bittest. Daraufhin verlangt man die DKB-Visa-Card von Dir. Du tippst den Wunschbetrag in das Kartenlesegerät ein und du musst nur noch mit deinem PIN bestätigen.

Im Anschluss daran zahlt der Mitarbeiter hinter der Kasse das Geld aus. Bei Bargeldabhebungen bei Shell-Tankstellen gibt es außerdem kein Tageslimit. Du kannst mit der DKB-Visa-Card also jeden verfügbaren Betrag kostenfrei abheben.

Geld kostenlos mit der DKB Visa abheben – Fazit

Abschließend lässt sich also sagen, dass die Visa im Alltag, sowie im Urlaub die beste Möglichkeit ist schnell und unkompliziert an jedem Automaten Geld abzuheben. Auch die Partnerschaft mit Shell ist eine sehr gute Sache und so kannst du auch über größere Beträge an Bargeld verfügen. Natürlich steht der Barzahlung auch immer die Möglichkeit mit Karte zu zahlen gegenüber.

DKB Visa Karte

Mit der DKB GiroCard kostenlos Geld abheben

Mit der GiroCard gibt es insgesamt drei Möglichkeiten um absolut kostenlos an Bargeld zu gelangen. Alle drei Varianten, mit der DKB Cash Geld abzuheben, haben wir hier für Dich zusammengefasst.

Zunächst ist es natürlich immer mal möglich mit der DKB GiroCard an den hauseigenen Geldautomaten der DKB Geld abzuheben. Davon gibt es derzeit 14 Stück (Stand 03/2018), welche sich vor allem in Berlin im Osten Deutschlands befinden. Wenn Du also eine Bankautomaten der DKB in deiner Stadt hast klasse!

Der Vorteil der GiroCard ist der, dass das Abhebelimit pro Tag von 1.000 Euro auch auf maximal 5.000 Euro heraufgesetzt werden kann.

Mit der DKB Cash wo Geld abheben? Im Supermarkt natürlich!

Wer jetzt nicht unbedingt das Glück hat in seiner Nähe einen Bankautomaten der DKB zur Verfügung zu haben, der kann von der zweiten Möglichkeit Gebrauch machen. So kannst Du den Einzelhandelsketten REWE, Penny, Netto und Edeka sowie bei der Baumarktkette Toom ab einem Einkaufswert von 20 Euro kostenfrei Geld mit der DKB GiroCard abheben.

Dazu gehst Du wie folgt vor: Zuerst erledigst Du deinen Einkauf. Beim Bezahlen an der Kasse sagst du dem Personal dann, dass Du auch Geld abheben möchtest. Der Kassierer/in rechnet den gewünschten Auszahlbetrag zum Einkaufswert hinzu und übergibt nach Erledigung des Bezahlvorgangs das Bargeld. Pro Einkauf kann kannst Du so bis zu 200 Euro mit der DKB kostenlos abheben. Der Einkaufswert und der Auszahlbetrag werden anschließend vom Girokonto abgebucht.

Mit der Banking App an über 8.000 Stellen in Deutschland mit dem DKB Cash kostenlos Geld abheben

Als ob das noch nicht genug wäre, kannst Du mit der DKB-Banking-App in rund 8.000 Einzelhandelsfilialen – zum Beispiel bei REWE, Penny und Real kostenfrei Bargeld ziehen.

Dazu lädst Du einfach auf dem Smartphone die DKB-Banking-App herunter und wählst die Funktion „Cash im Shop“. Anschließend wählst du den Auszahlungsbetrag zwischen 50 Euro und 300 Euro und bestätigst diesen mit einer TAN. Gleich danach erscheint ein Barcode auf dem Display. Den Barcode lässt Du nun an der Kasse einscannen und erhältst sofort den gewünschten Betrag ausgezahlt. Das Gute daran: Du musst keinen Mindesteinkaufswert erreichen, um diesen Service kostenfrei nutzen zu können. Für kleine und mittlere Beträge also eine runde Sache!

DKB Girocard

Die Geldautomaten der DKB – Standorte

Damit du auch einen Überblick über alle Automaten der DKB in Deutschland hast, haben wir dir hier die genauen Standorte der DKB Geldautomaten zusammengefasst.

  • Berlin 10117, Kronenstraße 8 – 10 und Taubenstraße 44
  • Chemnitz 09111, Augustusburger Straße 26
  • Cottbus 03046, An der Wachsbleiche 1
  • Dresden 01067, An der Frauenkirche 13
  • Erfurt 99084, Anger 30/32
  • Frankfurt/Oder 15230, Große Scharnstraße 64
  • Halle 06108, Große Steinstraße 20
  • Leipzig 04109, Burgplatz 2
  • Neubrandenburg 17033, Woldecker Straße 2
  • Potsdam 14469, Jägerallee 23
  • Rostock 18055, Neuer Markt 11
  • Schwerin 19053, Wismarsche Str. 154
  • Suhl 98527, Straße der Opfer des Faschismus 4

Wir hoffen, wir konnten die ausführlich erklären, welche tollen Möglichkeiten es gibt mit der DKB Cash kostenlos Geld abzuheben und wo du das am besten tun kannst. Falls du nich Fragen zum Konto oder anderen Produkten hast, zögere nicht und kontaktiere uns bequem via Facebook-Messenger.

Facebook Messenger Button

Drohnen Haftpflicht Versicherung - Tipps und Empfehlungen - Finanzhelden.org

Haftpflicht für die Drohne – Das muss jeder Hobbypilot beachten!

Wer in Deutschland Drohne fliegen will, der muss eine Drohnen Haftpflichtversicherung abschließen. Das gilt für gewerbliche sowie Hobby-Piloten gleichermaßen. In diesem Artikel befassen wir uns jedoch nur mit der Drohnenversicherung für Privatleute. Da auch wir von den Finanzhelden große Fans von Mulitkoptern sind und hobbymäßig gerne fliegen, haben wir uns intensiv mit privaten Drohnenhaftpflicht-Versicherungen beschäftigt und alles Wissenswerte hier übersichtlich zusammengefasst.

Drohnen Haftpflichtversicherung – Gesetzlich vorgeschrieben und unverzichtbar

Ist eine Drohnenversicherung Pflicht!? Diese Frage haben wir schon öfter über unseren Facebook-Messenger gestellt bekommen. Und die Antwort ist eindeutig: Ja! Eine Drohnenhaftpflicht ist auch für Hobbypiloten zwingend notwendig und eine sogenannte gesetzliche Pflichtversicherung. Diese wird vom Gesetzgeber immer dann vorgeschrieben, wenn du dein Flugmodell im Freien verwenden willst. Neben eigens entwickelten Drohnenversicherungen gibt es wegen der höheren Nachfrage nun auch immer mehr private Haftpflichtversicherungen, welche das private Fliegen mit einer Drohne mit einbeziehen.

Diese Versicherungen halten wir für die besseren, da du so zwei Fliegen mit einer Klappe schlägst und nicht etliche Versicherungsverträge am Hals hast. Im nächsten Abschnitt stellen wir dir einige gute Optionen für die private Drohnenversicherung über die private Haftpflichtversicherung vor.

Drohnen Haftpflichtversicherung
Mit einer Drohne lassen sich beeindruckende Aufnahmen machen. Eine Drohnen-Versicherung ist aber zwingend vorgeschrieben!

Private Haftpflichtversicherung inkl. Drohnenschutz

Wie bereits erwähnt, empfehlen wir von den Finanzhelden nur kombinierte Haftpflichtversicherungen für Drohnen, die dich auch im privaten Bereich absichern. So hast du nicht etliche Verträge am laufen, sparst Geld und hast stets den Überblick über deine wenigen Versicherungen. Natürlich gibt es auf dem Markt etliche Drohnen Haftpflichtversicherungen, welche auch wir nicht alle kennen. Nach einiger Recherche haben wir jedoch zwei Angebote für besonders gut empfunden und können diese uneingeschränkt empfehlen. Diese stellen wir dir nun im Detail vor.

Haftpflichthelden

Die erste Versicherung, welche wir dir vorstellen ist die private Haftpflicht der Haftpflichthelden, welche auch die Haftpflicht für die Drohne mit einschließt. Im Gunde ist dies ein sehr modernes Produkt, welches sich zudem sehr umfangreich auf den Drohnenschutz spezialisiert hat.

So schließt die Drohnen-Haftpflicht folgende Punkte mit ein

  • Privater Haftpflichtschutz für den Alltag
  • Spezielle Drohnen Haftpflicht
  • Deckungssumme: max. 50 Millionen Euro
  • Maximales Abfluggewicht der Drohne: 5 Kilo
  • Unlimitierte Anzahl an Multicoptern, Quadrocoptern, Hexacoptern etc.
  • Halter Haftpflicht gemäß LuftVG inklusive
  • Verschuldungs- und Gefährdungshaftung inklusive
  • Privater Gebrauch (Private Sport- oder Freizeitgestaltung)
  • Freies Fliegen (auch außerhalb von Modellflugplätzen)
  • Indoor- und Outdoor-Flüge
  • Flüge mit Kamera (Video / Foto / FPV Flüge)
  • Flüge im Ausland / Urlaub
  • Auch USA und Kanada mit eingeschlossen
  • Autonomes Fliegen / Flug via Autopilot / Waypoints / FollowMe

Dieser umfangreiche Schutz muss jedoch nicht zwingend teuer sein. Das gesamte Paket bekommst du bereits ab 66 Euro im Jahr. Pro Schadenfall ist bei den Haftpflichthelden ein sinnvoller und fairer Eigenanteil von 150 € fällig, welchen wir aber für gerechtfertigt halten um dieses umfangreiche Paket zu diesem Preis anbieten zu können.

Haftpflichthelden Versicherung

Hier geht es zur Versicherung – Mit dem Code DW247 sparst Du satte 8 %

Hanse Merkur

Die zweite Drohnen Haftpflicht, welche wir dir noch vorstellen wollen, ist die der HanseMerkur. Auch hier handelt es sich um eine private Haftpflichtversicherung, welche das Fliegen mit Flugmodellen mit einschließt. Hier musst du jedoch auf die verschiedenen Leistungsstufen achten, da alle unterschiedliche Abfluggewichte von Drohnen versichern. Maximal kannst du Drohnen nur bis 1,5 Kilogramm bei der HanseMerkur versichern.

Zudem ist die maximal Deckung mit „nur“ 5 Millionen deutlich geringer. Diese kann jedoch gegen Aufpreis auf bis zu 50 Millionen aufgestockt werden. Dann kommt das Angebot aber deutlich teuerer als beispielsweise die Police der Haftpflichthelden.

Bei der HanseMerkur wird dagegen auf eine Selbstbeteiligung verzichtet, sofern dir dies wichtig ist. Der Gültigkeitsbereich der privaten Haftpflichtversicherung ist weltweit angegeben. Im Endeffekt wirkt diese Versicherung zwar solide und preiswert aber bei weitem nicht so klar definiert und transparent wie andere Produkte in Hinblick auf das Versichern von Drohnen…

HanseMerkur Logo

Hier geht es zur HanseMerkur Haftpflicht mit Drohnenschutz

Was riskiert man beim Fliegen ohne Drohnenversicherung? Drohnenversicherung ist Pflicht!

Das Fliegen einer Drohne ohne Versicherungen ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 Euro belegt werden. Natürlich werden in der Praxis im Erstfall deutlich niedrigere Bußgelder angesetzt, dem Geldbeutel tut es aber mit Sicherheit trotzdem gehörig weh. Eines sei sicher: Der Abschluss einer Versicherungen wäre in jedem Fall billiger gewesen.

Viel schlimmer als das Bußgeld ist es jedoch, wenn etwas passiert. Stell dir vor die Drohne stürzt ab und verursacht einen Sach-, oder noch schlimmer, einen Personenschaden. Nun wirst du in vollem Umfang in die Verantwortung genommen und musst mit deinem privaten Vermögen haften. Wir raten dir deshalb auf jeden Fall und wirklich immer nur mit einer gültigen Haftpflicht für Drohnen zu fliegen und sich dabei zu 100% an die Regeln zu halten.

Drohnenversicherung gewerblich nutzen?

Ein ganz klares Nein gibt es zur Verwendung der privaten Drohnen Haftpflichtpflichtversicherung im gewerblichen Bereich. Dazu sind spezielle Versicherungen nötig, welche auch rechtliche Probleme am Bild usw. mit einschließen. Generell ist also immer zwischen einer privaten Drohnenhaftpflicht und einer gewerblichen Drohnenversicherung zu unterscheiden.

Der Übergang zur gewerblichen Nutzung ist schleichend!

Wenn du dich für das Thema Drohnen interessierst, hast du  sicher schon von Fällen gehört, bei denen das Hochladen von Drohnenvideos als gewerblich ausgelegt wurde. Etliche Versicherer möchten sich natürlich vor Zahlungen drücken und hängen dem Versicherten im Problemfall schnell die gewerbliche Nutzung an, sobald auch nur ein Bild oder ein Video im Internet auftaucht und damit Geld über Werbeeinnahmen verdient wird.

Umso wichtiger ist es, dass du den richtigen Partner in Punkto Versicherung an deiner Seite hast. Bei den Haftpflichthelden wird das mit der privaten und gewerblichen Trennung so gehandhabt.

„In der Tat gibt es da eine Grauzone. Wir definieren das über den Gebrauch des Fluggerätes im Schadensfall. Steht hinter dem Flug ein bezahlter Auftrag oder wird der Flug im betrieblichen Rahmen durchgeführt, wird das als gewerblich eingestuft. Werden ein paar Euro Klick-Umsatz mit Hobbyvideos auf YouTube erzielt, gilt das hingegen weiter als privat und ist bei uns mitversichert.“ – Verantwortlicher der Haftpflichthelden in einem Interview bei Drohnenwelt24.de

Die Drohnen Haftpflicht Empfehlung der Finanzhelden

Wie du es nun schon sicherlich unübersehbar herausgelesen hast, schwören wir auf die private Drohnen Haftpflichtversicherung der Haftpflichthelden. Der Leistungsumfang ist extrem gut, auch Flüge in den USA und Kanada sind mitversichert. Außerdem sind die Bedingungen transparent gestaltet. Auch der Preis der Haftpflichtversicherung, welche auch das Fliegen mit Drohnen beinhaltet, ist mit knapp 70 € pro Jahr sehr fair angesetzt.

Etliche Redakteure aus unserem Team, welche im privaten Bereich ihre Drohne nutzen, haben sich bei den Haftpflichthelden versichert und fahren gut damit. Im Endeffekt musst du für dich selbst entscheiden, ob du eine kombinierte Versicherungen aus Privater- und Konter-Hafptlicht willst, für uns spricht aber alles dafür!

Zu unserem großen Vergleich für Drohnenversicherungen geht es hier…

Hast du noch Fragen zur Drohnen Haftpflichtversicherung? Gerne beantworten wir deine Fragen über den Facebook Messenger.

Facebook Messenger Button

Kreditkarte für Neuseeland Empfehlungen- Finanzhelden.org

Kreditkarte für den Neuseeland Urlaub – Unsere Tipps

Neuseeland ist definitiv eines der interessantesten Reiseziele auf der ganzen Erde. Die eindrucksvolle Landschaft zwischen Gebirgen, Stränden und in unterschiedlichen Klimazonen waren nicht umsonst schon für etliche Hollywood Blockbuster wie „Der Herr Der Ringe“ Filmkulisse.

Bei all der Naturverbundenheit, geht natürlich auch in Neuseeland nichts ohne Bargeld und das vorherige Umtauschen bei deiner Hausbank kann extrem viele Gebühren kosten. Besser ist es also einfach vor Ort mit einer Kreditkarte in Neuseeland Geld abzuheben. Welche die beste Kreditkarten für einen Neuseeland-Urlaub ist und was Du beim Geld abheben vor Ort alles beachten solltest, erfährst Du hier.

Kreditkarte in Neuseeland – Allgemeine Infos für Urlauber

Das sogenannte Plastikgeld ist in Neuseeland weitreichend akzeptiert. So kannst du in Hotels, Shopping-Malls aber auch kleineren Geschäften und Gaststätten mit der Kreditkarte bezahlen. Die am meisten verbreitete Kreditkarte in Neuseeland ist Visa, gefolgt von Mastercard.

Obwohl die MaestroCard zwar an einigen Stellen und Automaten akzeptiert wird, ist sie keine zuverlässige Lösung in Neuseeland, zumal extrem hohe Gebühren anfallen können. Die besten Kreditkarten für Neuseeland, mit welchen du vollkommen gebührenfrei vor Ort Geld an den Automaten ziehen kannst, haben wir hier selbstverständlich ermittelt und zusammengefasst.

Achtung Automatengebühren in Neuseeland – Nicht alle ATMs zahlen kostenlos aus!

Wie in vielen anderen Ländern der Welt auch, erheben einige Automatenbetreiber (Banken) in Neuseeland Gebühren für die Auszahlung von Bargeld. Automatengebühren in Neuseeland werden bei der ANZ in Höhe von 3NZ$ fällig. Die Westpac Bank, die BNZ Bank und die ASB Bank Automaten hingegen erheben diese nicht und sind deshalb für das Geld abheben vorzuziehen! Somit ist die Abhebung mit den weiter unten genannten Kreditkarten zu 100% kostenfrei!

Automaten in Neuseeland ohne Automatengebühr

  • Westpac Bank
  • BNZ Bank
  • ASB Bank

Kreditkarte Neuseeland - Tipps und Empfehlungen - Finanzhelden
Berge, Flüsse, Seen, Strände – Die atemberaubende Landschaft in Neuseeland macht eine Reise dorthin zum Genuss. Mit der richtigen Kreditkarte kommst Du zudem kostenlos und unbesorgt an Bargeld.

Die beste Kreditkarte für Neuseeland

Nachdem Du nun alles Wichtige über das Geld abheben und die Automatengebühren in Neuseeland weißt, möchten wir Dir hier natürlich die besten Kreditkarten für einen Neuseeland-Urlaub vorstellen.

Wie immer hat hier die DKB Cash Visa als Aktivkunde die Nase leicht vor der Advanzia Kreditkarte. Im Prinzip würden wir auch die N26 Black empfehlen, welche leider jedoch nur eine Debit-Karte ist und somit nicht von Mietwagen-Firmen anerkannt wird.

DKB Cash Aktivkunde für Neuseeland-Reise

Die Visa von DKB Cash ermöglicht es ihren Aktivkunden kostenlos auf der gesamten Erde Geld abzuheben und auch zu bezahlen. Aktiv Kunde wird, wer monatlich mindestens 700 Euro Geldeingang auf dem dazugehörigen, kostenlosen Girokonto verzeichnet. Zudem sind die Überziehungs-Zinsen bei der DKB mit 6,90% (Stand 02.03.18) sehr niedrig.

Auch die Eröffnung via Video-Ident ist ein großer Vorteil der DKB Kreditkarte und so hast Du nach Beantragung bereits 1-2 Wochen später die Karte im Briefkasten. Die DKB Cash ist eine Visa Charge-Karte, also eine echte Kreditkarte. Dies bedeutet, dass auch Mietwagen-Verleiher auf der ganzen Erde die Kreditkarte anerkennen.

Wenn du also Geld an einem Geldautomaten in Neuseeland abhebst, der keine Fremdgebühren / Automatengebühren verlangt, dann ist die Bargeldverfügung in NZ$ mit der DKB Cash zu 100% kostenlos. Besser geht es nicht!

Auch der Wechselkurs zur Währung ist fair und wird tagesaktuell von Visa festgelegt. Der Kurs ist sehr nahe am realen Kurs an der Börse und so sind hier kaum bis keine Einbußen zu verzeichnen.

Vorteile der DKB Cash für Neuseeland

  • Kostenlos bezahlen weltweit
  • Kostenlos Geld abheben weltweit
  • Eröffnung via VideoIdent
  • Charge Karte – Wird von Mietwagenfirma anerkannt

DKB Cash Girokonto und Kreditkarte

Hier das DKB Cash Konto kostenlos eröffnen

Advanzia Kreditkarte für Neuseeland

Ein weiterer heißer Tipp für Reisende in Neuseeland ist die Kreditkarte der Advanzia Bank. Die Revolving Mastercard ist ebenfalls eine echte Kreditkarte und wird überall akzeptiert. Zudem ist bei der Advanzia das Geld abheben und bezahlen kostenfrei. Auch die umfangreiche Reiseversicherung ist ein großes Plus.

Die monatliche Gebühr für die Advanzia beträgt ebenfalls 0 Euro und so kannst du mit dieser Karte absolut nichts falsch machen!

Vorteile der Advanzia Mastercard in Neuseeland

  • Jahresgebühr (dauerhaft) – 0€
  • Auslandseinsatzgebühr (weltweit) – 0€
  • Bargeldabhebungsgebühr weltweit am Schalter/Bankautomat – 0€
  • Notfallersatzkarte – 0€
  • Umfangreiche Reiseversicherungen

Infos zu Reiseversicherung der Advanzia Mastercard

Die Reiseversicherung tritt in Kraft, sofern mindestens 50% der Gesamttransportkosten mit einem anerkannten Beförderungsunternehmen mit der Gebührenfrei Mastercard GOLD bezahlt wurden.

  • Reisehaftpflichtversicherung: je Vorfall bis zu € 350.000
  • Auslandsreise-Krankenversicherung: bis zu € 1.000.000, auch Übernahme von Zahnarztkosten
  • Reise-Unfallversicherung: € 40.000
  • Reise-Rücktrittskostenversicherung: Selbstbehalt von 20%, mindestens € 100
  • Reisegepäck-Versicherung: € 2.500 bei 1 Person, Haftungssumme auf € 3.000 gesamt begrenzt bei Reisen mit mehreren Personen
  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung
  • Einschränkungen für Personen ab 67 Jahren

Bitte beachte jedoch unbedingt, dass die Reiseversicherung nur für Reisen bis maximal 90 Tage gültig ist. Sollte Dein Trip also länger dauern, so solltest Du dich einfach separat versichern.

Einen kleinen Haken gibt es jedoch

Obwohl die Karte alle Aktionen kostenlos anbietet, so musst Du doch etwas beachten. Während bei der Bezahlung mit Karte keine Zinsen anfallen, sofern der Betrag mit der nächsten Abrechnung pünktlich getilgt wird, musst Du für Bargeldabhebungen sofort Zinsen bezahlen. Diese werden auf den Tag genau abgerechnet und zwar immer bis zur nächsten Abrechnung.

Dieser Sache kannst du entgegenwirken, indem du ein Guthaben auf die Karte überweist (bis max. 499€ möglich) oder eben immer kurz vor der Abrechnung abhebst. So ist der Zinszeitraum sehr kurz. Ehrlich gesprochen lassen sich die Gebühren im Bereich von wenigen Euro aber durchaus verkraften, vor allem, wenn man mal 2-3 Wochen zum Urlaub machen unterwegs ist.

Advanzia Gold Mastercard

Hier kostenlos die Advanzia Kreditkarte beantragen

Welche ist denn nun die beste Kreditkarte in Neuseeland?

Wir von den Finanzhelden meinen, dass Du immer mindestens zwei Kreditkarten auf Reisen dabei haben solltest. So macht ein Diebstahl oder ein Verlust nicht viel aus und Du hast immer ein Backup mit dabei. Generell empfehlen wir eine Kombination aus DKB Cash und Advanzia oder DKB Cash und N26. Wenn Du willst, kannst Du auch alle 3 Karten beantragen, sie kosten alle absolut nichts! (ausgenommen N26 Black: 5,90€/Monat – N26 Standard: 0€/Monat)

Hinweis zur Santander 1 Plus für Neuseeland-Reisen

Laut einigen Lesern soll die Santander 1 Plus bei keinem einzigen Automaten in Neuseeland funktioniert haben… Schade, da sie die einzige Kreditkarte gewesen wäre, welche auch die Automatengebühr erstattet hätte. Zudem musst Du bei der 1 Plus Visa schon 6 Wochen ab Beantragung rechnen, bis du die Karte endlich hast. Denn so lange dauert es bis du via Post-Ident verifiziert bist und deine Karte auf dem Postweg bei dir angekommen ist. Das können andere besser!

Sollte sich hier etwas geändert und Du positive Erfahrungen mit der Santander in Neuseeland gemacht haben, bitten wir um kurzes Feedback in den Kommentaren!

Hast du noch Fragen rund um Kreditkarten und Geld abheben in Neuseeland? Dann zögere nicht und kontaktiere uns via Facebook Messenger. Wir helfen dir gerne weiter!

Facebook Messenger Button

Kreditkarte Weltreise - Tipps & Empfehlungen - Finanzhelden.org

Die ideale Weltreise Kreditkarte

Eine Weltreise will lange und gut vorbereitet sein. Klar, dass da auch irgendwann die Frage nach der Bargeldversorgung auf Reisen aufkommt. Generell ist eine Kreditkarte auf Weltreisen die beste Möglichkeit um das Reisebudget sicher und einfach zu verwalten.

Warum Du eine Kreditkarte auf Weltreise zu 100% brauchst und welche die beste ist, erfährst du hier in unserem großen Ratgeber für die Kreditkarte auf Weltreise…

Warum ist eine Kreditkarte auf Weltreise unverzichtbar?

Viele Urlauber, die noch nie auf mehrmonatiger Reise oder gar Weltreise waren, würden wohl sagen, dass es vollkommen ausreichend ist sein Geld in Bar mitzunehmen… Falsch! Wer auf Weltreise geht oder mehrere Monate einen fremden Kontinent (Asienrundreise, Amerikarundreise) erkundet, kann natürlich nicht sein gesamtes Reisebudget in Bar mitschleppen.

Zum einen wäre das nicht praktikabel und zum anderen schlichtweg zu gefährlich. Stell Dir vor, Du hast deine gesamten Ersparnisse im Wert von 10.000 Euro oder gar mehr in Mexiko oder Thailand in einem billigen Hostel immer dabei… Könntest Du ruhig schlafen? Was ist, wenn Du in Unterkünften wohnst, die keinen Safe zur Verfügung stellen oder mit Sack und Pack einmal in weniger sichere Gegenden gerätst? Willst Du dann große Summen an Bargeld in deinem Rucksack haben und alles riskieren? Wir jedenfalls nicht!

Kreditkarte auf Weltreise auch im Notfall unerlässlich!

Welt-Reiseplanung Infografik
Die Infografik von FrauWanderlust.de zeigt klar und deutlich, dass die Kreditkarte sowie das gefüllte Konto unerlässlich für eine Weltreise sind!

Doch nicht nur die Gefahr des Verlusts oder Diebstahls spricht für eine Kreditkarte auf Weltreise. Auch für den Fall der Fälle, wenn du in ein Krankenhaus musst, oder hohe Rechnung zu begleichen sind, kann dir eine Kreditkarte förmlich das Leben retten. Auch bei der Anmietung von Mietwagen von seriösen Unternehmen wirst Du ohne Kreditkarte wohl kaum eine Chance haben. Alles Gründe also, die eine Kreditkarte für die Weltreise unverzichtbar machen und die Du in deiner Weltreise-Planung beachten solltest!

Im folgenden Abschnitt, erklären wir Dir genau, welche Anforderungen die ideale Weltreise Kreditkarte erfüllen sollte und verraten zusätzlich, worauf Du noch besonders Acht geben solltest. Da auch das Team von Finanzhelden oft auf Reisen ist, kannst Du dir sicher sein, dass alle hier von uns empfohlenen Kreditkarten für deine Weltreise bestens geeignet und in der Praxis erprobt sind.

Deshalb ist eine Kreditkarte auf Reisen unverzichtbar

  • Sicheres Zahlungsmittel und sichere Verwahrung von Geld
  • Keine großen Geldmengen mitschleppen müssen
  • Geldverfügung immer in der Währung des jeweiligen Landes
  • Einfaches Bezahlen im Notfall —> Krankenhaus etc.
  • Wird zwingend bei der Anmietung von Mietfahrzeugen benötigt
  • Oft umfangreiche Versicherungen inklusive

Weltweit kostenlose Kreditkarte - Ratgeber
Bei der Planung unerlässlich – Das Beantragen einer passenden Kreditkarte für die Weltreise!

Anforderungen an eine Kreditkarte für die Weltreise

Natürlich gibt es etliche Kreditkarten auf dem Markt, welche sich aber nicht alle für Reisen oder gar eine Weltreise eignen. Gerade für einen mehrmonatigen Auslandsaufenthalt sind besondere Anforderungen an eine Kreditkarte für Reisen zu stellen. Worauf Du beim Abschluss achten solltest, haben wir Dir hier übersichtlich zusammengefasst.

  • Die Kreditkarte sollte überall auf der Welt funktionsfähig sein – Die großen Anbieter Visa und Mastercard sind weltweit akzeptiert!
  • Die Kreditkarte sollte möglichst kostenlos sein – Neben etlichen kostenfreien Kreditkarten gibt es auch gute Reisekreditkarten, welche eine geringe monatliche Gebühr kosten, dafür aber bereits gewisse Reiseversicherungen beinhalten.
  • Kostenlose Abhebung von Bargeld weltweit – Die kostenlose Abhebung von Bargeld sowie das kostenlose Bezahlen mit der Kreditkarte in allen Währungen sollte jede gute Reisekreditkarte mit sich bringen
  • Eine Kreditkarte für Weltreisen sollte keine Debit- oder Prepaid Karte sein, sondern eine „echte“ Kreditkarte. Nur diese werden bei den Mietwagenverleihern akzeptiert. Zudem kann es vorkommen, dass auch gewisse Hotels keine Debit-Karten akzeptieren.

Tipp: Versicherungen solltest du immer in Hinblick auf Laufzeit und Beschränkungen untersuchen! So gelten einige Versicherungen nur wenn die Reise mit der Kreditkarte gebucht wurde.

Etliche Kreditkarten beinhalten einen umfangreichen Versicherungsschutz auf Reisen. Neben Gepäck- und Reiserücktrittversicherung bieten einige Kartenanbieter auch eine Auslandshaftplficht und Auslandsreisekrankenversicherungen inklusive an.

Vorsicht vor Beschränkungen der Versicherungen

Oft sind diese aber zeitlich beschränkt und nur für Reisen bis zu 30 Tage gültig. Überprüfe das deshalb auf jeden Fall vorab und versichere Dich zusätzlich falls nötig! Oftmals sind auch nur Reisen versichert, welche auch mit der Kreditkarte bezahlt bzw. gebucht wurden. Wir von den Finanzhelden empfehlen im Zweifel das Kleingedruckte zu studieren oder aber bei der Hotline nachzufragen. Es wäre doch sehr ärgerlich oder sogar fatal, falls die Versicherungen im Notfall nicht greifen würden.

Auf genaue Details in Hinblick auf Versicherungsangebote der Kreditkarten gehen wir später aber noch ein!

Immer mindestens zwei Kreditkarten auf Weltreisen mitnehmen!

Weltreise Kreditkarte - Tipps und Ratschläge
Die Auswahl der richtigen Kreditkarte auf Reisen ist nicht schwer – Die Finanzhelden haben dir die besten Karten im Beitrag zusammengefasst.

Eines wollen wir Dir noch unbedingt ans Herz legen: Eine Kreditkarte für die Weltreise ist in aller Regel nicht genug! Nimm auf jeden Fall immer zwei Karten, besser noch drei, mit auf deine Langzeitreise. So kann es beispielsweise vorkommen, dass Du eine Karte verlierst, ein defekter Bankautomat diese im Ausland einzieht oder Du bestohlen wirst. Zwar kannst Du dich durch eine Sperrung nun absichern, allerdings stehst Du dann erstmal blöd ohne Geld da!

Uns selbst ist es schon einmal in Thailand passiert, dass aus heiterem Himmel der ATM abgestürzt war und unsere Karte eingezogen hatte. Kein Bargeld, keine Karte… Hätten wir nicht diverse Ersatzkarten dabei gehabt, wären wir wohl erstmal blöd ohne Geld dagestanden.

Zwar kann man heutzutage via Western Union etc. Notfallgeld erhalten, welches die Familie sendet, dies ist aber teuer und auch ein wenig umständlich.

Unserer Meinung nach solltest Du also mindestens 2-3 Kreditkarten auf deine Weltreise mitnehmen. Entscheide dich deshalb im Idealfall für eine Premiumkarte mit Top-Funktionen und 1-2 kostenlose Back-Up-Kreditkarten, welche dich keine monatlich Gebühr kosten und nur zur Sicherheit mit dabei sind.

Tipp: Bitte verteile diese Karten auch sinnvoll im Gepäck. Packe eine in deinen Geldbeutel und eine in deinen Rucksack. Auch ist es ratsam immer eine im Hotelsafe zu deponieren. Solltest Du mal aus Dussligkeit den Geldbeutel verlieren oder bestohlen werden, so kannst Du im sicheren Zimmer wieder auf die Ersatzkarte zugreifen!

Die beste Kreditkarte für eine Weltreise

Nun genug der Tipps und Ratschläge! Hier kommen die besten Kreditkarten, welche weltweit kostenlos einsetzbar sind. Unsere Kreditkarten Empfehlungen für eine Langzeit- oder Weltreise auf einen Blick. Wir selbst besitzen alle hier gelisteten Karten und können aus echter Praxis-Erfahrung berichten.

Advanzia

Die Advanzia Kreditkarte steht nur bei wenigen Leuten auf dem Zettel, obwohl diese wohl eine der besten weltweit kostenlosen Kreditkarten überhaupt ist. Neben den Top-Konditionen zum Geld abheben und bezahlen im Ausland, ist es vor allem das umfangreiche Versicherungspaket, welches diese Kreditkarte für Reisen so interessant macht!

Generell ist die Advanzia Kreditkarte eine Null-Nummer – im positiven Sinne…

  • Jahresgebühr – 0 Euro
  • Auslandseinsatzgebühr (weltweit) – 0 Euro
  • Bargeldabhebungsgebühr weltweit am Schalter/Bankautomat – 0 Euro
  • Kartenversand – 0 Euro
  • Kartensperre – 0 Euro
  • Notfallersatzkarte – 0 Euro
  • Ersatz-PIN (Geheimzahl) – 0 Euro

Es ist alles absolut kostenlos. Die Advanzia ist eine Mastercard vom Typ Revolving. Diese wird überall ausnahmslos akzeptiert. Das Besondere an der Karte ist aber noch das umfangreiche Reise-Versicherungspaket, auf welches wir hier genauer eingehen wollen.

Die Versicherungsleistungen der Gebührenfrei Mastercard GOLD beinhalten folgende Hauptmerkmale und Maximalversicherungssummen

  • Die Reiseversicherung tritt in Kraft, sofern mindestens 50% der Gesamttransportkosten mit einem anerkannten Beförderungsunternehmen mit der Gebührenfrei Mastercard GOLD bezahlt wurden.
  • Reisehaftpflichtversicherung: je Vorfall bis zu € 350.000
  • Auslandsreise-Krankenversicherung: bis zu € 1.000.000, auch Übernahme von Zahnarztkosten
  • Reise-Unfallversicherung: € 40.000
  • Reise-Rücktrittskostenversicherung: Selbstbehalt von 20%, mindestens € 100
  • Reisegepäck-Versicherung: € 2.500 bei 1 Person, Haftungssumme auf € 3.000 gesamt begrenzt bei Reisen mit mehreren Personen
  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung

Bitte beachte jedoch unbedingt, dass die Reiseversicherung nur für Reisen bis maximal 90 Tage gültig ist. Sollte Dein Trip also länger dauern, so solltest Du dich einfach separat versichern.

Bei der Advanzia unbedingt etwas beachten!

Obwohl die Karte alle Aktionen kostenlos anbietet, so musst Du doch etwas beachten. Während bei der Bezahlung mit Karte keine Zinsen anfallen, sofern der Betrag mit der nächsten Abrechnung pünktlich getilgt wird, musst Du für Bargeldabhebungen sofort Zinsen bezahlen.

Diese werden auf den Tag genau abgerechnet und zwar immer bis zur nächsten Abrechnung. Siehe dazu unter Rechenbeispiel.

Rechenbeispiel:

  • Du hebst am Automaten am 01.März 500 USD ab. Dann werden ab dem Tag der Abhebung bis zur nächsten Abrechnung am 31.März Zinsen in Höhe von 22,90% pro Jahr berechnet. Diese errechnen sich wie Folgt.
  • 500 USD + 22,90% = 614,50 USD
  • Die Zinsen belaufen sich pro Jahr also auf 114,50 USD. Da du aber bereits nach 30 Tage die Rechnung tilgst, fallen nur Zinsen für 30 Tage an.
  • 114,50 USD / 365 Tage = 0,313 Cent
  • 0,313 Cent X 30 Tage (die Zeit bis zur Abrechnung) = 9,39 USD
  • In diesem Fall hättest Du also für eine Abhebung von 500 USD eine Gebühr in Höhe von 9,39 USD bezahlt.

Wenn Du nun aber zum Beispiel kurz vor der Abrechnung die Abhebung ausgeführt hättest, würde sich die Anzahl der Tage natürlich reduzieren und damit auch die Gebühr. Auch das Überweisen eines positiven Guthabens von maximal 500 Euro ist möglich und so könntest Du davon kostenfrei abheben.

Fazit Advanzia Mastercard Kreditkarte fürs Ausland: Die Advanzia Kreditkarte ist definitiv eine der besten Karten für Reisende überhaupt. Lediglich 3 Punkte sind etwas negativ zu werten, jedoch auf keinen Fall ein Grund die Karte nicht zu wählen.

Erstens bekommt man die Automatengebühren der ausländischen Banken nicht erstattet (macht nur noch Santander 1 Plus Visa). Zweitens fallen auf Bargeldabhebungen sofort Zinsen an, was aber wie oben erwähnt, umgangen oder reduziert werden kann. Zum  Dritten kann man bei der Advanzia kein Konto führen oder einen Lastschrifteinzug einrichten.

Man muss also jeden Monat die Abrechnung manuell vom Girokonto zur Advanzia überweisen und so ausgleichen. Das geht bei anderen Kreditkarten in Verbindung mit einem Girokonto automatisch und zudem sind dort höhere positive Guthaben möglich.

Nicht desto trotz ist die Advanzia für uns eine Top-Kreditkarte auf Reisen und mit die beste kostenlose Kreditkarte weltweit!

Advanzia Gold Mastercard

Hier geht es zur Advanzia Gold

DKB Cash

Die DKB Cash als Aktivkunde ist unser Favorit unter den weltweit kostenlosen Kreditkarten. Dies liegt natürlich daran, dass sie kostenlos erhältlich ist und das Geld abheben sowie Bezahlen weltweit ohne Gebühr erfolgt. Lediglich die die Automatengebühr wird nicht erstattet.

Besonders gut finden wir aber, dass Du mit dem kostenlosen Girokonto zudem dein Geld einfach verwalten kannst. Auf Erspartes gibt es außerdem Zinsen in Höhe von 0,2% aufs Jahr.

Das Guthaben kann bequem via Online Banking verwaltet werden und so kannst Du auch vom Girokonto auf die Kreditkarte Guthaben überweisen, welches Du dann auf Reisen zur Hand hast.

Die Konditionen der DKB Cash Visa

  • keine Kontoführungsgebühren
  • kostenlose DKB-VISA-Card
  • weltweit kostenlos bezahlen und
  • Geld an Automaten abheben
  • 0,2% p.a. Guthabenzins

Dank kostenlosem Notfallpaket bei Verlust der Brieftasche erhältst Du auch im Urlaub eine Notfallkarte oder Notfallbargeld. Ein weiteres dickes Plus der DKB Cash.

Fazit DKB Cash als kostenlose Kreditkarte weltweit: Die DKB Cash Visa ist eine unserer Lieblingskreditkarten auf Reisen und hat einen festen Platz in unserer Geldbörsen. Jeder Reisende sollte die Kreditkarte kostenlos beantragen und besitzen! Als einziger Minuspunkt ist die Tatsache zu erwähnen, dass seit 2017 nicht mehr die Automatengebühren der Banken im Ausland erstattet werden, welche derzeit in manchen Ländern wie zum Beispiel Thailand und den USA anfallen.

Zudem kann die DKB Cash bequem via VideoIdent eröffnet werden. Ein PostIdentverfahren und Papierkram sind nicht nötig. Ein großer Vorteil für die DKB Cash Visa und somit die beste kostenlose Kreditkarte weltweit.

DKB Cash Girokonto und Kreditkarte

DKB Cash hier eröffnen

ADAC Gold

Ebenfalls eines exzellente Kreditkarte im Ausland ist die Visa ADAC Gold. Leider ist die Karte nicht kostenlos erhältlich und neben einer Grundgebühr von 8,25€ pro Monat (99€ pro Jahr) musst Du auch ADAC Mitglied sein um in den Genuss dieser Karte zu kommen.

Die ADAC Gold bietet kostenloses Bargeld und Bezahlen im weltweiten Einsatz. Zudem wird ein Habenzins von 0,10% auf das Guthaben gewährt. Ebenso positiv zu erwähnen sind die umfangreichen Versicherungen für Reisende, wie zum Beispiel die kostenlose Notfallzustellung einer Ersatzkarte im Ausland bei Verlust oder aber die Reiserücktritt- und Reiseabbruch-Versicherung.

Achtung! Damit Du das Geld auch kostenlos abheben kannst, ist ein Guthaben auf der Karte notwendig. Das beutetet, dass Du im Vorfeld Geld auf die Karte überweisen musst und dann darüber gratis verfügen kannst. Wenn Du auf Kredit abhebst, werden im Ausland 3% oder mindestens 5 Euro pro Abhebung fällig.

Fazit ADAC Gold Visa: Die Gold ADAC ist eine Kreditkarte, welche bei richtiger Handhabung weltweit kostenlos eingesetzt werden kann. Leider ist die Jahresgebühr mit 99€ pro Jahr recht hoch und auch die Mitgliedschaft bei ADAC muss bezahlt sein.

In unserem Ranking hat es die ADAC trotzdem unter die guten Kreditkarten für die Weltreise geschafft, da der Notfall-Kartenservice und der Habenzins auf das Kartenguthaben interessant sind.

ADAC Gold Visa Karte

Hier geht es zur ADAC Gold Visa

Sonstige Alternativen und Zweitkarten auf Weltreise

Warum ist die N26 Black nicht dabei? Das könntest Du dich nun sicherlich fragen. Obwohl die N26 Black Mastercard eine kostenlose Bezahlung und Bargeldabhebung weltweit ermöglicht und zudem noch über ein umfangreiches Versicherungspaket verfügt, hat sie es nicht in die Top-Kreditkarten für Weltreisen geschafft.

Die hängt zum eigentlich nur an dem Punkt, dass die Karte eine Debit-Karte ist und du somit keinen Mietwagen bekommst. Auch wir setzen die Black auf Reisen ein und sind zufrieden. Sofern Du also keinen Mietwagen leihen willst, kannst Du auf Reisen auch die N26 Black verwenden. Als Backup Karte ist sie ohnehin geeignet. Ein weitere sehr positiver Punkt ist die Eröffnung der N26 via Video-Ident in 8 Minuten und vollkommen ohne Papierkram! Probier es doch einfach aus!

N26 Black Kreditkarte

Hier die N26 beantragen

Als weiteren Tipp für eine weltweit kostenlose Kreditkarte ist die Santander Visa 1 Plus zu nennen. Diese erstattet derzeit sogar noch die Automatengebühren. Die Kreditkarte kostet absolut nichts und auch das Bezahlen sowie Geld abheben ist zu 100% kostenlos auf der Welt möglich. Leider dauert hier der Beantragungsprozss satte 6 Wochen und die Karte wird in aller Regel nur an Festangestellte herausgegeben. Damit scheiden die meisten Langzeitreisenden wohl leider aus.

Wir hoffen wir konnten all deine Fragen zur Kreditkarte auf Weltreise beantworten. Hast Du noch Fragen rund um die beste kostenlose Kreditkarte für den weltweiten Einsatz? Kontaktiere uns einfach über den Facebook Messenger und wir helfen Dir gerne weiter!

Facebook Messenger Button

Kreditkarte Thailand - Tipps Empfehlungen - Finanzhelden.org

Kreditkarte für den Thailand Urlaub – Unsere Tipps

Thailand ist eines der Lieblings-Fernreiseländer unter Deutschen und vor allem bei Jugendlichen und jungen Leuten sehr beliebt. Dies liegt an der lockeren Lebenseinstellung, dem tollen Klima, den schönen Stränden und an den unbegrenzten Möglichkeiten Party zu machen und ein Abenteuer zu erleben.

Ganz klar, dass man auch in Thailand Geld benötigt. Da in Thailand der Baht die Hauptwährung ist und dieser in Deutschland nur gegen horrende Gebühren bei den Banken getauscht werden kann, ist das Wechseln im Vorfeld ein No-Go, sofern du faire Wechselkurse haben willst.

Die Finanzhelden verraten dir, wie du in Thailand am einfachsten an Geld gelangst, welche Kreditkarte sich am besten eignet und auf was du sonst noch beim Abheben von Geld in Thailand beachten solltest.

Geld abheben in Thailand

Kreditkarte Thailand -Abzocke am Geldautomaten
Nicht nur vor der berüchtigten Tuk-Tuk Abzocke ist sich in Thailand in Acht zu nehmen. Auch am Geldautomaten will man dir ans Ersparte…

Bevor wir uns ausführlich den besten Kreditkarten für den Thailand-Urlaub widmen, möchten wir dir noch unbedingt eine wichtige Tipps mit auf den Weg geben, damit du nicht am Geldautomaten (ATM in Thailand genannt) abgezockt wirst… Am Geldautomaten abgezockt!? Ja du hast vollkommen richtig gehört.

Die lokalen Banken sind nämlich ziemlich dreist und versuchen dir beim Abhebevorgang so viel Geld wie nur möglich abzuluchsen. Dazu aber später mehr! Zunächst möchten wir anmerken, dass es in Thailand wirklich an beinahe jeder Ecke einen ATM zum Geld abheben gibt und alle Automaten die gängigen Kreditkarten wie VISA und Mastercard akzeptieren.

Lediglich auf ganz abgelegenen Inseln kann es vorkommen, dass es keine Geldautomaten gibt, was aber immer seltener vorkommt. Solltest du an so entfernte Ziele reisen, ist es natürlich ratsam vor der Abreise am nächst größeren Ort genügend Bargeld abzuheben. Zwar bieten auch viele Hotels einen Bargeldservice an, darauf verlassen würden wir uns aber nicht!

Achtung Falle – Die Conversion Rate in Thailand

Doch nun zurück zur „Abzocke“ am Automaten. Eines sei vorweggesagt. Es ist natürlich keine richtige Abzocke, sondern eher ein Trick dir einen schlechteren Wechselkurs unterzujubeln. Zum Glück kannst du dies verneinen und du kommst in den Genuss des Tagesaktuellen Kurses deiner Kreditkarte. Aber eines nach dem anderen.

Wenn du nun deine Kreditkarte in einen ATM in Thailand steckst, so musst du wie überall auf der Welt auch, deinen PIN ein geben. Danach wählst du den Betrag welchen du abheben möchtest und wirst meistens noch auf die Automatengebühr (auch dazu später mehr) hingewiesen. So weit so gut.

Mit gewissen Karten und an gewissen Automaten kann es nun vorkommen, dass die Bank eine weitere Frage vor der Auszahlung stellt. Dabei wird gefragt, ob zum bankeigenen Wechselkurs umgerechnet werden soll, welcher natürlich viel schlechter ist und die Bank somit einen guten Schnitt macht. Dies kannst du getrost ablehnen und du erhältst dein Bargeld zum Kurs deiner Kreditkarte, welcher bis auf wenige Nachkommastellen dem aktuellen Kurs an der Devisen-Börse folgt.

Leider verdrehen einige Banken die Antwort oder stellen doppelt verneinte Fragen, sodass du dir den Text durchlesen musst und aufpassen, dass du nicht immer automatisch „No“ drückst, was in einigen Fällen durch die doppelte Verneinung „Ja“ bedeuten kann.

Auch wenn wir von den Finanzhelden diese Masche einfach nur fies, hinterhältig und wenig seriös für große Banken finden, so kannst du dies mit etwas Aufmerksamkeit und Wissen vermeiden.

Gebühren am Automaten in Thailand

Als ob der Versuch mit dem hauseigenen Wechselkurs noch nicht genug gewesen wäre, verlangen die Banken in Thailand durch die Bank weg hinweg eine sogenannte Automatengebühr. Um diese kommst du nicht herum und diese wird dir beim Abhebevorgang automatisch auf den Betrag, den du abgehoben hast addiert und auf der Kreditkartenabrechnung abgerechnet.

Leider gibt es in Thailand keine einzige Thai-Bank, welche diese Gebühr nicht erhebt. Früher betrug die Automatengebühr in Thailand 120 Baht, dann wurde sie recht schnell auf 150, dann auf 180 sowie 200 und zuletzt auf 220 Baht pro Vorgang erhöht. Ja die Thai-Banken bekommen den Hals einfach nicht voll… (Stand 03/2018)

Das bedeutet, dass du für jedes Mal, wenn du Geld aus dem Automaten ziehst die 220 Baht bezahlst. Ganz gleich ob du 10.000 oder 20.000 abhebst.

Tipp: Es gibt in Bangkok in der Citibank-Filiale (Sukhumvit Road) einen ATM, welcher Stand 2017 keine Automatengebühr erhebt.

Zusätzlich beschränken viele Banken in Thailand den maximalen Abhebebetrag pro Vorgang und so kannst du bei den meisten Banken nur 20.000 Baht pro Vorgang abheben. Willst du mehr, musst du mehrmals hintereinander abheben, wobei dann jedesmal die 220 Baht fällig werden. Lediglich die Automaten der TMB und die Krungsri Bank lassen Beträge bis zu 30.000 Baht und Vorgang zu.

Früher gab es etliche Kreditkarten-Anbieter in Deutschland, welche die Automatengebühren auf Anfrage erstattet haben. Heutzutage macht das fast kein Kartenanbieter mehr, da es ein dickes Minusgeschäft für die deutschen Banken war. Du kommst also mit wenigen Ausnahmen nicht mehr darum herum bei Bargeldabhebungen in Thailand die Automatengebühr selbst zu bezahlen. Mehr zu der besten Kreditkarte für einen Thailand Urlaub aber im nächsten Abschnitt.

Die beste Kreditkarte für den Thailand Urlaub

Da du nun alles über die Gebühren zum Geld abheben in Thailand weißt, möchten wir dir hier natürlich noch die besten Kreditkarten für einen Thailand Urlaub mit an die Hand geben. Alle hier gelisteten Karten besitzen wir selber und haben diese in Thailand in der Praxis auch schon erprobt.

DKB Cash Aktivkunde – Visa

Die DKB Cash in der Aktivkundenversion ist derzeit nach wie vor eine der besten Kreditkarten auf Reisen. Für die Visa Karte wird keine Jahresgebühr fällig und auch das zugehörige Konto ist kostenlos. Sowohl beim Bezahlen, als auch beim Abheben im Ausland erhebt die DKB dem Aktivkunden keine Gebühren.

Im Endeffekt bedeutet dies, dass du in Thailand nur die Automatengebühren der Thai-Banken bezahlen musst. Die restliche Verfügung ist kostenfrei und wird zum besten Wechselkurs ausgeführt.

Früher erstattete die DKB Bank auch die Automatengebühr, dies ist aber ein für allemal passe. Leider… Die DKB Cash Visa-Karte kann übrigens bequem online via VideoIdent eröffnet werden. Ein PostIdent-Verfahren ist dann nicht notwendig.

Für Kurzentschlossener bedeutet dies, dass du in der Regel in 1-2 Wochen die Karte bei dir im Briefkasten hast!

DKB Cash Girokonto und Kreditkarte

Hier geht es zur DKB Cash

Advanzia Gold

Auch die Kreditkarte von Advanzia ist in allen Belangen kostenfrei. Abheben und Bezahlen ist weltweit gratis möglich. Einziger kleiner Nachteil: Auf jede durchgeführte Abhebung (nicht auf das Bezahlen!) auf deiner Karte werden sofort Zinsen fällig bis die nächste Abrechnung erfolgt. Abhilfe kann es schaffen indem du ein Guthaben auf dein Kreditkartenkonto überweist und somit immer vom Plus zehrst, oder aber kurz vor der nächsten Abrechnung abhebst, dann werden Zinsen nur für wenige Tage fällig, was zu verkraften und schwindend gering ist.

Die Advanzia ist übrigens eine „echte“ Kreditkarte und somit auch zur Anmietung von Fahrzeugen etc. bestens geeignet. Auch ein umfangreiches Reise-Versicherungspaket ist bei der Advanzia Gold mit an Bord und so ist diese Karte ohnehin ein heißer Tipp für Reisende!

Advanzia Gold Mastercard

Hier geht es  zur Advanzia Gold

Santander 1 Plus Visa

Eine der letzten Karten, welche die Automatengebühr noch erstattet ist die Santander 1 Plus Visa. Zudem kostet diese keine Jahresgebühr und die 1 Plus Visa von Santander ermöglicht zusätzlich das kostenlose Geld Abheben und Bezahlen weltweit! Noch ein echter Geheimtipp!

Das große Problem bei der Santander 1 Plus: Viele Anträge werden abgelehnt, man muss zwingend Angestellter mit einem festen monatlichen Einkommen sein. Außerdem dauert der Beantragungsvorgang insgesamt rund 6-8 Wochen. Wenn die Reise also bald bevorsteht, scheidet diese Karte leider aus.

Jeder der genug Zeit hat, kann die Santander 1 Plus Visa gerne versuchen zu beantragen.

Santander 1 Plus Visa

Hier geht es zur Santander 1 Plus Visa

N26 Black

Die N26 Black Mastercard ist ebenfalls eine gute Möglichkeit um im Ausland kostenlos Geld abzuheben. Im Grunde bietet diese exakt das Gleich wie die DKB, nur dass für die N26 Black noch eine Monatsgebühr von 5,90€/Monat fällig wird. Das muss jedoch nicht schlechter sein, da im Preis umfangreiche Reiseversicherungen enthalten sind.

Somit sparst du dir da wieder etwas Geld! Großer Vorteil: Du kannst die N26 Kreditkarte ohne Stress und in wenigen Minuten komplett ohne Papierkram online und mit VideoIdent eröffnen. Nachteil: Mit der N26 Karte bekommst du keinen Mietwagen, da die N26 eine Debit-Karte ist.

N26 Black Kreditkarte

Hier geht es zur N26 Black

Kreissparkasse Mastercard Gold (Kreissparkasse Esslingen/Nürtingen)

Unser Geheimtipp ist die Mastercard Gold Karte der Sparkassen. Diese ist in der Regel nur mit einem kostenpflichtigen Girokonto erhältlich, dann aber gratis inklusive. Das Konto bei der Kreissparkasse Esslingen Nürtingen kostet monatlich 10,90€ und nennt sich Girokonto mit Mastercard Gold.

Wer nicht über das Konto verfügt, kann die Mastercard für 79,90 Euro p. a. separat bestellen. Mit einer Mastercard Gold von der Sparkasse ist das Bezahlen und Abheben ebenfalls weltweit gratis möglich. Zusätzlich werden die Automatengebühren im Ausland auf Antrag erstattet.

Die Mastercard Gold ist eine vollwertige Kreditkarte und bei Mietwagenanbietern akzeptiert.

Mastercard Gold Sparkasse

Hier geht es zur Gold Mastercard

Akzeptanz der genannten Kreditkarten in Thailand

Nachdem wir nun die besten Karten für eine Reise nach Thailand vorgestellt haben, möchten wir noch kurz unserer Erfahrungen mit der Akzeptanz der Kreditkarten in Thailand teilen. Generell hatten wir bisher nur sehr wenige Probleme. Nur in einem Fall konnte die N26 nicht ganz überzeugen.

  • DKB: Überall keine Probleme
  • N26: Mietwagenverleiher akzeptieren die Karte nicht!
  • Advanzia: Überall keine Probleme
  • Santander: Überall keine Probleme
  • Mastercard Gold Sparkasse: Überall keine Probleme

Wir hoffen, wir konnten dir einen guten Überblick über das Bargeld abheben in Thailand geben und dir einige gute Kreditkarten für die Thailand-Reise vorschlagen.

Solltest du noch konkrete Fragen haben, dann zögere nicht und kontaktiere uns bequem via Facebook-Messenger. Viel Spaß in Thailand!

Facebook Messenger Button

Kreditkarte Ja oder Nein - Grundsatzfrage - Finanzhelden.org

Kreditkarte Ja oder Nein – Die Grundsatzentscheidung

Obwohl Kreditkarten aus unserem Alltag heutzutage nicht mehr wegzudenken sind, so gibt es noch genügend Leute, die keine Kreditkarte haben. Gerade die ältere Generation weiß mit einer Kreditkarte nicht wirklich etwas anzufangen. Leider haftet Kreditkarten in Deutschland auch ein gewisses negatives Stigma an, welches wir aber gar nicht nachvollziehen können.

Ob man eine Kreditkarte braucht, ist eine Grundsatzentscheidung. Hier kommen einige Beispiele, warum eine Kreditkarte nach der Meinung der Finanzhelden unverzichtbar ist und eine Entscheidungshilfe, wie du die Frage Kreditkarte Ja oder Nein für dich selbst beantworten kannst.

Auf Reisen

Kreditkarte Ja oder Nein
Kreditkarte Ja oder Nein!? Eine Grundsatzentscheidung, die wir mit einem klaren Ja beantworten!

Stell dir einmal vor, du möchtest in den Urlaub fahren und nicht immer Bargeld mitführen. Oder es ergibt sich eine Situation vor Ort, welche weiteres Geld schnell nötig macht. Das könnte zum Beispiel eine Krankheit oder aber ein Diebstahl sein.

Mit einer normalen EC-Karte wirst du in fernen Ländern oft keine Chance haben Geld ziehen zu können und wenn dann nur zu horrenden Gebühren. Da kommt die Kreditkarte ins Spiel. Mit der richtigen kannst du bequem weltweit Geld abheben und bezahlen. Ein ungeheuerlicher Vorteil!

Bei Online-Bestellungen

Gerade im Online-Zeitalter werden Kreditkarten immer wichtiger. Wer keine hat, kann in gewissen Online-Shops oft nichts bestellen. Mit einer Kreditkarte kannst du bequem und sicher online zahlen und dem Shopping-Erlebnis steht definitiv nichts im Wege.

Bei Autovermietungen

Auch wenn du einmal ein Auto mieten möchtest, was höchstwahrscheinlich im Urlaub sein wird, wirst du ohne die Hinterlegung einer Kreditkarte bei den meisten internationalen Anbietern kein Fahrzeug bekommen. Das hat einfach damit zu tun, dass eine gewisse Sicherheit für die Herausgabe des Autos verlangt wird. Hast du nur eine ganz normale EC-Karte von deiner Hausbank, so ist diese zum Beispiel in den USA nichts Wert und du bekommt ganz einfach kein Auto.

Natürlich gibt es noch etliche weitere Beispiel, doch schon allein anhand dieser drei sollte sich abzeichnen, warum heutzutage eigentlich jeder über eine Kreditkarte verfügen sollte. Zumal sind Kreditkarten heute in aller Regel völlig kostenlos und es geht absolut nichts Negatives mit dem Besitz einer solchen Karte einher.

Was spricht gegen eine Kreditkarte

Obwohl wir große Befürworter von Kreditkarten sind und fast nur Vorteile sehen, so gibt es auch ein paar Nachteile. Zum einen sind bei einigen Anbietern die Kreditkartenzinsen ziemlich hoch. Das ist aber kein Grund keine Karte zu beantragen. Dem kannst du nämlich entgegenwirken, indem du schlichtweg die Kreditkarte vor dem Abschluss vergleichst…

Hinweis: Die DKB Cash VISA für Aktivkunden bietet derzeit mit 6,90% den niedrigsten Zinssatz. (Stand 03/2018)

Viel schlimmer ist aber jedoch die Gefahr, dass du deine Finanzen mit einer Kreditkarte zu leicht aus den Augen verlierst und dich überschuldest. So werden oft großzügige Verfügungsrahmen eingeräumt, welche Shopping-Fans zu größeren Käufen verleiten, als sie es sich eigentlich leisten könnten. Auch die monatliche Abrechnung sorgt bei einigen Kreditkarten-Nutzern dafür, dass sie deutlich mehr ausgeben als auf dem Girokonto überhaupt ist… Die aufgenommen „Kredite“ werden dann nur langsam getilgt und es wird im Endeffekt teuer. Besser ist es da auf einen Konsumentenkredit oder Minikredit zurückzugreifen…

Im Endeffekt haben die genannten Nachteile aber immer etwas mit dir selbst zu tun. Gegen Punkt eins kannst du mit einem Kreditkartenvergleich entgegenwirken. Punkt zwei ist einfach nur strikte Selbstkontrolle und Vernunft…

Unsere Meinung zum Thema Kreditkarte Ja oder Nein

Generell können die Finanzhelden die Frage „Kreditkarte Ja oder Nein“ klar und deutlich beantworten: JA eine Kreditkarte ist beinahe unverzichtbar! Obwohl es eine sehr große Auswahl an kostenpflichtigen Kreditkarten gibt, die auch für etliche Zwecke gut passen mögen, so sollte jeder Mensch ab 18 Jahren mindestens eine gratis Kreditkarte besitzen.

Dies hat ganz einfach damit zu tun, dass sie heutzutage auf Reisen und beim Online-Shopping fast schon unverzichtbar ist. Im Notfall bietet eine Kreditkarte Sicherheit, beim Shopping gestaltet sie das Leben einfacher und in machen Fällen ist eine Kreditkarte sogar zwingend nötig…

Warum in Deutschland einer Kreditkarte oft so ein negativer Ruf vorauseilt? Wir wissen es nicht! Im Prinzip ist eine Kreditkarte aber ein nützliches Finanzinstrument und in der heutigen Zeit unverzichtbar!

Einen Überblick über die besten Gratis-Kreditkarten gibt es hier…

Kreditkarten vergleichen

Hast du noch Fragen rund um Kreditkarten? Zögere nicht und kontaktiere uns jetzt einfach via Facebook-Messenger.

Facebook Messenger Button

Prepaid Kreditkarte für die USA - Finanzhelden.org

Prepaid Kreditkarte für die USA – Das musst Du wissen!

In den USA ist Plastikgeld hoch im Kurs und deutlich weiter verbreitet als in Europa. Wir behaupten sogar, dass es in den Vereinigten Staaten von Amerika beinahe zwingend nötig ist, eine Kreditkarte mitzuführen. Wie sich eine Prepaid Kreditkarte für die USA schlägt und für wen diese Sinn macht, erfährst du hier in diesem Artikel.

Geld abheben mit der Prepaid Kreditkarte in den USA – Kein Problem!

Eine sei vorweg gesagt: Das Geld abheben an Automaten in den USA ist auch mit einer Prepaid Kreditkarte absolut kein Problem, sofern natürlich genügend Guthaben vorhanden ist. In dieser Hinsicht bist du also mit einer Prepaid Karte schon auf der sicheren Seite. Allerdings gibt es auch wichtige Einschränkungen mit einer Prepaid Kreditkarte in den USA.

Viele Hotels und Mietwagenverleiher akzeptieren die Prepaid Kreditkarte in den USA nicht!

Leider akzeptieren zum Beispiel so gut wie alle Mietwagen-Verleiher und einige Hotels keine Prepaid Kreditkarten. Diese liegt daran, dass auf einer Prepaid Kreditkarte kein Betrag geblockt werden kann, wie es bei einer normalen Karte der Fall ist.

Gerade bei der Anmietung eines Fahrzeugs wollen die Unternehmen einen gewissen Betrag als Sicherheit geblockt wissen und machen deshalb das Vorlegen einer Kreditkarte absolut notwendig. Bei einigen Hotels, vor allem bei hochpreisigen Häusern, verhält es sich ähnlich. So muss auch hier eine echte Kreditkarte vorgelegt werden.

Im Endeffekt also doch lieber auf eine echte Kreditkarte im USA Urlaub zurückgreifen

Im Endeffekt empfehlen wir also allen, die in die USA reisen, lieber auf eine echte Kreditkarte zurückzugreifen. Unserer Meinung nach bietet sich die DKB Cash als Aktivkunde sowie die Advanzia Kreditkarte bestens an. Beide Karten werden überall akzeptiert und auch beim Anmieten von Fahrzeugen gibt es absolut keine Probleme. Dies ist vor allem wichtig, wenn du einen Roadtrip durch die USA machen möchtest…

Für wen eignet sich eine Prepaid-Kreditkarte in den USA dennoch

Obwohl der Einsatz einer „echten“ Kreditkarte in den USA sehr zu empfehlen ist, so ist eine Prepaid Karte besser als gar keine Kreditkarte. So kommen vor allem für Schüler, Studenten und Teilnehmer an Austauschprogrammen (Au Pair) Prepaid Kreditkarten in Frage.

Prepaid Kreditkarte für die USA
Die ViaBuy Karte ist eine gute Prepaid-Kreditkarte für die USA

Diese können meist problemlos beantragt werden und man kann so über sein Guthaben verfügen. Auch können Eltern auf diese Weise monatlich Geld einzahlen und der Sohn oder die Tochter kann es bequem in den USA am Geldautomaten abheben.

In aller Regel lassen sich Prepaid Karten auch für unter 18jährige beantragen und sind somit eine sichere und optimale Lösung zur Versorgung mit Bargeld während eines USA Aufenthalts.

Doch auch Personen, die in finanzielle Schieflage geraten sind und einen negativen Schufa-Eintrag haben, können eine Prepaid-Kreditkarte ohne Schufa beantragen. Gleiches gilt natürlich für Selbständige, welche oftmals leider ebenso keine „echte“ Kreditkarte bekommen.

Außerdem ist eine Prepaid-Kreditkarte in den USA immer als Ersatzkarte gut. So kannst du auch im Falle eines Verlusts der anderen Kreditkarte über Bargeld verfügen.

Die besten Prepaid Kreditkarten für eine USA Reise

Im folgenden Vergleich bekommst du einen Überblick über die besten Prepaid Kreditkarten, für eine USA Reise. Etliche Karten können auch ohne Schufa-Prüfung beantragt werden und eignen sich somit für Leute, die einmal finanzielle Probleme hatten, selbständig sind oder eben als Schüler oder Au-Pair in die USA reisen…

Hier geht es zum Rechner im neuen Fenster

Kreditkarte ohne PostIdent - Erfahrungen und Anbieter - Finanzhelden.org

Kreditkarte ohne PostIdent – Willkommen in der Zukunft

Noch vor wenigen Jahren war es vollkommen üblich, dass bei der Eröffnung eines Kontos oder der Beantragung einer Kreditkarte der Weg zur Postfiliale nötig war. Das sogenannte Post-Ident-Verfahren, bei dem ein Postangestellter deine Identität mittels Ausweis prüft, ist auch heute noch aktuell. Inzwischen gehen aber immer mehr Konto- und Kreditkarten-Anbieter dazu über, alles auf dem elektronischen Wege abzuwickeln. Es ist also kein Papierkram mehr nötig und das Kreditkarten-Konto binnen weniger Minuten aktiv und von jedem Ort der Erde aus eröffnet.

Wie du deine Kreditkarte ohne PostIdent eröffnest und bei welchen Anbietern es möglich ist, haben wir hier zusammengeschrieben.

Kreditkarte ohne PostIdent mittels VideoIdent Verfahren – Die Zukunft in deiner Hand

Als ich das erste Mal vor rund zwei Jahren das VideoIdent verfahren selbst angewandt habe, war ich beeindruckt. So einfach, so schnell, so unkompliziert. Nach dem Ausfüllen meines Kreditkartenantrags (natürlich online auf der Website) bei der N26 sollte ich nun nur noch die App auf mein Smartphone laden und binnen weniger Minuten (8 Minuten sagt die N26 Bank) soll das Konto vollständig eröffnet sein.

Meine Neugier war geweckt. Schnell die App auf das iPhone geladen und los ging es. Alles was ich brauchte war meinen Reisepass oder ein anderes Ausweisdokument mit Lichtbild, sowie eine stabile Internetverbindung. Da ich zu dieser Zeit gerade im Urlaub war, hatte ich den Reisepass griffbereit und so startete ich den Verifizierungsvorgang.

VideoIdent - Einfach Kreditkarte ohne PostIdent beantragen
So sieht es aus, wenn du bei N26 via VideoIdent zur Verifizierung aufgerufen wirst. Dies geht via App, Computer mit Webcam oder aber altbacken im PostIdent-Verfahren.

Es hat nur wenige Minuten gedauert!

Innerhalb weniger Sekunden war ich mit einem Support-Mitarbeiter verbunden, welcher mich durch den Vorgang leitete. Dabei war keine Zeit für viel Gerede, die Dienstleister sind extrem schnell und ziehen das in wenigen Minuten durch. So folgte ich einfach den Anweisungen, hielt mein Gesicht und meinen Pass abwechselnd in die Kamera. Fertig das wars! Konto eröffnet und das über 10.000 Kilometer hinweg aus einem Hotelzimmer in Südostasien…

VideoIdent Verfahren InfografikIch war restlos begeistert und empfehle deshalb auch heute noch jedem eine Kreditkarte mit Video-Ident abzuschließen. Du brauchst so keinerlei Papierunterlagen ausfüllen, nichts unterschreiben und auch der Gang zur Postfiliale wird hinfällig. Danke für die Annehmlichkeit und willkommen in der Zukunft!

Folgende Kreditkarten-Banken bieten derzeit die Videoverifizierung an und die Kreditkarte bzw. das Konto lässt sich bequem ohne Post-Ident eröffnen:

  • DKB Kreditkarte & Konto
  • N26 Karten & Konten
  • Barclay Bank Kreditkarten

Auch wenn derzeit nur drei unserer Favoriten das Video-Ident anbieten, so sind es doch die drei wichtigsten und wir sind uns absolut sicher, dass in naher Zukunft beinahe alle großen Banken nachziehen und auch eine Verifizierung via Video ermöglichen werden… Schließlich will ja niemand die Zukunft verpennen.

Bist du interessiert? Probier es doch einfach mal aus! Alle hier vorgestellten Kreditkarten sind übrigens kostenlos und bieten tolle Features! Unser Favorit ist das moderne N26 Konto, welches auf jeden Fall eine Bereicherung in deinem Alltag sein wird!

N26 Konto & Kreditkarte via VideoIdent eröffnen

Welche Erfahrungen hast Du mit dem VideoIdent-Verfahren gemacht? Gibt es noch Fragen?