Kreditkarte ohne Schufa mit Verfügungsrahmen im Ausland – Gibt es das?

Kreditkarte ohne Schufa mit Verfügungsrahmen im Ausland – Gibt es das?

In unserer modernen Zeit nimmt die Kreditkarte beim täglichen Zahlungsverkehr sowohl im geschäftlichen als auch im privaten Bereich einen hohen Stellenwert ein. Als bargeldloses Zahlungsmittel ist sie inzwischen unentbehrlich geworden. Zudem sind durch eine Kreditkarte in- und ausländische Verfügungen von Bargeld an entsprechenden Geldautomaten weltweit möglich.

Viele Aktivitäten im Internet wären ohne Kreditkarte nicht denkbar. Belastet wird das Kreditkartenkonto mit dem Zahlbetrag, sobald die Kreditkartennummer, die Gültigkeitsdauer und die ID-Nummer der Kartenrückseite für einen Zahlvorgang angegeben werden. Besteht ein entsprechend hoher Verfügungs- oder Kreditrahmen bereit, wird die Zahlung ausgeführt.

Ob es eine Kreditkarte ohne Schufa mit Verfügungsrahmen im Ausland gibt und wie Du diese erhältst, erklären wir dir hier im Ratgeber…

Allgemeines über Kreditkarten ohne Schufa fürs Ausland 

Problematisch kann der Erhalt einer Kreditkarte dann werden, wenn du beispielsweise kein entsprechend hohes und regelmäßiges Einkommen nachweisen kannst, ein dauerhaft überzogenes Girokonto führst und damit keine saubere Schufa-Weste vorweisen kannst. Wird auch nur ein Punkt dieser Vorgaben versäumt, erhältst du auch keine Kreditkarte. Punkt aus! Diskussionen mit der Bank unerwünscht! Hast du zudem auch noch negative Schufa Einträge, steht die zu 100%ige demütigende Ablehnung der Bank unmittelbar bevor. 

Auch Kunden mit einer, sagen wir mal „ungünstigen“ Schufa Auskunft, können eine Bankkarte erhalten, die beinahe so viel leisten kann wie eine „echte“ Kreditkarte. Fällt die Abfrage bei der Schufa also schlecht aus, vergeben die Banken meist keine Kreditkarten, zumindest keine Kreditkarten mit einem Verfügungsrahmen. Aber es gibt Alternativen!

Kreditkarte ohne Schufa – Diese Möglichkeiten kommen in Frage

Die Anfrage bei der Auskunftei Schufa hat also ein negatives Ergebnis gebracht und der Antrag auf Ausgabe einer Kreditkarte steht damit unmittelbar ins Haus. Dieses Schicksal würden in Deutschland eine recht ansehnliche Menge an Menschen teilen, die unter diesen Voraussetzungen keine Chance auf den Besitz einer eigenen Kreditkarte hätten. Das Dilemma wurde von vielen Banken bereits längst erkannt und sie haben darauf reagiert und einige Angebote in petto, damit Verbraucher auch ohne einen günstigen Schufa-Score die Vorteile einer Kreditkarte nutzen können. Wir haben die Kreditkarte ohne Schufa mit Verfügungsrahmen Ausland / EU mal etwas genauer betrachtet. Infrage kommen generell Debitkarten ohne Schufa-Abfrage.

Debitkarten sind in ihrer Funktion ähnlich den Prepaid-Karten bei Mobiltelefonen. Erst nachdem ein entsprechendes Guthaben eingezahlt wird, kann die Karte in Höhe dieses Betrages genutzt werden. Diese Kreditkarten, mit einem vorher festgelegten Verfügungsrahmen, haben gewisse Vor- und Nachteile, die wir für dich kurz zusammengefasst haben.

Vorteile von Debitkarten:

  • Verzicht auf Schufa-Auskünfte
  • Debitkarten können auch von Personen ohne oder ohne regelmäßiges oder mit geringem Einkommen erworben werden
  • bietet alle Funktionen und Nutzungsmöglichkeiten einer vollwertigen Kreditkarte, auch wenn wegen negativer Schufa Einträge eine herkömmliche Kreditkarte bereits abgelehnt wurde
  • das tappen in die Schuldenfalle bleibt ausgeschlossen, da nur über das eingezahlte Guthaben auf dem Kreditkartenkonto verfügt werden kann
  • auch bei Missbrauch oder Diebstahl punktet die Kreditkarte ohne Schufa, denn es kann lediglich auf das hinterlegte Guthaben zugegriffen werden, nicht aber komplett leergeräumt werden, wie das bei klassischen Kreditkarten möglich ist, die womöglich an ein Girokonto mit Dispositionskredit angekoppelt sind. 
  • da die Ausgabe der Debitkarten frei von Bonitätsprüfungen erfolgt, werden diese Art der Karten im Gegensatz zu normalen Kreditkarten nirgendwo registriert

Nachteile von Debitkarten:

  • die Monats- bzw. Jahresgebühren können gegenüber klassischen Kreditkarten höher ausfallen
  • kein von der Bank bestimmter und zur Verfügung gestellter Kreditrahmen
  • kein Zahlungsziel (eingeräumter zinsloser Rückzahlungskredit) wie bei echten Kreditkarten
  • eingeschränkte Auswahl der Kartenanbieter
  • Mietwagenverleiher und Hotels erkennen Debitkarten oft nicht an

Weitere Infos zu Predpaid Karten auf Reisen gibt es hier…

Debitkarten im Ausland nutzen

Wir haben den Test gemacht und die N26 Debitkarte ohne anfallende Jahresgebühren, ohne Fremdwährungskosten aber dafür mit der Möglichkeit weltweit kostenlos Bargeld abzuholen, unter die Lupe genommen.

N26 Debitkarte –Eckdaten:

  • kostenfreie MasterCard
  • blitzschnelle Kontoeröffnung in wenigen Minuten via Videogespräch
  • Debitkarte: Alle Umsätze werden direkt vom dazugehörigen kostenlosen Girokonto abgebucht
  • keine Fremdwährungsgebühren bei Zahlungen
  • bei Barabhebungen fallen 1,7 % Gebühren im Nicht EU-Ausland an, zzgl. eventueller Zusatentgelte durch Automatenbetreiber (bei der Black Version kostenlos!)

Wenn du also eine kostenlose Kreditkarte mit Verfügungsrahmen im Ausland möchtest, ist die N26 Black Debitkarte eine gute Wahl. Kostenlos, praktisch für Shopping im Ausland und 1,7 % Aufschlag auf Barabhebungen sind gut verkraftbar (bei N26 Black gratis). Durch die Pushfunktion verlierst du nie den Überblick über deine Kontobewegungen. Dank der Debitkarte braucht man sich über den Geldausgleich keine Gedanken machen und lediglich für den Trip vorab für ausreichend Guthaben auf dem N26 Girokonto sorgen. Alle Umsätze werden dann direkt vom Abrechnungskonto abgezogen.

Da für Debitkarten ohne Schufa keine Dispokredite seitens der Bank eingeräumt werden, können jeweils nur Geldbeträge der Karte entnommen werden, die vorweg auf die Karte draufgebucht wurden. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die Debitkarte sich nicht überziehen lässt und keine Ratenzahlungen vorgenommen werden können. Dadurch entfallen lästige Kontoüberziehungsgebühren und hohe Verzinsungen.

Die besten Kreditkarten ohne Schufa mit Verfügungsrahmen im Ausland 

Da Debitkarten ohne Schufa Auskünfte komplett auf Guthabenbasis laufen, gehen die Banken durch die Bereitstellung kein Risiko ein. Ist auf der Debitkarte stets ein ausreichendes Guthaben hinterlegt, entstehen auch dir als Verbraucher keine Nachteile. Denn anschließend kannst du ganz normal Bargeld abheben und Zahlungen tätigen, gleich einer klassischen Kreditkarte. Im Anschluss möchten wir dir die besten dieser Karten vorstellen…

N26 (MasterCard/Debitkarte)

Wenn Du eine N26 MasterCard beantragen möchtest liegst du voll im Trend. Bei der N26 Mastercard handelt es sich dabei um eine Debitkarte, das bedeutet, dass sämtliche Transaktionen in Echtzeit sofort von deinem N26 Girokonto abgebucht werden.

Zur N26 Girokonto-Eröffnung gibt es die MasterCard kostenlos dazu. Die Kontoführung ist hier gebührenfrei. Bei der MasterCard handelt es sich um eine sogenannte Prepaid Card, das heißt, es muss immer ein bestimmter Geldbetrag auf der Karte hinterlegt sein. Wurde der eingezahlte Betrag aufgebraucht, muss die Karte erst wieder mit einem Geldbetrag bestückt werden. Dadurch hast du den Vorteil, dass für die MasterCard keine Auskünfte durch die Schufa eingeholt werden müssen. So wirst du selbst bei negativen Schufa Einträgen zum stolzen MasterCard-Besitzer und kannst viele Vorteile nutzen.

Während andere Banken teilweise hohe Gebühren berechnen, fallen für dich keine zusätzlichen Kosten an, wenn du mit der Mastercard in Fremdwährungen zahlst. 

Die schwarze N26 MasterCard Black ist eine kostenpflichtige Version der Standard Mastercard von N26 und bietet den Vorteil, dass die 1,7% Bargeldgebühr bei Abhebung außerhalb der EU entfallen. Diese ist deshalb das perfekte Zahlungsmittel für lange Aufenthalte im Ausland.

N26 Mastercard
Die N26 Mastercard hier beantragen…

Alle Infos zur N26 Mastercard findest Du hier ausführlich im Test…

ViaBuy Kreditkarten

Die ViaBuy MasterCard Debitkarte ist eine clevere Möglichkeit der Geldverwaltung und basiert auf der Guthabensfunktion. Das bedeutet, erst das gewünschte Guthaben auf die Karte aufladen und dann weltweit an mehr als 2 Millionen Geldautomaten 24 Stunden Bargeld in Höhe des Verfügungsrahmens abheben. Die ViaBuy MasterCard ist schufafrei, eine Bonitätsprüfung entfällt somit. Selbst bei Privatinsolvenzen oder eidesstattlicher Versicherungen erhältst du unabhängig vom Einkommen die ViaBuy MasterCard, die wie eine klassische Kreditkarte weltweit anerkannt wird.

Der Zugriff ist lediglich auf das vorab aufgeladene Guthaben möglich. So sichern sich Banken und du gegen unnötige Überziehungen und damit verbundene Strafgebühren und hohe Verzinsungen ab. Die ViaBuy Mastercard macht dich in jeder Hinsicht mobil, ob das sichere Bezahlen im Ausland oder ortsunabhängiges Online-Banking. 

Mit der ViaBuy musst du allerdings mit einigen Kosten rechnen. Sofern du deine Hauptkarte aktiviert hast, kannst du bis zu drei Zusatzkarten erhalten. Für die Hauptkarte wird eine Ausgabegebühr von 89,70 Euro fällig. Auf die Zusatzkarten kommen Gebühren von 14,90 Euro pro Jahr und Karte auf dich zu. Die Hauptkarte bleibt allerdings in den ersten drei Jahren von weiteren Gebühren verschont, danach kostet diese jährlich 29,90 Euro. Die ViaBuy MasterCard ist für Barabhebungen am Geldautomaten im In- und Ausland geeignet. Es fallen jedoch jeweils für jeden Einsatz 5,00 Euro Gebühren an. Die Fremdwährungsgebühren betragen 2,75 %. Für das Rückbuchen einer Lastschrift beträgt der Preis: 25 Euro. 

Viabuy Prepaid Kreditkarte
Hier die ViaBuy Kreditkarte beantragen…

Revolut Kreditkarte

Die kostenlose Revolut Kreditkarte auf Guthabenbasis lohnt sich vor allem für Vielreisende und wenn in Fremdwährungen gezahlt werden soll, da für Zahlungen bis zu 5.000 Euro im Monat keine zusätzlichen Gebühren auch außerhalb des Euroraums anfallen. Fällt der Monatsumsatz bei einem Auslandseinsatz höher aus, gelten die entsprechenden Umrechnungsbedingungen. Hier werden zur Zeit 0,5 % verlangt. Die Gebühren für Barabhebungen belaufen sich über die Freigrenze von 200 Euro hinaus auf 2 %. 

Die Revolut MasterCard wird weltweit akzeptiert. Durch die Guthabensfunktion bleibt das Verschuldungsrisiko aus und eine Schufa-Abfrage erübrigt sich ebenfalls. Das besondere Extra: Revolut kommuniziert mit seiner Kundschaft in englisch. Für Vielreisende sollte das jedoch kein Problem darstellen. Während die virtuelle Version der Revolut MasterCard ausschließlich online nutzbar ist, kann die physische Karte von Revolut weltweit eingesetzt werden. 

Hier die Revolut Kreditkarte beantragen…

Fazit: Kreditkarten ohne Schufa Prüfung fürs Ausland

Grundsätzlich ist der Erhalt einer Kreditkarte ohne Schufa mit Auslandsverfügungsrahmen möglich. Auch mit negativen Schufa Einträgen sind noch nicht alle Chancen verspielt, eine Kreditkarte zu bekommen. Hierfür bieten einige Banken clevere Lösungen in Form von Debitkarten (Guthabenkarten) an, die zwar keinen Kreditrahmen oder Dispositionskredit gewähren und auch generell etwas weniger finanzielle Flexibilität bieten, aber doch auch gewisse Vorteile mit sich bringen.

Zum Beispiel ist die Gefahr bei Verlust oder Missbrauch auf ein Minimum gebannt und du hast immer die Ausgaben mit der Debitkarte selber gut im Griff. Bei allen weiteren Transaktionen agieren diese Karten wie echte Kreditkarten, aber immer im Rahmen des aufgeladenen Guthabens. 

Debit Kreditkarten ohne Schufa sind also idealer Begleiter auf Reisen und vor allem die attraktiven Angebote der N26 Bank und Revolut zu dem völlig kostenfrei in der Beantragung und Kontoführung!

DKB Kreditkarte im Ausland - Finanzhelden.org

DKB Kreditkarte im Ausland – Infos, Gebühren, Erfahrungen

Mit der DKB Kreditkarte ergatterst du eine der zurzeit besten kostenlosen Kreditkarten, die sich vor allem bei Weltenbummlern bezahlt macht, die häufig Bargeld abheben müssen. Denn mit der DKB Visa Ausland Karte profitierst du einerseits von kostenlosen Bargeldabhebungen und andererseits durch gebührenfreies Bezahlen im Ausland. 

DKB Kreditkarte Ausland – Die wichtigsten Vorteile für dich kurz zusammengefasst:

  • keine anfallenden Jahresgebühren
  • kostenloses angeschlossenes DKB Cash Konto (Girokonto)
  • kostenfreies Abheben von Bargeld
  • gebührenfreie Zahlungsvorgänge
  • Notfallversorgung im Ausland

Kaum einer Kreditkarte wird in Deutschland so viel Aufmerksamkeit geschenkt, wie der Visa Card der Deutschen Kreditbank (DKB). Das liegt mit Sicherheit an dem komplett kostenlosen Girokonto und der ebenfalls gebührenfreien Kreditkarte, die beiden Produkte können jedoch nur gemeinsam beantragt werden. Dies ist allerdings absolut kein Nachteil!

DKB Cash Girokonto und Kreditkarte
Hier die DKB Kreditkarte beantragen

DKB Visa Ausland Card – Das Kreditkartenkonto mit Guthabenverzinsung

Die DKB Kreditkarte ist an ein Kreditkarten-Guthabenkonto gebunden. Von deinem Girokonto kannst du beliebige Summen auf das Guthabenkonto überweisen und anschließend per Kreditkarte abrufen. Solange die Kapitaleinlage unberührt auf dem Guthabenkonto ruht, belohnt dich die DKB mit einer Zinsgutschrift. 

Bis zu einem Guthaben von 100.000 Euro vergütet die Deutsche Kreditbank die Einlage mit einem Zinssatz der aktuell 0,2 Prozent pro Jahr beträgt (Stand 03/2019). Damit befindet sich die Höhe des Zinssatzes in etwa auf dem gleichen Niveau wie bei einem klassischen Tagesgeld-Konto oder gar darüber.

Welche Vorzüge bietet eine Direktbank und die DKB Kreditkarte im Ausland?

Wenn du dich für die DKB Kreditkarte entscheidest, hast du sprichwörtlich schon mal gute Karten in der Hand. Denn nicht umsonst findet die Kreditkarte beispielsweise bei Backpackern so großen Zuspruch. Wenn du grundsätzlich damit zurechtkommst, dass es die Kreditkarte nur im Zusammenhang mit einem Girokonto gibt, erwarten dich in jeglicher Hinsicht zwei attraktive Produkte. Sowohl das Girokonto als auch die Kreditkarte sind komplett gebührenfrei. 

Hier zahlst du also unter gar keinen Umständen eine Kontoführungsgebühr, Überweisungsgebühren oder Jahresgebühren. Damit lassen sich eine Menge Kosten gegenüber vielen anderen Girokonten einsparen und deshalb wird das Girokonto DKB Cash durchaus auch als Hauptkonto reizvoll. Sofern du kein Problem damit hast und dich als Kunde einer Online-Bank auch ohne Filialen gut aufgehoben fühlst, bietet das Konto genauso wie die Kreditkarte in erster Linie unzählige Vorteile.

Macht die DKB Kreditkarte Probleme oder soll die Kreditkarte für einen Auslandsaufenthalt freigeschaltet werden, kommt der DKB Kundenservice ins Spiel. Gerade bei einer Direktbank, die keine eigenen Filialen unterhält, ist eine umfangreiche Betreuung und Beratung der Kunden, über das Maß der Online-Angebote hinaus entscheidend, damit sich die Konto- und Karteninhaber gut umsorgt fühlen. Im Hinblick auf den Kundenservice ist die Deutsche Kreditbank bestens aufgestellt. Über eine geschaltete 24 Stunden Hotline ist das Support-Team auch an Wochenenden für dich erreichbar. Bei Fragen steht dir also im Hause der Deutschen Kreditbank unabhängig von der Uhrzeit per Telefon oder E-Mail immer ein Ansprechpartner zur Verfügung. 

Überziehung des DKB Cash Konto mit anhängender DKB Kreditkarte und die Folgen

Einer der größten Vorteile der DKB Visa Card ist die kostenfreie Nutzung der Kreditkarte, die an das DKB Cash Konto gekoppelt ist. Da dieses Girokonto ebenfalls komplett kostenfrei ist, entstehen dir auch auf diesem Wege keine Gebühren oder Kosten. Mit der DKB Kreditkarte kannst du an mehr als einer Million Geldautomaten gebührenfrei Bargeld abheben und Zahlungen abwickeln. Es entstehen tatsächlich nur dann Gebühren, wenn du das Girokonto selbst überziehst. 

Der Sollzinssatz für die überzogene Summe beträgt zurzeit 7,5 Prozent, während bei Aktivkunden die Überziehungszinsen auf 6,9 Prozent sinken und in einem 4-Monats-Rhythmus abgerechnet werden. Damit diese Gebühren aber überhaupt entstehen, musst du tatsächlich einen Geldtransfer als Guthaben vom Girokonto auf das Kreditkartenkonto vornehmen und bei dieser Transaktion das Girokonto überziehen. Bei einer ausschließlichen Verwendung der Kreditkarte ist eine Überziehung des Kontos erst gar nicht möglich. 

Was genau verbirgt sich hinter der Bezeichnung Aktivkunde?

Bei der Deutschen Kreditbank wird jeder Kontoinhaber, der einen monatlichen Geldeingang in Höhe von mindestens 700 Euro leistet, als Aktivkunde vermerkt. Diese Geldsumme kann sich beispielsweise aus deinem Gehalt zusammensetzen, muss es aber nicht zwingend. Als Aktivkunde kannst du weiterhin von Vorteilen profitieren, die dir beim täglichen Gebrauch deiner Kreditkarte sehr nützlich sein können…

  • Das Notfallpaket im Ausland:

Bei Verlust der Kreditkarte im Ausland kannst du die Kreditkarte selbstverständlich sofort sperren lassen oder selbst die Karte mit der Onlinekartensperre im Internet-Banking oder per App in wenigen Minuten sperren. Üblicherweise kommst du jetzt nicht mehr an Bargeld ran, gerade im Ausland eine schwierige Situation. Deshalb sendet dir die DKB in diesem Fall eine Notfallkarte innerhalb von 48 Stunden gebührenfrei zu. Diese Karte kannst du wie die Original-Kreditkarte in vollem Umfang nutzen.

  • Keine Selbstbeteiligungskosten:

Kommt dir deine Kreditkarte abhanden, sichert dich jetzt die erweiterte Kartenkasko ab. Das bedeutet, falls es zwischen dem Verlust der Kreditkarte und der Kartensperrung zu fremdverschuldeten Schäden kommt, wird von dir keine Selbstbeteiligung verlangt.

  • Die Fremdwährungsgebühr:

Die Gebühr in Höhe von 1,75 Prozent auf den Zahlbetrag oder die Transfersumme entfällt für Aktivkunden auch außerhalb der Eurozone. 

  • Viele Aktionen warten auf dich:

Mit regelmäßigen Sonderaktionen hält die DKB ihre Aktivkunden bei Laune. So kannst du auf einfache Weise von diversen Freikarten für Konzerte oder Events profitieren.

DKB Kreditkarte Auslandsgebühren – Gebühren rechtzeitig erkennen

Möchtest du mit deiner normalen EC-Karte an Geldautomaten im Ausland Geld abheben, kann das richtig teuer werden, sofern deine EC-Karte für gewisse Staaten seitens deiner Bank oder Sparkasse überhaupt freigeschaltet werden kann. Gerade bei lang andauernden Auslandsaufenthalten sind die Vorzüge einer Kreditkarte nicht zu unterschätzen.

Da Visa einer der größten Kreditkartenanbieter der Welt ist, werden die Karten dementsprechend unkompliziert an vielen internationalen Geldautomaten akzeptiert. Deshalb solltest du bei ausländischen Geldautomaten immer auf das Visa-Logo achten. Die Befreiung der Gebühren gilt allerdings nur von Seiten der DKB, das schließt eine eventuelle gesonderte Entgelterhebung einiger Betreiber von Geldautomaten jedoch nicht mit ein. 

Deshalb solltest du, bevor du dir übereilt an einem ausländischen Geldautomaten Bargeld auszahlen lässt, genau auf die Informationen am Display achten. Nachdem du den gewünschten Auszahlungsbetrag eingegeben hast, öffnet sich ein Fenster mit einem Gebührenhinweis. Wird die Transaktion fortgesetzt, hast du automatisch die Gebühren akzeptiert. Wird der Vorgang abgebrochen, wird weder die Kreditkarte belastet noch fallen Gebühren an. Erscheint kein Gebührenfenster, ist die Transaktion ohnehin entgeltfrei.

DKB Kreditkarten-Nutzung im Ausland – Gebühren bei Auszahlungen in Fremdwährungen

Für Barauszahlungen in Fremdwährungen berechnet die Deutsche Kreditbank als Entgelt 1,75 Prozent auf die Transaktionssumme (nur für nicht Aktivkunden).

Neu- und Aktivkunden heben allerdings vollkommen kostenlos überall auf der Welt Geld ab!

Allerdings versuchen manche Automatenbetreiber mit Tricks mehr Geld aus dem Kunden herauszuholen und bieten eigene Wechselkurse an und erheben Automatennutzunggebühren. Um diese Gebühren zu umgehen, rät die Bank:

  • Informiere dich am besten vor einer Transaktion über den tagesaktuellen Umrechnungskurs
  • Kontrolliere genau die Anzeigen auf Geldautomaten oder EC-Geräten 
  • Wähle nach Möglichkeit immer die Transaktion in der Landeswährung auszuführen und vermeide die Abrechnung in Euro, da einige Händler hier doppelt abkassieren.

Erfolgt die Abrechnung in der Landeswährung, wird von der DKB der tagesaktuelle Währungskurs als Basis für die Umrechnung zugrunde legt. Auf diese Weise schützt du dich aber vor Händlern oder Geldautomaten, welche die Wechselkurse zu ihren Gunsten anpassen.

Wann solltest du die DKB Kreditkarte vor der Reise beantragen? 

Die Anmeldeformalitäten und der Konto-Eröffnungsprozess können je nach Kundenfaktoren variieren. Prinzipiell kannst du aber von einer Dauer von mindestens 2 Wochen ab der Beantragung bis hin zum Erhalt der DKB Visa Card ausgehen. 

DKB Kreditkarte hier beantragen

DKB Kreditkarte Thailand

Obwohl in Thailand die Lebenshaltungskosten extrem niedrig sind, werden bei den Auslandsabhebungen durch die deutschen Banken ordentlich Gebühren verlangt. Jedoch gibt es auch Kreditkarten, mit denen die Auszahlung von Bargeld oder die Bezahlung auch kostenfrei funktioniert nämlich mit der DKB. 

Sofern ein Bedarf an Bargeld besteht, kannst du dich in Thailand in jeder größeren Stadt oder in den Touristenzentren mit der thailändischen Landeswährung am Geldautomaten eindecken. Mit der DKB Kreditkarte (als Aktivkunde) geht das sogar gebührenfrei. Jedoch können von Geldautomatenbetreibern unabhängig von der DKB zusätzliche Entgelte auf den Auszahlungsbetrag erhoben werden. Diese Gebühren werden durch die DKB nicht mehr erstattet. Die Gebühren werden vor der Transaktion auf dem Display des Geldautomaten deutlich angezeigt. Wenn du mit der Belastung eines zusätzlichen Entgeltes nicht einverstanden bist, kannst du die Transaktion abbrechen und einen anderen Geldautomat mit einem Visa-Logo wählen.

DKB Kreditkarte Vietnam

Inzwischen lässt sich auch in Vietnam Bargeld unkompliziert abheben. Eine große Anzahl an Geldautomaten unterstützt die Nutzung von Kreditkarten. Die Visa Card ist hier ebenso willkommen wie die MasterCard. Mit einigen Kreditkarten lassen sich sogar Geldbeträge gebührenfrei abheben. Diesen besonderen Service bietet derzeit die Visa Card der Deutschen Kreditbank, die den Karten-Eigentümern weltweit das kostenlose Geldabheben zugesteht, so auch in Vietnam.

Der im Norden an die Volksrepublik China grenzende Staat gilt noch als touristischer Geheimtipp. Vietnam zieht mit traumhaften Stränden, unendlichen Reisfeldern und einem wunderschönen Hinterland jedes Jahr viele Touristen in seinen Bann. Für Touren außerhalb großer Städte empfiehlt es sich jedoch, entsprechende Bargeldbeträge in der Landeswährung Dong bei sich zu führen, da ländliche Gegenden mit Geldautomaten eher unzureichend versorgt sind.

DKB Kreditkarte Singapur

Singapur zählt zu den saubersten und wohlhabendsten Staaten der Welt. Das Preisniveau ist dementsprechend hoch. Neben der offiziellen Währung, dem Singapur Dollar, werden im Stadtstaat Singapur auch gerne amerikanische und australische Dollar sowie das Britische Pfund und der japanische Yen angenommen.

Das Netz der Geldautomaten in Singapur ist sehr dicht gesponnen, weshalb sich die Automaten vielerorts befinden. Bereitgestellt werden die Geldautomaten von verschiedenen Banken wie zum Beispiel der Citybank. Empfehlenswert ist auch hier vor Reiseantritt eine kostenlose Kreditkarte zu erwerben, um Zusatzkosten bei Geldtransaktionen zu vermeiden. Mit der DKB Visa Card gelingt das in Singapur perfekt.

DKB Kreditkarte Malaysia

Als offizielle Währung gilt in Malaysia der Ringgit. Die Nutzung von Geldautomaten in Malaysia sollte vorausschauend erfolgen, da die Automaten nicht immer funktionieren. Generell kann mit der DKB Kreditkarte aber an allen Geldautomaten mit dem Visa-Zeichen Geld gezogen werden. Wichtig ist hier zu schauen, dass die Automatenbetreiber keine extra Gebühren verlangen. Darauf solltest du bei jeder Transaktion achten und gegebenenfalls einen anderen Automaten wählen.

DKB Kreditkarte Indien

Egal ob in Kalkutta, Bombay oder Neu-Delhi, um in Indien an einem Geldautomaten Bargeld zu ziehen, bedarf es einer im bestenfalls kostenlosen Kreditkarte, denn EC-Karten werden an internationalen Automaten eher selten akzeptiert. Dank der attraktiven Konditionen der DKB Kreditkarte sind kostenlose Bargeldauszahlungen an jedem Visa-Automaten möglich. Bitte folge in jedem Fall den Hinweisen auf dem Display und achte auf eventuelle Zusatzgebühren, die vom Automatenbetreiber direkt erhoben werden können.

DKB Kreditkarte Dubai & Abu Dhabi

In Dubai und Abu Dhabi gilt der Dirham als offizielles Zahlungsmittel. Für Touristen empfiehlt sich als Fremdwährung der Euro, dieser kann vor Ort getauscht werden. Größere Summen Bargeld bei sich zu führen ist jedoch immer ein Risiko und eine EC-Karte ist in Dubai oder Abu Dhabi nicht hilfreich. Die Lösung bietet hier die DKB Kreditkarte. Während manche Banken bei Barauszahlungen im Ausland richtig zuschlagen und Gebühren bis zu 10 Euro pro Transaktion verlangen, ist die DKB Visa Card an ausgewiesenen Geldautomaten mit dem Visa-Logo völlig kostenfrei. Lediglich vor der Kostenfalle der Automatenbetreiber gilt es sich zu schützen, indem bei Gebührenerhebungen während der Transaktion diese sofort abgebrochen werden kann.

DKB Kreditkarte Japan

Auch in Japan schnappt die Kostenfalle ohne die richtige Kreditkarte schnell zu. EC-Karten, sofern überhaupt einsatzfähige oder kostenpflichtige Kreditkarten können schnell hohe Gebühren verursachen. Besser ist hier die DKB Kreditkarte für kostenlose Geldtransfers und Barauszahlungen am Visa-Geldautomaten.

Touristen sollten für diese Geldausgabe die bereitgestellten Geldautomaten der Postämter verwenden, da die japanische Post alle gängigen Kreditkarten akzeptiert. In Japan fallen bei einzelnen Geldautomaten Gebühren durch den Automateninhaber an, die sich aber umgehen lassen, indem die Transaktion sofort abgebrochen wird, sobald ein Hinweis auf dem Display für eine Gebührenerhebung erscheint.

DKB Kreditkarte USA

Generell fallen in den USA für die Auszahlung von Bargeld lokale Gebühren an. US-Banken verlangen für fast alle nicht bankinternen Abläufe saftige Entgelte. So werden für Barabhebungen am Geldautomaten bei allen Fremdnutzern zwischen 3 bis teilweise 7 Dollar zusätzlich abgerechnet. Obwohl von Seiten der DKB keine Gebühren für Barabhebungen am Automaten anfallen, entstehen diese lokalen Gebühren und können von der DKB nicht beeinflusst oder rückerstattet werden. Wird Dir am Automat eine Gebühr angezeigt, kannst du immer noch die Transaktion abbrechen und einen Geldautomaten wählen, der gebührenfrei Barauszahlungen tätigt.

DKB Kreditkarte Kuba

Der einfachste Weg in Kuba an sein Bargeld zu kommen führt über einen ATM Bankautomaten. Karte einführen, PIN eingeben, Bargeld erhalten. Mit einer kostenlosen Kreditkarte für den Auslandsaufenthalt lassen sich, das Urlaubsbudget belastende Gebühren, durchaus drastisch reduzieren, denn die DKB verlangt für Geldbewegungen durch die DKB Kreditkarte keine Gebühren. Allerdings verlangen in Kuba die Betreiber von Geldautomaten oftmals mehr als 3 % des Auszahlungsbetrages als Aufwandsleistung. Hier solltest du bei der Auswahl des Geldautomaten also sehr achtsam sein und genau die Hinweise auf dem Display beachten. Sind Gebühren nicht erwünscht, kannst du den Vorgang abbrechen und einen anderen Automaten wählen.

DKB Kreditkarte Brasilien

Brasilien lockt Touristen in Scharen mit Copacabana, Zuckerhut und Karneval in den flächenmäßig größten Staat in Südamerika. Auch wenn hier die Mentalität des Barzahlens vorherrscht, haben sich auch bargeldlose Zahlungen mit Kreditkarten gut etabliert. EC-Karten scheiden in Brasilien als Zahlungsmittel komplett aus. Deshalb sind für diejenigen, die ungern mit großen Geldbeträgen unterwegs sind, Kreditkarten das Mittel der Wahl. Eine kostenlose Variante bietet die DKB Visa Card mit 0,00 Euro Gebühren auf alle Geldtransferleistungen und Barabhebungen. In einigen Hotels, Restaurants oder von Betreibern von Geldautomaten können Sondergebühren erhoben werden, auf welche die DKB keinen Einfluss hat. Bitte informiere Dich vorher, ob und in welcher Höhe Gebühren auf Dich zukommen könnten.

DKB Kreditkarte Dominikanische Republik

Auf der zu den großen Antillen gehörende Insel Hispaniola liegt der karibische Urlaubstraum, die Dominikanische Republik, die mit endlosen Sandstränden und türkisfarbenen Kristallwasser ein gern bereistes Urlaubsziel ist. Eine Reise zu diesem Inselstaat erfordert ohne Zweifel eine gesonderte Planung der Urlaubskasse. Bezahlt gemacht hat sich hier sprichwörtlich die DKB Kreditkarte, mit der sich sämtliche anfallende Gebühren einsparen lassen.

Seit geraumer Zeit werden gehäuft Fälle von „Skimming“ bekannt, das bedeutet, das manipulierte Geldautomaten und Kartenlesegeräte genutzt werden, um persönliche Daten auszuspionieren und anschließend für betrügerische Zwecke zu verwenden. Deshalb sollte deine Bank über den Karteneinsatz in der Dominikanischen Republik in Kenntnis gesetzt werden, da es ansonsten passieren kann, dass die Bank deine Kreditkarte aus Sicherheitsgründen sperrt.

DKB Kreditkarte europäisches Ausland

Für die Reise innerhalb der Europäischen Union nutzen viele die Girocard, da selbst in Island, Norwegen oder Liechtenstein bei bargeldlosen Zahlungen keine weiteren Gebühren berechnet werden. Anders sieht es aus, wenn du am Geldautomaten Geldbeträge mit der Girocard abheben möchtest, denn hier bitten die Automatenbetreiber ordentlich zur Kasse, wenn du als Fremdkunde im Ausland den Geldautomaten nutzt. Die Gebühren bewegen sich in aller Regel zwischen 3,50 Euro bis zu stattlichen 6,00 Euro pro Transaktion. Einige Banken verlangen zusätzlich einen festen Prozentsatz von der Höhe des abgebuchten Betrages.

Gut, das die Deutsche Kreditbank eine komplett kostenlose Kreditkarte speziell für Auslandsreisen und –Aufenthalte anbietet. Damit kannst du auf Deinen Trips kreuz und quer durch Europa eine Menge Gebühren sparen und das Budget entlasten.

DKB Kreditkarte Erfahrungen – Was bringt die DKB Kreditkarte im Ausland wirklich

Obwohl in einigen Foren der Service der Deutschen Kreditbank hin und wieder kritisiert wird, fallen meine persönlichen Erfahrungen hinsichtlich der Nutzung der DKB Visa Card Grundweg positiv aus. Seit Kartenausstellung wurde die Karte weder gesperrt noch wurde eine Zahlung abgelehnt. Die Abbuchungen erfolgen ohne Zusatzkosten monatlich vom Girokonto der Deutschen Kreditbank oder eben dem Kartenguthaben ohne zusätzlichen Aufwand und völlig problemlos.

In unserem Test haben wir die Kreditkarte in erster Linie für gebührenfreie Abhebungen genutzt und dieser Einsatz hat uns vollends überzeugt. Wir haben die DKB Visa Card auf allen Kontinenten in verschiedenen Staaten in Asien (Japan, Thailand, Vietnam) Südamerika (Brasilien) Indien, Abu Dhabi und Dubai sowie in Nordamerika (USA), Karibik (Dominikanische Republik, Kuba) und einige europäische Staaten getestet und unsere Visa-Card von der Deutschen Kreditbank wurde in allen Fällen von den getesteten Geldautomaten akzeptiert. Die Mindest-Abhebesumme beträgt meist Preis 50 Euro, dies hat unseren Praxistest jedoch nicht weiter behindert. Unseren Fokus haben wir vielmehr auf die tatsächlich weltweit funktionierenden Geldabhebungen gelegt und hier konnte die DKB Visa Card im Test zu 100 % bestehen.

Etwas gewöhnungsbedürftig nahmen wir die Erstattung der Gebühren für Fremdwährungen wahr. Obwohl bei Aktivkunden diese Gebühr nicht anfällt, werden vorerst die Zahlungen in Fremdwährungen aufgerechnet. Im Anschluss werden die Eurobeträge innerhalb weniger Tage zurückerstattet, was an sich kein Problem darstellt, zumindest aber etwas unübersichtlich wirkt. Fazit: Die DKB ist die derzeit und nach wie vor eine der besten Reisekreditkarten auf dem Markt!

Kreditkarte Ja oder Nein

Hier die DKB Reisekreditkarte kostenlos beantragen

Welche Erfahrungen mit der DKB Kreditkarte im Ausland hast du gemacht? Hinterlasse uns doch ein Kommentar!