N26 im Ausland Erfahrungen

N26 im Ausland – Erfahrungen

Das Konzept der N26 Kreditkarte verspricht Reisenden einige wertvolle Vorteile. Damit gehört die N26 Ausland Kreditkarte zurzeit zu den attraktivsten Produkten am Markt, denn immerhin lockt die moderne Internetbank mit vielen guten Konditionen und zieht mit der Herausgabe der N26 Kreditkarte einen echten Trumpf für Schüler und Studenten aus dem Ärmel. Zudem ist bei der Bereitstellung der N26 Kreditkarte ein gebührenfreies Girokonto mit inbegriffen.

Für die Nutzung des N26 Girokontos ist ein Smartphone erforderlich. Hier kannst du sämtliche Kontoprozesse durchführen, die Kreditkarte verwalten und Überweisungen veranlassen. Die N26 App ermöglicht es dir, jederzeit deine Ausgaben und Einnahmen zu prüfen. An dieser Stelle hast du ebenfalls die Gelegenheit, dein Konto oder deine Kreditkarte zu sperren und wieder zu entsperren.

Für wen eignet sich die N26 im Ausland?

Grundsätzlich erreicht die N26 Ausland eine relativ große Zielgruppe. Für dich fallen keine fixen Kosten an und viele der angebotenen Funktionen sind bei der Konkurrenz gebührenpflichtig. Kostenlose Bargeldabhebungen in der Europäischen Union sind besonders für Urlauber interessant. Besonders ansprechend ist die N26 MasterCard für:

  • Reisende, Studenten, Schüler usw.
  • Leute mit Schufa Eintrag, da auch mit Schufa erhältlich

Außerdem ist die N26 Kreditkarte als Prepaid-Modell optimal für Kunden geeignet, denen eine maximale Kostenkontrolle wichtig ist. Durch die Einräumung eines Dispo (hierzu wird jedoch eine Schufa-Auskunft erforderlich) und die Möglichkeit von Bargeldeinzahlungen eignet sich das an die N26 Kreditkarte angeschlossene Girokonto auch perfekt als Gehaltskonto, da viele Banken mittlerweile wieder monatliche Grundgebühren erheben.

N26 Konditionen im Ausland

Die N26 Kreditkarte ist weit entfernt von einer gewöhnlichen Kreditkarte, denn sie überzeugt vor allem durch die absolute Selbstbestimmung des Karteninhabers. Tageslimits für Online-Transaktionen sowie auch Geldabhebungen kann der Kunde selbst festlegen. Bei jeder getätigten Zahlung wird zur erhöhten Sicherheit eine Push-Nachricht auf dein Smartphone in Echtzeit gesandt. Bei Auslandsaufenthalten besteht die Möglichkeit, dass du dir Auslandszahlungen freischalten lassen kannst.

N26 Kreditkarte  Konditionen

  • Jahresgebühr: 0,00 Euro
  • Tageslimits: selbstbestimmt
  • Bargeld Deutschland: 5 Bargeldabhebungen* im Monat gratis, jede weitere Abhebung 2,00 Euro
  • Bargeld EU-Länder: 0,00 Euro
  • Bargeld weltweit: 1,7 % vom Umsatz / Bargeldabhebungen auf Fremdwährungen
  • Bezahlen weltweit: 0,00 Euro

* 5 gebührenfreie Bargeldabhebungen sind an bestimmte Bedingungen geknüpft. Zum Beispiel darfst du nicht älter als 25 sein oder führst das N26 Girokonto als Gehaltskonto (Bafög, Rente zählt auch) oder monatliche Geldeingänge von mind. 1000 Euro. Bei Nichterfüllung der Kriterien sind nur 3 gebührenfreie Bargeldabhebungen im Monat möglich.

Die N26 Kreditkarte beantragen…

N26 Black – Noch besser fürs Auland!

Sowohl die kostenlose N26 MasterCard als auch die N26 Black MasterCard werden als Debit-Variante ausgestellt, das heißt ein Kreditrahmen wird seitens der Bank nicht zur Verfügung gestellt. Das an die Kreditkarte gekoppelte Girokonto wird sofort mit Abbuchungen belastet. Die N26 Black Kreditkarte beinhaltet zusätzlich eine Reiseversicherung. Die monatlichen Kosten für das Black Girokonto und die Black Mastercard belaufen sich auf 9,90 Euro. Dafür werden im Ausland auf Barabhebungen keine extra Gebühren erhoben. 

Im direkten Vergleich schneiden die N26 MasterCards folgendermaßen ab…

N26 MasterCard

  • 0,00 Euro Kontoführungsgebühren
  • keine Sonderleistungen
  • jederzeit kündbar
  • 1,7 % Gebühren auf Bargeldabhebungen in Fremdwährungen außerhalb der Euro-Zone

N26 Black MasterCard

  • 9,90 Euro Kontoführungsgebühren / Monat
  • inkl. Reiseversicherung
  • 12 Monate Mindestvertragslaufzeit
  • keine Fremdwährungsgebühren bei Bargeldabhebungen
N26 Black Kreditkarte
Die N26 Kreditkarte beantragen…

Bezahlen & Geld abheben mit N26 im Ausland

Beim weltweiten Einsatz der N26 Kreditkarte für Bezahlvorgänge im Ausland, werden grundsätzlich keine Bearbeitungs- oder Wechselkursgebühren berechnet. Die Abrechnung erfolgt verzögerungsfrei gemäß des aktuellen Wechselkurses. Das bedeutet konkret, dass du im Ausland kostenfrei in allen Währungen bezahlen kannst und obendrein einen ausgezeichneten Umrechnungskurs zum Euro bekommst, denn der angebotene Wechselkurs des Kreditkartenherstellers MasterCard wird als der beste für den Endkunden angesehen.

Ebenfalls komplett kostenfrei sind Bargeldabhebungen im Ausland, allerdings nur innerhalb der Euro-Zone. Das heißt in diesem Fall: Auf Bargeldabhebungen in Fremdwährung außerhalb des Euroraumes werden Gebühren von 1,7 % vom Umsatz erhoben. Hinzu kommen mögliche Entgelterhebungen von Bankautomaten-Betreibern. Deshalb ist es wichtig, dass du genau auf die Automatenanzeige achtest und eventuell den Vorgang stornierst, falls die Gebühren sehr hoch erscheinen.

Für Kunden der N26 Black entfallen jedoch die 1,7% Auslandsgebühren auf Abhebungen ebenfalls!

Wo kann man bezahlen, an welchen Automaten gibt es Geld? 

Du kannst mit der N26 Kreditkarte weltweit bargeldlos bezahlen und Bargeldabhebungen tätigen. Unabhängig davon, ob du den täglichen Einkauf erledigst oder im Online-Shop bezahlst, die N26 MasterCard wird überall angenommen, wo das Akzeptanz-Zeichen der MasterCard zu sehen ist. Dazu stehen weltweit über 36 Millionen Akzeptanzstellen zur Verfügung.

Zusätzlich besitzt die N26 Kreditkarte eine NFC-Funktion. Damit wird dir die kontaktlose Bezahlung an entsprechenden Kartenterminals gestattet.

N26 Kreditkarte in Thailand nutzen?

Das tolle Klima, die lockere Lebenseinstellung und die kilometerlangen Sandstände machen Thailand zu einem der Lieblings-Fernreiseländer der Deutschen und wird besonders bei Jugendlichen wegen der unzähligen Möglichkeiten an Abenteuern und Partys sehr geschätzt. Klar das auch hier nichts ohne das nötige Kleingeld funktioniert. In allen Belangen eine gute Wahl für den Auslandseinsatz ist die N26 MasterCard. Sie funktionierte in unserem Test wirklich an jedem Automaten und auch beim Bezahlen.

Das Angebot ist äußerst attraktiv, wenn auch ein kostenloses Girokonto benötigt wird.

N26 Kreditkarte in USA nutzen?

Obwohl in den USA wirklich überall Kartenzahlungen möglich sind, ist es manchmal doch vorteilhaft Bargeld dabei zu haben. Bargeldabhebungen an ausgewiesenen MasterCard Bankautomaten sind problemlos möglich. Bedenke aber, dass in den USA flächendeckend Gebühren der Automatenbetreiber anfallen, auch wenn die Bargeldabhebungen seitens der N26 Bank gebührenbefreit sind. Gebührenerstattungen seitens der Bank finden nicht statt. 

Ein wichtiger Aspekt: Akzeptiere nicht den Umrechnungskurs, welcher vom Bankautomaten vorgeschlagen wird, denn die Konditionen sind in jedem Falle unrentabel. N26 dagegen rechnet mit dem tagesaktuellen MasterCard-Kurs, welcher deutlich besser ist, als der Vorschlag des ATM. 

N26 Kreditkarte in Südamerika nutzen?

Auch in Südamerika wird die N26 Ausland MasterCard an allen Akzeptanzstellen angenommen. Allerdings kann es hier gelegentlich vorkommen, dass Geldautomaten verschiedene Fehlermeldungen anzeigen. Das liegt oft daran, dass die Geldautomaten leer sind. Aus nicht wirklich nachvollziehbaren Gründen funktioniert hier jedoch auch hin und wieder der Versuch mit einer anderen Kreditkarte. 

N26 Kreditkarte in Vietnam nutzen?

In Vietnam besteht bereits seit mehreren Jahren eine sehr gute flächendeckende Bereitstellung von Geldautomaten mit dem Aufdruck des MasterCard-Symbols. Allerdings erheben auch hier die Geldautomaten-Betreiber für Bargeldabhebungen eigene Entgelte, auf die der Anbieter der N26 Ausland Card keinen Einfluss hat. 

Empfohlen wird hier immer wieder eindringlich, dass den Anweisungen während des Abhebevorganges auf dem Bankautomaten-Bildschirm wirklich Beachtung geschenkt werden sollte. Sofern Gebühren verlangt werden, kann die Transaktion jederzeit abgebrochen werden, damit entstehen auch keine Gebühren.

N26 Kreditkarte in Australien nutzen?

Australien ist nicht nur was die Kreditkarten-Nutzungsgebühren angeht, ein sehr touristenfreundliches Reiseland. Zum Beispiel können bei der ANZ-Bank die Geldabhebungen komplett kostenlos vollzogen werden. Es fallen keine Fremdgebühren an, es sei denn, du ziehst das Geld in der Fremdwährung. Dann werden 1,7 % Gebühren auf den Umsatz fällig. Weiterhin kann in Australien so gut wie alles und überall direkt mit der Kreditkarte gezahlt werden.

Mit der N26 Black ist das Geld abheben in Australien jedoch zu 100% kostenlos!

Unsere N26 Erfahrungen im Ausland

Du möchtest fremde Länder bereisen und hast die N26 Ausland MasterCard? Dann könne wir dir jetzt schon einen entspannten Urlaub wünschen! Wir haben die N26 MasterCard vor allem für Bezahlungen und Bargeldabhebungen in verschiedenen Ländern und Staaten wie Thailand, Vietnam, Australien, USA und in Südamerika getestet. Die Akzeptanzstellen von MasterCard haben in allen Fällen die N26 Kreditkarte problemlos akzeptiert. Probleme gab es lediglich bei dem Versuch einen Leihwagen zu mieten. In diesem Fall hat das System des Anbieters die Debitcard nicht angenommen. Hier empfiehlt sich also eine Zweitkarte mit dem Aufdruck „Kredit“. Mehr Infos dazu im Artikel rund um Reisekreditkarten…

Wichtig zu erwähnen bleibt, dass stets ein ausreichendes Guthaben auf der Kreditkarte vorhanden sein muss. Da es sich bei der N26 um eine Debitkarte handelt, kann nur das vorher aufgeladene Guthaben wieder abgerufen werden. 

Für längerfristige Auslandsaufenthalte ist es empfehlenswert die N26 Black MasterCard zu beantragen, denn mit dieser ersparst du dir auch bei Bargeldabhebungen in Fremdwährungen die Gebühren außerhalb des Euroraumes und erhältst obendrein eine Reiseversicherung inklusive.


Hier geht es zum Kreditkartenvergleich im neuen Fenster

Kreditkarte ohne Schufa mit Verfügungsrahmen im Ausland – Gibt es das?

Kreditkarte ohne Schufa mit Verfügungsrahmen im Ausland – Gibt es das?

In unserer modernen Zeit nimmt die Kreditkarte beim täglichen Zahlungsverkehr sowohl im geschäftlichen als auch im privaten Bereich einen hohen Stellenwert ein. Als bargeldloses Zahlungsmittel ist sie inzwischen unentbehrlich geworden. Zudem sind durch eine Kreditkarte in- und ausländische Verfügungen von Bargeld an entsprechenden Geldautomaten weltweit möglich.

Viele Aktivitäten im Internet wären ohne Kreditkarte nicht denkbar. Belastet wird das Kreditkartenkonto mit dem Zahlbetrag, sobald die Kreditkartennummer, die Gültigkeitsdauer und die ID-Nummer der Kartenrückseite für einen Zahlvorgang angegeben werden. Besteht ein entsprechend hoher Verfügungs- oder Kreditrahmen bereit, wird die Zahlung ausgeführt.

Ob es eine Kreditkarte ohne Schufa mit Verfügungsrahmen im Ausland gibt und wie Du diese erhältst, erklären wir dir hier im Ratgeber…

Allgemeines über Kreditkarten ohne Schufa fürs Ausland 

Problematisch kann der Erhalt einer Kreditkarte dann werden, wenn du beispielsweise kein entsprechend hohes und regelmäßiges Einkommen nachweisen kannst, ein dauerhaft überzogenes Girokonto führst und damit keine saubere Schufa-Weste vorweisen kannst. Wird auch nur ein Punkt dieser Vorgaben versäumt, erhältst du auch keine Kreditkarte. Punkt aus! Diskussionen mit der Bank unerwünscht! Hast du zudem auch noch negative Schufa Einträge, steht die zu 100%ige demütigende Ablehnung der Bank unmittelbar bevor. 

Auch Kunden mit einer, sagen wir mal „ungünstigen“ Schufa Auskunft, können eine Bankkarte erhalten, die beinahe so viel leisten kann wie eine „echte“ Kreditkarte. Fällt die Abfrage bei der Schufa also schlecht aus, vergeben die Banken meist keine Kreditkarten, zumindest keine Kreditkarten mit einem Verfügungsrahmen. Aber es gibt Alternativen!

Kreditkarte ohne Schufa – Diese Möglichkeiten kommen in Frage

Die Anfrage bei der Auskunftei Schufa hat also ein negatives Ergebnis gebracht und der Antrag auf Ausgabe einer Kreditkarte steht damit unmittelbar ins Haus. Dieses Schicksal würden in Deutschland eine recht ansehnliche Menge an Menschen teilen, die unter diesen Voraussetzungen keine Chance auf den Besitz einer eigenen Kreditkarte hätten. Das Dilemma wurde von vielen Banken bereits längst erkannt und sie haben darauf reagiert und einige Angebote in petto, damit Verbraucher auch ohne einen günstigen Schufa-Score die Vorteile einer Kreditkarte nutzen können. Wir haben die Kreditkarte ohne Schufa mit Verfügungsrahmen Ausland / EU mal etwas genauer betrachtet. Infrage kommen generell Debitkarten ohne Schufa-Abfrage.

Debitkarten sind in ihrer Funktion ähnlich den Prepaid-Karten bei Mobiltelefonen. Erst nachdem ein entsprechendes Guthaben eingezahlt wird, kann die Karte in Höhe dieses Betrages genutzt werden. Diese Kreditkarten, mit einem vorher festgelegten Verfügungsrahmen, haben gewisse Vor- und Nachteile, die wir für dich kurz zusammengefasst haben.

Vorteile von Debitkarten:

  • Verzicht auf Schufa-Auskünfte
  • Debitkarten können auch von Personen ohne oder ohne regelmäßiges oder mit geringem Einkommen erworben werden
  • bietet alle Funktionen und Nutzungsmöglichkeiten einer vollwertigen Kreditkarte, auch wenn wegen negativer Schufa Einträge eine herkömmliche Kreditkarte bereits abgelehnt wurde
  • das tappen in die Schuldenfalle bleibt ausgeschlossen, da nur über das eingezahlte Guthaben auf dem Kreditkartenkonto verfügt werden kann
  • auch bei Missbrauch oder Diebstahl punktet die Kreditkarte ohne Schufa, denn es kann lediglich auf das hinterlegte Guthaben zugegriffen werden, nicht aber komplett leergeräumt werden, wie das bei klassischen Kreditkarten möglich ist, die womöglich an ein Girokonto mit Dispositionskredit angekoppelt sind. 
  • da die Ausgabe der Debitkarten frei von Bonitätsprüfungen erfolgt, werden diese Art der Karten im Gegensatz zu normalen Kreditkarten nirgendwo registriert

Nachteile von Debitkarten:

  • die Monats- bzw. Jahresgebühren können gegenüber klassischen Kreditkarten höher ausfallen
  • kein von der Bank bestimmter und zur Verfügung gestellter Kreditrahmen
  • kein Zahlungsziel (eingeräumter zinsloser Rückzahlungskredit) wie bei echten Kreditkarten
  • eingeschränkte Auswahl der Kartenanbieter
  • Mietwagenverleiher und Hotels erkennen Debitkarten oft nicht an

Weitere Infos zu Predpaid Karten auf Reisen gibt es hier…

Debitkarten im Ausland nutzen

Wir haben den Test gemacht und die N26 Debitkarte ohne anfallende Jahresgebühren, ohne Fremdwährungskosten aber dafür mit der Möglichkeit weltweit kostenlos Bargeld abzuholen, unter die Lupe genommen.

N26 Debitkarte –Eckdaten:

  • kostenfreie MasterCard
  • blitzschnelle Kontoeröffnung in wenigen Minuten via Videogespräch
  • Debitkarte: Alle Umsätze werden direkt vom dazugehörigen kostenlosen Girokonto abgebucht
  • keine Fremdwährungsgebühren bei Zahlungen
  • bei Barabhebungen fallen 1,7 % Gebühren im Nicht EU-Ausland an, zzgl. eventueller Zusatentgelte durch Automatenbetreiber (bei der Black Version kostenlos!)

Wenn du also eine kostenlose Kreditkarte mit Verfügungsrahmen im Ausland möchtest, ist die N26 Black Debitkarte eine gute Wahl. Kostenlos, praktisch für Shopping im Ausland und 1,7 % Aufschlag auf Barabhebungen sind gut verkraftbar (bei N26 Black gratis). Durch die Pushfunktion verlierst du nie den Überblick über deine Kontobewegungen. Dank der Debitkarte braucht man sich über den Geldausgleich keine Gedanken machen und lediglich für den Trip vorab für ausreichend Guthaben auf dem N26 Girokonto sorgen. Alle Umsätze werden dann direkt vom Abrechnungskonto abgezogen.

Da für Debitkarten ohne Schufa keine Dispokredite seitens der Bank eingeräumt werden, können jeweils nur Geldbeträge der Karte entnommen werden, die vorweg auf die Karte draufgebucht wurden. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die Debitkarte sich nicht überziehen lässt und keine Ratenzahlungen vorgenommen werden können. Dadurch entfallen lästige Kontoüberziehungsgebühren und hohe Verzinsungen.

Die besten Kreditkarten ohne Schufa mit Verfügungsrahmen im Ausland 

Da Debitkarten ohne Schufa Auskünfte komplett auf Guthabenbasis laufen, gehen die Banken durch die Bereitstellung kein Risiko ein. Ist auf der Debitkarte stets ein ausreichendes Guthaben hinterlegt, entstehen auch dir als Verbraucher keine Nachteile. Denn anschließend kannst du ganz normal Bargeld abheben und Zahlungen tätigen, gleich einer klassischen Kreditkarte. Im Anschluss möchten wir dir die besten dieser Karten vorstellen…

N26 (MasterCard/Debitkarte)

Wenn Du eine N26 MasterCard beantragen möchtest liegst du voll im Trend. Bei der N26 Mastercard handelt es sich dabei um eine Debitkarte, das bedeutet, dass sämtliche Transaktionen in Echtzeit sofort von deinem N26 Girokonto abgebucht werden.

Zur N26 Girokonto-Eröffnung gibt es die MasterCard kostenlos dazu. Die Kontoführung ist hier gebührenfrei. Bei der MasterCard handelt es sich um eine sogenannte Prepaid Card, das heißt, es muss immer ein bestimmter Geldbetrag auf der Karte hinterlegt sein. Wurde der eingezahlte Betrag aufgebraucht, muss die Karte erst wieder mit einem Geldbetrag bestückt werden. Dadurch hast du den Vorteil, dass für die MasterCard keine Auskünfte durch die Schufa eingeholt werden müssen. So wirst du selbst bei negativen Schufa Einträgen zum stolzen MasterCard-Besitzer und kannst viele Vorteile nutzen.

Während andere Banken teilweise hohe Gebühren berechnen, fallen für dich keine zusätzlichen Kosten an, wenn du mit der Mastercard in Fremdwährungen zahlst. 

Die schwarze N26 MasterCard Black ist eine kostenpflichtige Version der Standard Mastercard von N26 und bietet den Vorteil, dass die 1,7% Bargeldgebühr bei Abhebung außerhalb der EU entfallen. Diese ist deshalb das perfekte Zahlungsmittel für lange Aufenthalte im Ausland.

N26 Mastercard
Die N26 Mastercard hier beantragen…

Alle Infos zur N26 Mastercard findest Du hier ausführlich im Test…

ViaBuy Kreditkarten

Die ViaBuy MasterCard Debitkarte ist eine clevere Möglichkeit der Geldverwaltung und basiert auf der Guthabensfunktion. Das bedeutet, erst das gewünschte Guthaben auf die Karte aufladen und dann weltweit an mehr als 2 Millionen Geldautomaten 24 Stunden Bargeld in Höhe des Verfügungsrahmens abheben. Die ViaBuy MasterCard ist schufafrei, eine Bonitätsprüfung entfällt somit. Selbst bei Privatinsolvenzen oder eidesstattlicher Versicherungen erhältst du unabhängig vom Einkommen die ViaBuy MasterCard, die wie eine klassische Kreditkarte weltweit anerkannt wird.

Der Zugriff ist lediglich auf das vorab aufgeladene Guthaben möglich. So sichern sich Banken und du gegen unnötige Überziehungen und damit verbundene Strafgebühren und hohe Verzinsungen ab. Die ViaBuy Mastercard macht dich in jeder Hinsicht mobil, ob das sichere Bezahlen im Ausland oder ortsunabhängiges Online-Banking. 

Mit der ViaBuy musst du allerdings mit einigen Kosten rechnen. Sofern du deine Hauptkarte aktiviert hast, kannst du bis zu drei Zusatzkarten erhalten. Für die Hauptkarte wird eine Ausgabegebühr von 89,70 Euro fällig. Auf die Zusatzkarten kommen Gebühren von 14,90 Euro pro Jahr und Karte auf dich zu. Die Hauptkarte bleibt allerdings in den ersten drei Jahren von weiteren Gebühren verschont, danach kostet diese jährlich 29,90 Euro. Die ViaBuy MasterCard ist für Barabhebungen am Geldautomaten im In- und Ausland geeignet. Es fallen jedoch jeweils für jeden Einsatz 5,00 Euro Gebühren an. Die Fremdwährungsgebühren betragen 2,75 %. Für das Rückbuchen einer Lastschrift beträgt der Preis: 25 Euro. 

Viabuy Prepaid Kreditkarte
Hier die ViaBuy Kreditkarte beantragen…

Revolut Kreditkarte

Die kostenlose Revolut Kreditkarte auf Guthabenbasis lohnt sich vor allem für Vielreisende und wenn in Fremdwährungen gezahlt werden soll, da für Zahlungen bis zu 5.000 Euro im Monat keine zusätzlichen Gebühren auch außerhalb des Euroraums anfallen. Fällt der Monatsumsatz bei einem Auslandseinsatz höher aus, gelten die entsprechenden Umrechnungsbedingungen. Hier werden zur Zeit 0,5 % verlangt. Die Gebühren für Barabhebungen belaufen sich über die Freigrenze von 200 Euro hinaus auf 2 %. 

Die Revolut MasterCard wird weltweit akzeptiert. Durch die Guthabensfunktion bleibt das Verschuldungsrisiko aus und eine Schufa-Abfrage erübrigt sich ebenfalls. Das besondere Extra: Revolut kommuniziert mit seiner Kundschaft in englisch. Für Vielreisende sollte das jedoch kein Problem darstellen. Während die virtuelle Version der Revolut MasterCard ausschließlich online nutzbar ist, kann die physische Karte von Revolut weltweit eingesetzt werden. 

Hier die Revolut Kreditkarte beantragen…

Fazit: Kreditkarten ohne Schufa Prüfung fürs Ausland

Grundsätzlich ist der Erhalt einer Kreditkarte ohne Schufa mit Auslandsverfügungsrahmen möglich. Auch mit negativen Schufa Einträgen sind noch nicht alle Chancen verspielt, eine Kreditkarte zu bekommen. Hierfür bieten einige Banken clevere Lösungen in Form von Debitkarten (Guthabenkarten) an, die zwar keinen Kreditrahmen oder Dispositionskredit gewähren und auch generell etwas weniger finanzielle Flexibilität bieten, aber doch auch gewisse Vorteile mit sich bringen.

Zum Beispiel ist die Gefahr bei Verlust oder Missbrauch auf ein Minimum gebannt und du hast immer die Ausgaben mit der Debitkarte selber gut im Griff. Bei allen weiteren Transaktionen agieren diese Karten wie echte Kreditkarten, aber immer im Rahmen des aufgeladenen Guthabens. 

Debit Kreditkarten ohne Schufa sind also idealer Begleiter auf Reisen und vor allem die attraktiven Angebote der N26 Bank und Revolut zu dem völlig kostenfrei in der Beantragung und Kontoführung!

DKB Kreditkarte im Ausland - Finanzhelden.org

DKB Kreditkarte im Ausland – Infos, Gebühren, Erfahrungen

Mit der DKB Kreditkarte ergatterst du eine der zurzeit besten kostenlosen Kreditkarten, die sich vor allem bei Weltenbummlern bezahlt macht, die häufig Bargeld abheben müssen. Denn mit der DKB Visa Ausland Karte profitierst du einerseits von kostenlosen Bargeldabhebungen und andererseits durch gebührenfreies Bezahlen im Ausland. 

DKB Kreditkarte Ausland – Die wichtigsten Vorteile für dich kurz zusammengefasst:

  • keine anfallenden Jahresgebühren
  • kostenloses angeschlossenes DKB Cash Konto (Girokonto)
  • kostenfreies Abheben von Bargeld
  • gebührenfreie Zahlungsvorgänge
  • Notfallversorgung im Ausland

Kaum einer Kreditkarte wird in Deutschland so viel Aufmerksamkeit geschenkt, wie der Visa Card der Deutschen Kreditbank (DKB). Das liegt mit Sicherheit an dem komplett kostenlosen Girokonto und der ebenfalls gebührenfreien Kreditkarte, die beiden Produkte können jedoch nur gemeinsam beantragt werden. Dies ist allerdings absolut kein Nachteil!

DKB Cash Girokonto und Kreditkarte
Hier die DKB Kreditkarte beantragen

DKB Visa Ausland Card – Das Kreditkartenkonto mit Guthabenverzinsung

Die DKB Kreditkarte ist an ein Kreditkarten-Guthabenkonto gebunden. Von deinem Girokonto kannst du beliebige Summen auf das Guthabenkonto überweisen und anschließend per Kreditkarte abrufen. Solange die Kapitaleinlage unberührt auf dem Guthabenkonto ruht, belohnt dich die DKB mit einer Zinsgutschrift. 

Bis zu einem Guthaben von 100.000 Euro vergütet die Deutsche Kreditbank die Einlage mit einem Zinssatz der aktuell 0,2 Prozent pro Jahr beträgt (Stand 03/2019). Damit befindet sich die Höhe des Zinssatzes in etwa auf dem gleichen Niveau wie bei einem klassischen Tagesgeld-Konto oder gar darüber.

Welche Vorzüge bietet eine Direktbank und die DKB Kreditkarte im Ausland?

Wenn du dich für die DKB Kreditkarte entscheidest, hast du sprichwörtlich schon mal gute Karten in der Hand. Denn nicht umsonst findet die Kreditkarte beispielsweise bei Backpackern so großen Zuspruch. Wenn du grundsätzlich damit zurechtkommst, dass es die Kreditkarte nur im Zusammenhang mit einem Girokonto gibt, erwarten dich in jeglicher Hinsicht zwei attraktive Produkte. Sowohl das Girokonto als auch die Kreditkarte sind komplett gebührenfrei. 

Hier zahlst du also unter gar keinen Umständen eine Kontoführungsgebühr, Überweisungsgebühren oder Jahresgebühren. Damit lassen sich eine Menge Kosten gegenüber vielen anderen Girokonten einsparen und deshalb wird das Girokonto DKB Cash durchaus auch als Hauptkonto reizvoll. Sofern du kein Problem damit hast und dich als Kunde einer Online-Bank auch ohne Filialen gut aufgehoben fühlst, bietet das Konto genauso wie die Kreditkarte in erster Linie unzählige Vorteile.

Macht die DKB Kreditkarte Probleme oder soll die Kreditkarte für einen Auslandsaufenthalt freigeschaltet werden, kommt der DKB Kundenservice ins Spiel. Gerade bei einer Direktbank, die keine eigenen Filialen unterhält, ist eine umfangreiche Betreuung und Beratung der Kunden, über das Maß der Online-Angebote hinaus entscheidend, damit sich die Konto- und Karteninhaber gut umsorgt fühlen. Im Hinblick auf den Kundenservice ist die Deutsche Kreditbank bestens aufgestellt. Über eine geschaltete 24 Stunden Hotline ist das Support-Team auch an Wochenenden für dich erreichbar. Bei Fragen steht dir also im Hause der Deutschen Kreditbank unabhängig von der Uhrzeit per Telefon oder E-Mail immer ein Ansprechpartner zur Verfügung. 

Überziehung des DKB Cash Konto mit anhängender DKB Kreditkarte und die Folgen

Einer der größten Vorteile der DKB Visa Card ist die kostenfreie Nutzung der Kreditkarte, die an das DKB Cash Konto gekoppelt ist. Da dieses Girokonto ebenfalls komplett kostenfrei ist, entstehen dir auch auf diesem Wege keine Gebühren oder Kosten. Mit der DKB Kreditkarte kannst du an mehr als einer Million Geldautomaten gebührenfrei Bargeld abheben und Zahlungen abwickeln. Es entstehen tatsächlich nur dann Gebühren, wenn du das Girokonto selbst überziehst. 

Der Sollzinssatz für die überzogene Summe beträgt zurzeit 7,5 Prozent, während bei Aktivkunden die Überziehungszinsen auf 6,9 Prozent sinken und in einem 4-Monats-Rhythmus abgerechnet werden. Damit diese Gebühren aber überhaupt entstehen, musst du tatsächlich einen Geldtransfer als Guthaben vom Girokonto auf das Kreditkartenkonto vornehmen und bei dieser Transaktion das Girokonto überziehen. Bei einer ausschließlichen Verwendung der Kreditkarte ist eine Überziehung des Kontos erst gar nicht möglich. 

Was genau verbirgt sich hinter der Bezeichnung Aktivkunde?

Bei der Deutschen Kreditbank wird jeder Kontoinhaber, der einen monatlichen Geldeingang in Höhe von mindestens 700 Euro leistet, als Aktivkunde vermerkt. Diese Geldsumme kann sich beispielsweise aus deinem Gehalt zusammensetzen, muss es aber nicht zwingend. Als Aktivkunde kannst du weiterhin von Vorteilen profitieren, die dir beim täglichen Gebrauch deiner Kreditkarte sehr nützlich sein können…

  • Das Notfallpaket im Ausland:

Bei Verlust der Kreditkarte im Ausland kannst du die Kreditkarte selbstverständlich sofort sperren lassen oder selbst die Karte mit der Onlinekartensperre im Internet-Banking oder per App in wenigen Minuten sperren. Üblicherweise kommst du jetzt nicht mehr an Bargeld ran, gerade im Ausland eine schwierige Situation. Deshalb sendet dir die DKB in diesem Fall eine Notfallkarte innerhalb von 48 Stunden gebührenfrei zu. Diese Karte kannst du wie die Original-Kreditkarte in vollem Umfang nutzen.

  • Keine Selbstbeteiligungskosten:

Kommt dir deine Kreditkarte abhanden, sichert dich jetzt die erweiterte Kartenkasko ab. Das bedeutet, falls es zwischen dem Verlust der Kreditkarte und der Kartensperrung zu fremdverschuldeten Schäden kommt, wird von dir keine Selbstbeteiligung verlangt.

  • Die Fremdwährungsgebühr:

Die Gebühr in Höhe von 1,75 Prozent auf den Zahlbetrag oder die Transfersumme entfällt für Aktivkunden auch außerhalb der Eurozone. 

  • Viele Aktionen warten auf dich:

Mit regelmäßigen Sonderaktionen hält die DKB ihre Aktivkunden bei Laune. So kannst du auf einfache Weise von diversen Freikarten für Konzerte oder Events profitieren.

DKB Kreditkarte Auslandsgebühren – Gebühren rechtzeitig erkennen

Möchtest du mit deiner normalen EC-Karte an Geldautomaten im Ausland Geld abheben, kann das richtig teuer werden, sofern deine EC-Karte für gewisse Staaten seitens deiner Bank oder Sparkasse überhaupt freigeschaltet werden kann. Gerade bei lang andauernden Auslandsaufenthalten sind die Vorzüge einer Kreditkarte nicht zu unterschätzen.

Da Visa einer der größten Kreditkartenanbieter der Welt ist, werden die Karten dementsprechend unkompliziert an vielen internationalen Geldautomaten akzeptiert. Deshalb solltest du bei ausländischen Geldautomaten immer auf das Visa-Logo achten. Die Befreiung der Gebühren gilt allerdings nur von Seiten der DKB, das schließt eine eventuelle gesonderte Entgelterhebung einiger Betreiber von Geldautomaten jedoch nicht mit ein. 

Deshalb solltest du, bevor du dir übereilt an einem ausländischen Geldautomaten Bargeld auszahlen lässt, genau auf die Informationen am Display achten. Nachdem du den gewünschten Auszahlungsbetrag eingegeben hast, öffnet sich ein Fenster mit einem Gebührenhinweis. Wird die Transaktion fortgesetzt, hast du automatisch die Gebühren akzeptiert. Wird der Vorgang abgebrochen, wird weder die Kreditkarte belastet noch fallen Gebühren an. Erscheint kein Gebührenfenster, ist die Transaktion ohnehin entgeltfrei.

DKB Kreditkarten-Nutzung im Ausland – Gebühren bei Auszahlungen in Fremdwährungen

Für Barauszahlungen in Fremdwährungen berechnet die Deutsche Kreditbank als Entgelt 1,75 Prozent auf die Transaktionssumme (nur für nicht Aktivkunden).

Neu- und Aktivkunden heben allerdings vollkommen kostenlos überall auf der Welt Geld ab!

Allerdings versuchen manche Automatenbetreiber mit Tricks mehr Geld aus dem Kunden herauszuholen und bieten eigene Wechselkurse an und erheben Automatennutzunggebühren. Um diese Gebühren zu umgehen, rät die Bank:

  • Informiere dich am besten vor einer Transaktion über den tagesaktuellen Umrechnungskurs
  • Kontrolliere genau die Anzeigen auf Geldautomaten oder EC-Geräten 
  • Wähle nach Möglichkeit immer die Transaktion in der Landeswährung auszuführen und vermeide die Abrechnung in Euro, da einige Händler hier doppelt abkassieren.

Erfolgt die Abrechnung in der Landeswährung, wird von der DKB der tagesaktuelle Währungskurs als Basis für die Umrechnung zugrunde legt. Auf diese Weise schützt du dich aber vor Händlern oder Geldautomaten, welche die Wechselkurse zu ihren Gunsten anpassen.

Wann solltest du die DKB Kreditkarte vor der Reise beantragen? 

Die Anmeldeformalitäten und der Konto-Eröffnungsprozess können je nach Kundenfaktoren variieren. Prinzipiell kannst du aber von einer Dauer von mindestens 2 Wochen ab der Beantragung bis hin zum Erhalt der DKB Visa Card ausgehen. 

DKB Kreditkarte hier beantragen

DKB Kreditkarte Thailand

Obwohl in Thailand die Lebenshaltungskosten extrem niedrig sind, werden bei den Auslandsabhebungen durch die deutschen Banken ordentlich Gebühren verlangt. Jedoch gibt es auch Kreditkarten, mit denen die Auszahlung von Bargeld oder die Bezahlung auch kostenfrei funktioniert nämlich mit der DKB. 

Sofern ein Bedarf an Bargeld besteht, kannst du dich in Thailand in jeder größeren Stadt oder in den Touristenzentren mit der thailändischen Landeswährung am Geldautomaten eindecken. Mit der DKB Kreditkarte (als Aktivkunde) geht das sogar gebührenfrei. Jedoch können von Geldautomatenbetreibern unabhängig von der DKB zusätzliche Entgelte auf den Auszahlungsbetrag erhoben werden. Diese Gebühren werden durch die DKB nicht mehr erstattet. Die Gebühren werden vor der Transaktion auf dem Display des Geldautomaten deutlich angezeigt. Wenn du mit der Belastung eines zusätzlichen Entgeltes nicht einverstanden bist, kannst du die Transaktion abbrechen und einen anderen Geldautomat mit einem Visa-Logo wählen.

DKB Kreditkarte Vietnam

Inzwischen lässt sich auch in Vietnam Bargeld unkompliziert abheben. Eine große Anzahl an Geldautomaten unterstützt die Nutzung von Kreditkarten. Die Visa Card ist hier ebenso willkommen wie die MasterCard. Mit einigen Kreditkarten lassen sich sogar Geldbeträge gebührenfrei abheben. Diesen besonderen Service bietet derzeit die Visa Card der Deutschen Kreditbank, die den Karten-Eigentümern weltweit das kostenlose Geldabheben zugesteht, so auch in Vietnam.

Der im Norden an die Volksrepublik China grenzende Staat gilt noch als touristischer Geheimtipp. Vietnam zieht mit traumhaften Stränden, unendlichen Reisfeldern und einem wunderschönen Hinterland jedes Jahr viele Touristen in seinen Bann. Für Touren außerhalb großer Städte empfiehlt es sich jedoch, entsprechende Bargeldbeträge in der Landeswährung Dong bei sich zu führen, da ländliche Gegenden mit Geldautomaten eher unzureichend versorgt sind.

DKB Kreditkarte Singapur

Singapur zählt zu den saubersten und wohlhabendsten Staaten der Welt. Das Preisniveau ist dementsprechend hoch. Neben der offiziellen Währung, dem Singapur Dollar, werden im Stadtstaat Singapur auch gerne amerikanische und australische Dollar sowie das Britische Pfund und der japanische Yen angenommen.

Das Netz der Geldautomaten in Singapur ist sehr dicht gesponnen, weshalb sich die Automaten vielerorts befinden. Bereitgestellt werden die Geldautomaten von verschiedenen Banken wie zum Beispiel der Citybank. Empfehlenswert ist auch hier vor Reiseantritt eine kostenlose Kreditkarte zu erwerben, um Zusatzkosten bei Geldtransaktionen zu vermeiden. Mit der DKB Visa Card gelingt das in Singapur perfekt.

DKB Kreditkarte Malaysia

Als offizielle Währung gilt in Malaysia der Ringgit. Die Nutzung von Geldautomaten in Malaysia sollte vorausschauend erfolgen, da die Automaten nicht immer funktionieren. Generell kann mit der DKB Kreditkarte aber an allen Geldautomaten mit dem Visa-Zeichen Geld gezogen werden. Wichtig ist hier zu schauen, dass die Automatenbetreiber keine extra Gebühren verlangen. Darauf solltest du bei jeder Transaktion achten und gegebenenfalls einen anderen Automaten wählen.

DKB Kreditkarte Indien

Egal ob in Kalkutta, Bombay oder Neu-Delhi, um in Indien an einem Geldautomaten Bargeld zu ziehen, bedarf es einer im bestenfalls kostenlosen Kreditkarte, denn EC-Karten werden an internationalen Automaten eher selten akzeptiert. Dank der attraktiven Konditionen der DKB Kreditkarte sind kostenlose Bargeldauszahlungen an jedem Visa-Automaten möglich. Bitte folge in jedem Fall den Hinweisen auf dem Display und achte auf eventuelle Zusatzgebühren, die vom Automatenbetreiber direkt erhoben werden können.

DKB Kreditkarte Dubai & Abu Dhabi

In Dubai und Abu Dhabi gilt der Dirham als offizielles Zahlungsmittel. Für Touristen empfiehlt sich als Fremdwährung der Euro, dieser kann vor Ort getauscht werden. Größere Summen Bargeld bei sich zu führen ist jedoch immer ein Risiko und eine EC-Karte ist in Dubai oder Abu Dhabi nicht hilfreich. Die Lösung bietet hier die DKB Kreditkarte. Während manche Banken bei Barauszahlungen im Ausland richtig zuschlagen und Gebühren bis zu 10 Euro pro Transaktion verlangen, ist die DKB Visa Card an ausgewiesenen Geldautomaten mit dem Visa-Logo völlig kostenfrei. Lediglich vor der Kostenfalle der Automatenbetreiber gilt es sich zu schützen, indem bei Gebührenerhebungen während der Transaktion diese sofort abgebrochen werden kann.

DKB Kreditkarte Japan

Auch in Japan schnappt die Kostenfalle ohne die richtige Kreditkarte schnell zu. EC-Karten, sofern überhaupt einsatzfähige oder kostenpflichtige Kreditkarten können schnell hohe Gebühren verursachen. Besser ist hier die DKB Kreditkarte für kostenlose Geldtransfers und Barauszahlungen am Visa-Geldautomaten.

Touristen sollten für diese Geldausgabe die bereitgestellten Geldautomaten der Postämter verwenden, da die japanische Post alle gängigen Kreditkarten akzeptiert. In Japan fallen bei einzelnen Geldautomaten Gebühren durch den Automateninhaber an, die sich aber umgehen lassen, indem die Transaktion sofort abgebrochen wird, sobald ein Hinweis auf dem Display für eine Gebührenerhebung erscheint.

DKB Kreditkarte USA

Generell fallen in den USA für die Auszahlung von Bargeld lokale Gebühren an. US-Banken verlangen für fast alle nicht bankinternen Abläufe saftige Entgelte. So werden für Barabhebungen am Geldautomaten bei allen Fremdnutzern zwischen 3 bis teilweise 7 Dollar zusätzlich abgerechnet. Obwohl von Seiten der DKB keine Gebühren für Barabhebungen am Automaten anfallen, entstehen diese lokalen Gebühren und können von der DKB nicht beeinflusst oder rückerstattet werden. Wird Dir am Automat eine Gebühr angezeigt, kannst du immer noch die Transaktion abbrechen und einen Geldautomaten wählen, der gebührenfrei Barauszahlungen tätigt.

DKB Kreditkarte Kuba

Der einfachste Weg in Kuba an sein Bargeld zu kommen führt über einen ATM Bankautomaten. Karte einführen, PIN eingeben, Bargeld erhalten. Mit einer kostenlosen Kreditkarte für den Auslandsaufenthalt lassen sich, das Urlaubsbudget belastende Gebühren, durchaus drastisch reduzieren, denn die DKB verlangt für Geldbewegungen durch die DKB Kreditkarte keine Gebühren. Allerdings verlangen in Kuba die Betreiber von Geldautomaten oftmals mehr als 3 % des Auszahlungsbetrages als Aufwandsleistung. Hier solltest du bei der Auswahl des Geldautomaten also sehr achtsam sein und genau die Hinweise auf dem Display beachten. Sind Gebühren nicht erwünscht, kannst du den Vorgang abbrechen und einen anderen Automaten wählen.

DKB Kreditkarte Brasilien

Brasilien lockt Touristen in Scharen mit Copacabana, Zuckerhut und Karneval in den flächenmäßig größten Staat in Südamerika. Auch wenn hier die Mentalität des Barzahlens vorherrscht, haben sich auch bargeldlose Zahlungen mit Kreditkarten gut etabliert. EC-Karten scheiden in Brasilien als Zahlungsmittel komplett aus. Deshalb sind für diejenigen, die ungern mit großen Geldbeträgen unterwegs sind, Kreditkarten das Mittel der Wahl. Eine kostenlose Variante bietet die DKB Visa Card mit 0,00 Euro Gebühren auf alle Geldtransferleistungen und Barabhebungen. In einigen Hotels, Restaurants oder von Betreibern von Geldautomaten können Sondergebühren erhoben werden, auf welche die DKB keinen Einfluss hat. Bitte informiere Dich vorher, ob und in welcher Höhe Gebühren auf Dich zukommen könnten.

DKB Kreditkarte Dominikanische Republik

Auf der zu den großen Antillen gehörende Insel Hispaniola liegt der karibische Urlaubstraum, die Dominikanische Republik, die mit endlosen Sandstränden und türkisfarbenen Kristallwasser ein gern bereistes Urlaubsziel ist. Eine Reise zu diesem Inselstaat erfordert ohne Zweifel eine gesonderte Planung der Urlaubskasse. Bezahlt gemacht hat sich hier sprichwörtlich die DKB Kreditkarte, mit der sich sämtliche anfallende Gebühren einsparen lassen.

Seit geraumer Zeit werden gehäuft Fälle von „Skimming“ bekannt, das bedeutet, das manipulierte Geldautomaten und Kartenlesegeräte genutzt werden, um persönliche Daten auszuspionieren und anschließend für betrügerische Zwecke zu verwenden. Deshalb sollte deine Bank über den Karteneinsatz in der Dominikanischen Republik in Kenntnis gesetzt werden, da es ansonsten passieren kann, dass die Bank deine Kreditkarte aus Sicherheitsgründen sperrt.

DKB Kreditkarte europäisches Ausland

Für die Reise innerhalb der Europäischen Union nutzen viele die Girocard, da selbst in Island, Norwegen oder Liechtenstein bei bargeldlosen Zahlungen keine weiteren Gebühren berechnet werden. Anders sieht es aus, wenn du am Geldautomaten Geldbeträge mit der Girocard abheben möchtest, denn hier bitten die Automatenbetreiber ordentlich zur Kasse, wenn du als Fremdkunde im Ausland den Geldautomaten nutzt. Die Gebühren bewegen sich in aller Regel zwischen 3,50 Euro bis zu stattlichen 6,00 Euro pro Transaktion. Einige Banken verlangen zusätzlich einen festen Prozentsatz von der Höhe des abgebuchten Betrages.

Gut, das die Deutsche Kreditbank eine komplett kostenlose Kreditkarte speziell für Auslandsreisen und –Aufenthalte anbietet. Damit kannst du auf Deinen Trips kreuz und quer durch Europa eine Menge Gebühren sparen und das Budget entlasten.

DKB Kreditkarte Erfahrungen – Was bringt die DKB Kreditkarte im Ausland wirklich

Obwohl in einigen Foren der Service der Deutschen Kreditbank hin und wieder kritisiert wird, fallen meine persönlichen Erfahrungen hinsichtlich der Nutzung der DKB Visa Card Grundweg positiv aus. Seit Kartenausstellung wurde die Karte weder gesperrt noch wurde eine Zahlung abgelehnt. Die Abbuchungen erfolgen ohne Zusatzkosten monatlich vom Girokonto der Deutschen Kreditbank oder eben dem Kartenguthaben ohne zusätzlichen Aufwand und völlig problemlos.

In unserem Test haben wir die Kreditkarte in erster Linie für gebührenfreie Abhebungen genutzt und dieser Einsatz hat uns vollends überzeugt. Wir haben die DKB Visa Card auf allen Kontinenten in verschiedenen Staaten in Asien (Japan, Thailand, Vietnam) Südamerika (Brasilien) Indien, Abu Dhabi und Dubai sowie in Nordamerika (USA), Karibik (Dominikanische Republik, Kuba) und einige europäische Staaten getestet und unsere Visa-Card von der Deutschen Kreditbank wurde in allen Fällen von den getesteten Geldautomaten akzeptiert. Die Mindest-Abhebesumme beträgt meist Preis 50 Euro, dies hat unseren Praxistest jedoch nicht weiter behindert. Unseren Fokus haben wir vielmehr auf die tatsächlich weltweit funktionierenden Geldabhebungen gelegt und hier konnte die DKB Visa Card im Test zu 100 % bestehen.

Etwas gewöhnungsbedürftig nahmen wir die Erstattung der Gebühren für Fremdwährungen wahr. Obwohl bei Aktivkunden diese Gebühr nicht anfällt, werden vorerst die Zahlungen in Fremdwährungen aufgerechnet. Im Anschluss werden die Eurobeträge innerhalb weniger Tage zurückerstattet, was an sich kein Problem darstellt, zumindest aber etwas unübersichtlich wirkt. Fazit: Die DKB ist die derzeit und nach wie vor eine der besten Reisekreditkarten auf dem Markt!

Kreditkarte Ja oder Nein

Hier die DKB Reisekreditkarte kostenlos beantragen

Welche Erfahrungen mit der DKB Kreditkarte im Ausland hast du gemacht? Hinterlasse uns doch ein Kommentar!

Barclaycard Visa Test - Preise, Konditionen, Reiseeinsatz - Finanzhelden.org

Barclaycard Visa Test & Konditionen – Der neue Star, auch auf Reisen!

Die Barclaycard Visa ist ein neues Produkt, welches im Sommer 2018 auf den Markt kam und die alte „Barclay New Visa“ ersetzt. Die neue Barclaycard Visa bietet nur Vorteile und extrem gute Konditionen für Leute, die gerne Reisen, im Internet shoppen oder aber einfach nur im Alltag eine Kreditkarte nutzen wollen.

Welche Konditionen und Preise die Barclaycard Visa bietet, für wen sie sich besonders eignet und warum die Barclaycard Visa der Konkurrenz von DKB und N26 durchaus das Wasser reichen kann, erfährst Du hier in unserem großen Barclaycard Visa Test.


Die Vorteile der Barclaycard Visa

Beginnen wir zunächst mit den großen Vorteilen, welche die Barclaycard Visa ihren Kunden bietet. Diese sind nämlich im Klassenvergleich wirklich hervorragend und tun sich besonders hervor. Neben der Tatsache, dass die Barclaycard Visa ein Leben lang kostenlos ist, überzeugen vor allem die quasi nicht vorhandenen Gebühren.

Ganz gleich ob Partnerkarten, Geld abheben oder Bezahlen, so gut wie alles ist bei der Barclaycard Visa absolut kostenlos. Mehr dazu aber weiter unten. Doch auch die Teilzahlungsfunktion oder der Kontoausgleich, wie es einem passt, spricht für die Barclaycard. 

Zusätzlich ist die Barclaycard Visa eine echte Kreditkarte, welche weltweit in allen Online-Shops, Hotels und bei Mietwagenfirmen anerkannt wird.

Alle Vorteile der Barcalycard Visa auf einen Blick:

  • Echte Visa Kreditkarte
  • Online Banking
  • Teilzahlungsfunktion
  • Kein Kontowechsel nötig
  • 0€ Jahresgebühren
  • 0€ Gebühren beim Bargeld abheben weltweit
  • 0€ Gebühren beim Bezahlen weltweit
  • Bis zu 3 kostenlose Partnerkarten
  • Einfache Beantragung via VideoIdent

Barclaycard Visa Test - Vorteile auf einen Blick


Barclaycard Visa Gebühren und Preise im Überblick

Die Barclaycard Visa ist beinahe schon eine Nullnummer, aber in positivem Sinn… So ist eigentlich alles wichtige für Kunden der Barclaycard Visa kostenfrei! Eine Auflistung über alle Gebühren haben wir Dir hier zusammengestellt.

  • Jahresgebühr: 0€
  • Partnerkarte: 0€ (bis zu 3 Karten)
  • Fremdwährungsgebühr (Geld abheben + bezahlen): keine
  • Bargeldabhebungsgebühr (an allen Automaten weltweit): keine
  • Bezahlen im europäischen Wirtschaftsraum mit der Karte: 0€
  • Bezahlen weltweit mit der Karte: 0€
  • Geld abheben im europäischen Wirtschaftsraum: 0€
  • Geld abheben weltweit in allen Währungen: 0€
  • Überweisungsservice: 7,50€ pro Überweisung
  • Express Kreditkartenversand (z.B. bei Verlust im Ausland): nach Aufwand min. 10,50€
  • Ersatzkarte bei selbst zu vertretender Beschädigung: 15€

Wie Du siehst, sind also die wichtigsten und elementaren Dinge bei der Barclaycard Visa alle kostenfrei. Lediglich eine Überweisung kostet 7,50€ was bei einer Auslandsüberweisung jedoch je nach höhe des Betrages wieder absolut in Ordnung sein kann. Ansonsten fallen keine Gebühren für den Nutzer an, es sei denn er hat eine Kartenbeschädigung selbst zu verantworten.

Auch Partnerkarten sind kostenlos und so kann beispielsweise der Ehepartner oder andere Familienmitglieder in den Genuss der Barclaycard kommen, ohne ein eigenes Kreditkartenkonto eröffnen zu müssen.

Barclaycard Visa SchwarzHier die Barclaycard Visa gratis beantragen

Der Umrechnungskurs der Barclaycard Visa

Wer im Ausland in Fremdwährung bezahlt, dem wird der Fremdwährungsbetrag zunächst abgezogen und dann in Euro auf der Kreditkartenrechnung umgewandelt. Transaktionen mit Kreditkarten, die nicht in Euro erfolgen, werden dann deinem Konto in Euro belastet. Die Beträge werden zu den von Visa International festgesetzten Wechselkursen umgerechnet. Diese entsprechen denen der internationalen Devisenmärkte des je­weiligen Abrechnungstages und ­Ortes (Börsenplatzes).

Hier verdient die Barclaybank also keinen Cent und Du kommst immer den den Genuss des besten Wechselkurses, wie er tagesaktuell an der Börse gehandelt wird.

Überweisungsservice der Barclaycard Visa

Wer Geld mit der Barclaycard Visa bzw. dem zugehörigen Online-Konto überweisen möchte, der kann dies unkompliziert tun. Geld lässt sich bequem via IBAN weltweit transferieren. Der Überweisungsservice kostet pro Überweisung 7,50€ – klar, dass dies bei einer Inlandsüberweisung recht kostspielig ist. Bei Auslandsüberweisungen kann sich dies jedoch je nach individuellem Fall durchaus lohnen.


Das Online Banking der Barclaycard Visa

Die Barcalycard Visa bietet ein exzellentes Online-Banking für dein Kreditkartenkonto an. Dort werden alle Funktionen und Kontoübersichten aufgelistet und transparent dargestellt. Zudem hast Du dort die Möglichkeit deine Zahlpläne und die Rückzahlung zu verwalten oder Überweisungen vorzunehmen. Die Barclaycard ersetzt im Endeffekt jedoch nicht das Konto bei der Hausbank, da dies zur Abrechnung und zum Ausgleich des Kreditkartenkontos benötigt wird.


Barclaycard Visa – Die Teilzahlungsfunktion und ihre Tücke

Kommen wir zu einem der wichtigsten, nützlichsten, aber auch tückischsten Punkte bei der Barclaycard Visa. Der Ausgleich des Kreditkartenkontos. So wird der offene Betrag nicht automatisch am Ende des Monats von deinem Abrechnungskonto eingezogen. Du musst vielmehr den Ausgleich via Lastschrift entweder selbst im Online-Banking veranlassen oder aber eine Überweisung auf dein Kreditkartenkonto veranlassen. Dabei empfehlen wir immer den Ausgleich via Bankeinzug! Das geht am schnellsten und ist unkompliziert erledigt.

Solltest Du nicht via Lastschrift den Betrag ausgleichen, so wird automatisch der Mindestrückzahlungsbetrag eingezogen. Dieser beträgt 2% (mindestens 15 €) des Gesamtsaldos. Du Kannst auch eine höhere Rückzahlung von bis zu 10 % wählen – und den offenen Saldo so ggf. schneller begleichen, um Zinskosten zu sparen.

Die ersten 59 Tage ab Abhebung sind für Dich übrigens absolut zinsfrei. Solltest Du den Betrag also innerhalb von 59 Tagen ausgleichen, so kostet die dich Verfügung bei der Barclaycard keinen Cent!

Doch wo liegt nun die Tücke? Ganz klar kann eine Überschuldung ein Problem sein. Wer seine Finanzen nicht regelmäßig kontrolliert und seine Karte ohne Bedacht einsetzt, der kann sehr schnell ins Minus gelangen, welches er einfach nicht mehr ausgleichen kann. Die Tatsache, dass die Barclaysbank nur kleine Beträge automatisch einzieht, unterstützt dies natürlich. Auf jede Abhebung oder Bezahlung, die dann älter als 59 Tage ist, fallen Zinsen an. Diese können sich schnell summieren und Du kannst leicht in Probleme geraten.

Doch keine Sorge! Wenn Du mit Bedacht die Karte einsetzt und dein Online-Banking im Blick behältst, kann Dir nichts passieren!

Auf einen Blick: Teilzahlungsfunktion und vollständiger Kontoausgleich

  • Die Teilzahlungsfunktion ist ein automatischer monatlicher Bankeinzug von deinem Verrechnungskonto im Bereich von 2%-10% des geschuldeten Betrags.
  • Der vollständige Kontoausgleich erfolgt manuell via Online-Banking oder Überweisung auf dein Kreditkartenkonto. Salden jünger als 59 Tage sind zinsfrei.

Mein Zahlplan

Zusätzlich zu den beiden oben genannten Varianten des Kontoausgleichs gibt es noch den sogenannten Zahlplan. Mit der Funktion „Mein Zahlplan“ teilst Du einzelne Umsätze und Überweisungen oder komplette Monatsabrechnungen ab 200 Euro einfach in feste Rückzahlungsbeträge auf und zahlst diese innerhalb einer von Dir gewählten Rückzahlungsdauer zu einem gegebenenfalls vergünstigten Sollzinssatz zurück. Dieser wird vor Einrichtung des jeweiligen Zahlplans ermittelt und ist immer individuell. Der Zahlplan ist im Endeffekt also nichts anderes als ein Minikredit.

Teilzahlung und Mein Zahlplan im Vergleich

Anbei möchten wir hier noch den Zahlplan und die Teilrückzahlungsfunktion detailliert gegenüberstellen und Dir verraten, welche Möglichkeit des Kontoausgleichs Du eher nutzen solltest. 

Sowohl bei der flexiblen Teilzahlung als auch bei Mein Zahlplan begleichst Du deinen Saldo nicht mit einer Zahlung vollständig, sondern schrittweise. Doch welche Option ist günstiger? Das kommt ganz darauf an. Wir verdeutlichen den Unterschied anhand von zwei Beispielen. In beiden Beispielen kauft sich Tim mit seiner Barclaycard Kreditkarte ein Sofa im Wert von 800 Euro. Er möchte den Betrag jedoch nicht mit einer Zahlung vollständig begleichen und vergleicht deshalb beide Varianten zur Rückzahlung. 

Flexible Teilzahlung (Mindestrückzahlung) vs. Mein Zahlplan

Tim schaut sich die flexible Teilzahlung mit einer monatlichen Rückzahlung in Höhe von 3,5 % (mind. 50 Euro) an. Im Vergleich dazu überlegt er, einen Zahlplan mit einer Rückzahlungsdauer von 12 Monaten und einem vergünstigten Sollzinssatz von 13,99 % p.a. zu nutzen. Wir nehmen an, dass Tim keine weiteren Kreditkartenumsätze tätigt.

Barclaycard - Flexible Teilzahlung (Mindestrückzahlung) vs. Mein Zahlplan

Wählt Tim die flexible Teilzahlung und begleicht lediglich 3,5 % (mind. 50 Euro) monatlich, sind sowohl die Zinskosten als auch der offene Betrag nach 12 Monaten höher. Es fallen weitere Zinskosten an, wenn Tim den offenen Betrag in Höhe von 343,16 Euro nach 12 Monaten nicht vollständig ausgleicht.

Aufgrund der höheren Rückzahlungsbeträge des Zahlplans sind die Zinskosten für einen Zahlplan nach 12 Monaten geringer. Der Umsatz ist vollständig ausgeglichen. 

Flexible Teilzahlung (30 % pro Monat) vs. Mein Zahlplan 

Tim überlegt, einen Zahlplan mit einer Rückzahlungsdauer von 12 Monaten und einem vergünstigten Sollzins von 13,99 % p.a. zu nutzen. Vielleicht wäre eine flexible Teilzahlung mit einer monatlichen Zahlung von 30 % per Überweisung oder einmaligem Soforteinzug aber günstiger. Er vergleicht beides. Weitere Kreditkartenumsätze hat Tim nicht getätigt.

Barclaycard - Flexible Teilzahlung (30 % pro Monat) vs. Mein Zahlplan

Begleicht Tim per manueller Überweisung jeden Monat 30% des Saldos, fallen die Zinskosten nach 12 Monaten geringer aus. Allerdings sind seine Rückzahlungsbeträge in den ersten Monaten höher.

Wählt Tim den Zahlplan, sind die Zinskosten nach 12 Monaten höher. Allerdings bleibt der Rückzahlungsbetrag über 12 Monate gleich und ist in den ersten Monaten geringer als bei der flexiblen Teilzahlung.


Die neue Barclaycard Visa im Alltag nutzen

Im Alltag ist die Barcalycard Visa Dein bester Freund. Ganz egal ob im Ladengeschäft oder aber beim Online-Shopping, die Barclaycard lässt sich überall bequem und kostenlos einsetzen. Auch Geld abheben am Geldautomaten ist kostenlos.

Zusätzlich lassen sich mit der Barclaycard Visa auch Flüge, Hotels und Mietwagen unproblematisch buchen. Wer die Barclaycard also einmal im Alltag eingesetzt hat, der möchte sie nicht mehr missen!

Barclaycard Visa SchwarzHier die Barclaycard Visa gratis beantragen


Die neue Barclaycard Visa ist auch auf Reisen bester Begleiter

Die neue Barclaycard Visa ist definitiv ein der besten Reisekreditkarten auf dem Markt. Die angepassten Konditionen (im Vergleich zum Vorgänger Barclay New Visa) zum Bezahlen und Geld abheben auch in Fremdwährungen sind für Traveller die reinste Freude.

Weltweit und in allen Währungen lässt sich nun für lau bezahlen und Geld abheben. Keine Auslandseinsatzgebühr, keine Fremdwährungsgebühr und eine hohe Akzeptanz eigentlich überall auf der Welt, machen die Karte zum idealen Begleiter.

Auch zur Hinterlegung von Kautionen im Hotel oder beim Ausleihen eines Mietwagens eignet sich die Barclaycard Visa, da sie eine echte Kreditkarte ist und überall akzeptiert wird.

Zusätzlich gibt es das 5 Sterne Sicherheit Paket. So fallen bei Kartenmissbrauch, wie es gelegentlich im Ausland vorkommen soll, keinerlei Kosten für Dich an! Sollte Deine Kreditkarte nach Verlust oder Diebstahl missbräuchlich genutzt werden, kommt die Barclaybank für den Schaden komplett auf. 

Notfall-Service auf Reisen: Bargeld und Ersatzkarte

Bei Verlust deiner Barclaycard Kreditkarte auf Reisen versorgt Dich die Bank im Regelfall innerhalb von 24 Stunden mit bis zu 500 Euro Bargeld pro Tag. Diese Vorschüsse werden bis zur Ausschöpfung des Kreditrahmens gewährt. Notfall-Ersatzkarten erhältst Du innerhalb von wenigen Tagen. Beide Services kostenlos.

Was sollen wir abschließend sagen? Die Barclaycard Visa ist einfach ein idealer Begleiter auf Reisen und stößt die Konkurrenten vom bisher alleinigen Thron der Reisekredtikarten!

Barclaycard Visa - weltweit gebührenfrei bezhalen und Geld abheben


Erfahrungen mit der Barclaycard Visa

Einige Leute aus dem Team der Finanzhelden sind schon lange Kunden bei der Barclaysbank und besitzen bereits seit mehreren Jahren die Barclaycard New Visa. Diese Karte bot leicht schlechtere Konditionen, war aber immer zu 100% zuverlässig und einsatzbereit. Bei Abrechnungen gab es niemals Probleme und auch sonst kamen keine versteckten Kosten auf die Tester zu. Auch der Kundenservice funktionierte immer hervorragend und die Ausstellung einer neuen Karte erfolgte rasch und unkompliziert, auch im Ausland!

Focus Testsiegel Barclaycard VisaSeit Einführung der Barclaycard Visa wurden die Verträge auf Wunsch unkompliziert von News Visa auf Barclaycard Visa um gestellt. Online-Banking usw. blieben gleich. Lediglich eine neue Karte wurde gratis ausgestellt. Somit kommt man dann automatisch in den Genuss der exklusiven Konditionen.

Generell sind also alle Erfahrungen mit der Barclaycard Visa durchweg positiv und geben keinerlei Anlass zur Kritik! Prädikat: Empfehlenswert!


Die Barclaycard Visa beantragen – So einfach geht es

Die Beantragung der Barclaycard Visa könnte einfacher nicht sein! Einfach online mit wenigen Klicks das Formular ausfüllen und die Sofortentscheidung erhalten. Danach legitimierst Du dich entweder auf dem Postweg via PostIdent-Verfahren, oder besser noch über das neue VideoIdent!

Dafür benötigst Du nur: Gültiger Personalausweis oder Reisepass, PC, Tablet oder Smartphone mit Webcam, Stabile Internetverbindung

Danach ist der Prozess schon durch und schon kurze Zeit später erhältst Du die Barclaycard Visa via Post, welche dann auch schon eingesetzt werden kann!

Im Prinzip geht es nicht einfacher oder schneller und so ist die Beantragung der Barclaycard Visa von jedem bequem von Zuhause aus machbar und in wenigen Minuten erledigt!

Barclaycard Visa SchwarzHier die Barclaycard Visa gratis beantragen


Das Fazit der Finanzhelden zur Barclaycard Visa

Testsiegel Finanzhelden.org - Barclaycard VisaGanz gleich ob im Alltag oder auf Reisen, die neue Barclaycard Visa sticht mit ihren sehr guten Konditionen aus der Masse der Kreditkarten heraus. Wirkliche alles ist für den Karteninhaber der Barclaycard Visa kostenlos. Die Möglichkeiten zur flexiblen Rückzahlung überzeugen, lediglich den Zinssatz für Überziehungen (ändert sich immer, deshalb hier nicht aufgelistet) empfinden wir als relativ hoch. Allerdings kann man bis zu 59 Tage in den Genuss eines zinsfreien Zahlungsziels kommen. Wer es also geschickt anstellt, muss niemals bei der Barclaycard Zinsen bezahlen und hat somit eine der besten Kreditkarten auf dem deutschen Markt überhaupt an seiner Seite!

Was hältst Du von der Barclaycard Visa und Ihren Konditionen? Hast Du noch Fragen vor dem Abschuss? Wir helfen gerne weiter…

Facebook Messenger Button

Facebook Messenger Button

Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung Langzeit - Wirklich für alle geeignet? - Finanzhelden.org

Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung Langzeit – Wirklich für jeden geeignet?

Die Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung Langzeit erfreut sich im Internet in Expat- und Reisegruppen großer Beliebtheit. Auch wir haben schon öfter von der Versicherung im Ausland bis zu 365 Tage oder gar 5 Jahre berichtet. Nach und nach haben uns jedoch etliche Fragen & Zweifel zum Thema Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung 365 Tage und 5 Jahre erreicht, welche wir nun endgültig ausräumen oder aber bestätigen wollen.

In diesem Beitrag haben wir die Produkte der „Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung Langzeit“ bis ins kleinste Detail durchleuchtet und sind zu sehr interessanten Ergebnissen in Hinblick auf die Gültigkeit der Police gestoßen. So mancher wird nach dem Beitrag wohl sein blaues Wunder erleben und entsetzt feststellen, dass er laut Versicherungsbedingungen gar nicht im Ausland krankenversichert war oder gar derzeit ist…

Eines Vorweg: Verstehe uns nicht falsch, die Hanse Merkur 365 Tage und 5 Jahre sind absolute Spitzenprodukte unter den Auslandskrankenversicherungen für Langzeitreisende, allerdings nicht für alle Personengruppen gleichermaßen gut geeignet. Lies diesen Artikel vor Abschluss der Police deshalb genauestens durch und entscheide selbst, ob Du in den Genuss der sehr guten HanseMerkur Auslandskrankenversicherung Langzeit kommen kannst oder aber einen anderen Versicherer brauchst.


Die Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung 365 Tage

Die Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung 365 Tage ist eine sehr gute Versicherung für Langzeitreisende im Ausland, welche sich vorübergehend im Ausland aufhalten. Weltreisende und Langzeittouristen kommen für sie in Frage, welche ihren ständigen Wohnsitz nach wie vor in Deutschland haben.

Der Gültigkeitsbereich

Der Versicherungsschutz gilt für den vereinbarten örtlichen Geltungsbereich für Reisen im Ausland. Als Ausland gelten nicht das Staatsgebiet der Bundesrepublik Deutschland sowie das Staatsgebiet, in dem Du bei Antragstellung einen Wohnsitz hast.

Achtung: Die Hanse Merkur kann nur von Personen abgeschlossen werden, welche einen Wohnsitz in Deutschland haben und muss zwingend vor dem Antritt der Reise abgeschlossen werden. Der Versicherungsschutz endet automatisch mit der Rückkehr ins Heimatland oder nach Ablauf der Versicherungsdauer.

Die Leistungen der Hanse Merkur 365 Tage

Die Hanse Merkur Reisekrankenversicherung bis zu einem Jahr überzeugt durch sehr gute Leistungen und gehört mit zu den besten Produkten auf dem Versicherungsmarkt in dieser Klasse. Die nachfolgende Aufstellung zeigt die wichtigsten Leistungen an, welche von der Versicherung übernommen werden. Die Aufstellung muss nicht vollständig sein und kann noch ein paar mehr Punkte umfassen.

  • ambulante Heilbehandlung beim Arzt
  • ärztlich verordnete Medikamente und Verbandmittel
  • ärztlich verordnete Hilfsmittel infolge eines Unfalles
  • ärztlich verordnete Strahlen-, Licht- und sonstige physikalische Behandlungen
  • ärztlich verordnete Massagen, Packungen, Inhalationen und
  • Krankengymnastik
  • schmerzstillende konservierende Zahnbehandlung einschl. Zahnfüllungen in einfacher Ausführung sowie Reparaturen von vorhandenem Zahnersatz
  • Zahnersatz aufgrund eines Unfalles (max. 500,- EUR)
  • Röntgendiagnostik
  • Operationen
  • stationäre Behandlung im Krankenhaus
  • Information über Ärzte vor Ort
  • Informationsübermittlung zwischen Ärzten
  • Versicherungsleistungen für Frühgeburten (bis 50.000 EUR)
  • Begleitperson im Krankenhaus für Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr
  • Reisebetreuung für Kinder bis zum vollendeten 18. Lebensjahr
  • Arzneimittelversand
  • Krankenbesuch
  • Hotelkosten bis 10 Tage (max. 2.500,- EUR)
  • Medizinisch sinnvoller Krankenrücktransport
  • Kosten für eine Begleitperson bei Krankenrücktransport
  • Krankentransporte
  • Überführungskosten
  • Bestattungskosten im Ausland
  • Rücktransport von Gepäck
  • Nachleistungen im Ausland bis zur Wiederherstellung der Transportfähigkeit
  • Telefonkosten bei Kontaktaufnahme mit der Notrufzentrale (25,- EUR)
  • Aufwandsentschädigung bei stationärer Behandlung max. 14 Tage, pro Tag 50,- EUR / bei ambulanter Behandlung einmalig 25,- EUR
  • Ersatzweise Krankenhaustagegeld max. 30 Tage, pro Tag 50,- EUR

Maximalalter der Hanse Merkur 365

Für die Hanse Merkur 365 Tage gilt kein Maximalalter. Lediglich die Preise der Prämien unterscheiden sich.

Prämien der Hanse Merkur bis zu einem Jahr

Anbei die Versicherungsprämien auf einen Blick. Der Tagessatz wird einfach mit der gewünschten Aufenthaltsdauer multipliziert und schon weißt Du, wie viel die Versicherung für dich persönlich kostet.

Auslandskrankenversicherung bis 1 Jahr ohne USA & Kanada

  • Bis zum 65. Geburtstag: 1,15€ pro Tag
  • Ab dem 65. Geburtstag: 3,50€ pro Tag

Auslandskrankenversicherung bis 1 Jahr mit USA & Kanada

  • Bis zum 65. Geburtstag: 3,10€ pro Tag
  • Ab dem 65. Geburtstag: 9,50€ pro Tag

Es gibt bei der Versicherung bis zu einem Jahr keinen Selbstbehalt.

Hier kannst Du die HanseMerkur Auslandskrankenversicherung abschließen


Die Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung Langzeit – 5 Jahre

Die Hanse Merkur 5 Jahre wurde speziell für Leute entwickelt, welche sich mehr als 365 Tage im Ausland aufhalten. Im Prinzip sind die Leistungen der beiden Produkte sehr ähnlich, allerdings müssen einige Ding vor Abschluss beachtet werden! So gibt es beispielsweise auch zwei verschiedene Tarife: Basic und Profi, welche unterschiedliche Leistungen bieten.

Leistungen Tarif BASIC

Die HanseMerkur Auslandskrankenversicherung Langzeit bis 5 Jahre in der Version Basic erstattet die Kosten für: 

  • Ambulante Heilbehandlung beim Arzt 
  • Ärztlich verordnete Medikamente und Verbandmittel 
  • Ärztlich verordnete Hilfsmittel infolge eines Unfalles 
  • Ärztlich verordnete Massagen, medizinische Packungen und Inhalationen
  • Schmerzstillende konservierende Zahnbehandlung einschl. Zahnfüllungen in einfacher Ausführung sowie Reparaturen von vorhandenem Zahnersatz 
  • Stationäre Behandlung im Krankenhaus
  • Den Transport zum nächst erreichbaren Krankenhaus 
  • Den medizinisch sinnvollen Rücktransport
  • Überführung und Bestattung bis zu 10.000,-EUR
  • Leistungen Tarif PROFI
  • Gleich wie BASIC mit zusätzlichen Erweiterungen nach einer Wartezeit von 6 Monaten
  • Für Hilfsmittel (nichtunfallbedingt) bis zu 2.000,-EUR je Versicherungsjahr
  • Ambulante Vorsorgeuntersuchungen für Kinder
  • Ambulante Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung von Krebserkrankungen
  • Zahnersatz: In den ersten beiden Versicherungsjahren mit 80% des Rechnungsbetrages bis max. 1.000,- EUR / Ab dem 3. Versicherungsjahr bis max. 1.500,- EUR je Versicherungsjahr

Maximalalter der Hanse Merkur 5 Jahre

Für die Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung Langzeit 5 Jahre gilt ein Höchstalter bis zum 75. Geburtstag. Personen darüber können sich nicht mehr versichern.

Prämien der Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung Langzeit 5 Jahre

Anbei die unterschiedlichen Prämien in den Tarifen Basic und Profi.

Auslandskrankenversicherung bis 5 Jahre ohne USA & Kanada Tarif BASIC

  • Kinder bis 18. Jahre: 39€ pro Monat
  • Bis zum 18.-65. Geburtstag: 59€ pro Monat
  • Ab dem 65.-75. Geburtstag: 236€ pro Monat

Auslandskrankenversicherung bis 5 Jahre mit USA & Kanada Tarif BASIC

  • Kinder bis 18. Jahre: 98€ pro Monat
  • Bis zum 18.-65. Geburtstag: 148€ pro Monat
  • Ab dem 65.-75. Geburtstag: 592€ pro Monat

Auslandskrankenversicherung bis 5 Jahre ohne USA & Kanada Tarif PROFI

  • Kinder bis 18. Jahre: 45€ pro Monat
  • Bis zum 18.-65. Geburtstag: 89€ pro Monat
  • Ab dem 65.-75. Geburtstag: 356€ pro Monat

Auslandskrankenversicherung bis 5 Jahre mit USA & Kanada Tarif PROFI

  • Kinder bis 18. Jahre: 108€ pro Monat
  • Bis zum 18.-65. Geburtstag: 178 € pro Monat
  • Ab dem 65.-75. Geburtstag: 712€ pro Monat

Es gilt eine Selbstbeteiligung von 25 Euro pro Fall!

Hier kannst Du die HanseMerkur Auslandskrankenversicherung abschließen


Wann endet die Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung Langzeit Versicherung?

Der Versicherungsschutz beginnt mit dem Reiseantritt. Eine Reise gilt mit dem Grenzübertritt ins Ausland als angetreten. Der Versicherungsschutz endet mit Beendigung der Reise oder mit dem Grenzübertritt ins Heimatland. 

Der Versicherungsvertrag endet

  • zum vereinbarten Zeitpunkt; nach Ablauf der Laufzeit
  • mit dem Tod der jeweiligen versicherten Person
  • mit der Beendigung der Auslandsreise; also dem Grenzübertritt nach Deutschland in allen Fällen außer bei einer zwischenzeitlichen Unterbrechung von nicht mehr als nachweislich 6 Wochen, wenn der Vertrag länger als ein Jahr geschlossen wurde.
  • wenn die Voraussetzungen für einen vorübergehenden
    Auslandsaufenthalt entfallen, weil die versicherte Person
    dauerhaft im Ausland bleiben will; Achtung Expats (Stichwort: Lebensmittelpunkt?)
  • mit dem Wegzug der versicherten Person aus der Bundesrepublik Deutschland; also der Aufgabe des Wohnsitzes

Auf einen Blick: Du musst also zwingend einen Wohnsitz in Deutschland haben, darfst keine Ambitionen zeigen im Ausland leben zu wollen und musst immer Bedenken, dass bei Grenzübertritt nach Deutschland die Versicherung abläuft. Außerdem muss der Vertrag für die Dauer des gesamten Aufenthalts geschlossen werden. Die Beantragung muss zwingend in Deutschland und VOR der Ausreise erfolgen!

Hanse Merkur Langzeit Auslandskrankenversicherung - Klausel

Versicherungsschutz in Deutschland – Zum Beispiel bei Heimatbesuch?

Für bis zu 6 Wochen besteht eingeschränkter Versicherungsschutz in Deutschland, wenn der Vertrag für mindestens 1 Jahr abgeschlossen wurde. Gerechnet wird ein Zeitraum von 12 Monaten ab Datum des Versicherungsbeginn.

Diese Regel ist somit nur für das Produkt Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung 5 Jahre gültig.


Ausschlüsse der Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung 365 Tage & 5 Jahre

Natürlich schließt auch die HanseMerkur Auslandskrankenversicherung einige Fälle von vornherein aus. Nur so kann eine günstige Police angeboten werden. Gleichzeitig wird das Risiko einer möglichen Zahlung der Versicherung an den Versicherungsnehmer extrem geschmälert. Wir haben uns durch die Versicherungsbedingungen der HanserMerkur Langzeit Auslandskrankenversicherung geschlagen und alle Ausschlüsse hier übersichtlich zusammengefasst.

Hinweis: Es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben wurden nach bestem Gewissen gemacht, sind jedoch ohne Gewähr!

Die Ausschlüsse auf einen Blick

  • Behandlungen von denen feststand, dass sie bei planmäßiger Durchführung der Reise stattfinden mussten —> Vorerkrankungen etc.
  • Behandlungen, die der alleinige Grund oder einer der Gründe für den Antritt der Reise waren —> Medizintourismus.
  • Bekannte Krankheiten, Beschwerden und deren absehbare Folgen, welche in den letzten 6 Monaten vor Abschluss des Vertrags behandelt wurden
  • Krankheiten und Unfallfolgen, die aufgrund von Kriegsereignissen oder die aktive Teilnahem an Unruhen verursacht wurden.
  • Auf Vorsatz beruhende Ereignisse und Krankheiten —> Zum Beispiel Selbstmord.
  • Kur- und Sanatoriumsbehandlungen
  • Entziehungskuren
  • Behandlung im Heilbad oder Kurort – trotzdem zulässig wenn der Fall dort eintritt und die Behandlung notwendig ist.
  • Aufwendungen für Behandlungsmethoden, die weder in Deutschland, noch dem Zielland wissenschaftlich anerkannt sind.
  • Hilfsmittel, die nicht in Folge eines Unfalls erstmalig notwenig werden —> z.B. Krücken welche vorher schon notwendig waren (bei der HanseMerkur 5 Jahre bis 2.000€ eingeschlossen)
  • Eine durch Siechtum, Pflegebedürftigkeit oder Verwahrung bedingte Behandlung oder Unterbringung —> Pflegefälle ausgeschlossen
  • Hypnose und Psychotherapeutische Behandlungen
  • Zahnersatz, Sitftzähne, Einlagenfüllungen, Überkronungen
  • Kieferorthopädische Behandlungen
  • HIV Infektionen und deren Folgen (nur Produkt 5 Jahre – 365 Tage laut unserer Recherche eingeschlossen)
  • Immunisierungsmaßnahmen —> Impfungen
  • Behandlung wegen Störungen der Fortpflanzungsorgane —> z.B. Erektile Dysfunktion oder Gebärmutterprobleme wie Zysten
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Organspenden und deren Folgen
  • Schäden verursacht durch Streik, Kernenergie, Beschlagnahmung, Entziehung oder sonstige Eingriffe von hoher Hand

Fazit: Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung auch für Langzeit & Expats geeignet?

Die Hanse Merkur eignet sich für alle, die gerne einmal eine längere Zeit im Ausland verbringen möchten, dies aber nur zeitweise tun. Gerade Rentner, die beispielsweise in Thailand oder einem anderen Land überwintern sind hier gut bedient. Auch Langzeitreisende, welche planen länger als 365 Tage oder gar bis zu 5 Jahre umherzuziehen fahren mit der Langzeitversicherung der Hanse Merkur gut.

Die Leistungen der Hanse Merkur sind für diese Personengruppen ausreichend, gerade jüngere Leute ohne Vorerkrankungen können ohne zu überlegen den Vertrag abschließen. Wer hingegen schwere Vorerkrankungen hat, welche jederzeit wieder ausbrechen können, sollte sich im Vorfeld definitiv ärztlichen Rat einholen bzw. eine andere Versicherung mit Einschluss von Vorerkrankungen wählen.

Doch Achtung! Die Hanse Merkur eignet sich keinesfalls für Auswanderer und Personen die im Ausland rechtlich und dauerhaft leben! Der Versicherungsschutz endet nämlich mit dem Wegzug der versicherten Person aus Deutschland. Sobald dort kein Wohnsitz mehr besteht, ist also auch die Versicherung ungültig. Außerdem schreibt die Hanse Merkur in einer weiteren Klausel, dass der Versicherungsschutz endet, sobald die Vorraussetzungen für einen vorübergehenden Auslandsaufenthalt entfallen, weil die versicherte Person dauerhaft im Ausland bleiben will. Diese Formulierung ist recht schwammig und vor allem für Personen mit Ambitionen dauerhaft im Ausland zu leben sehr gefährlich.

Unser Rat: Wenn Du nur eine gewisse Zeit des Jahres im Ausland überwinterst oder permanent auf Reise bist, deinen Lebensmittelpunkt oder Wohnsitz aber nach wie vor in Deutschland hast, dann ist die Hanse Merkur Langzeit-Auslandskrankenversicherung genau das passende Produkt für dich. Personen mit Vorerkrankungen und KEINEM Wohnsitz in Deutschland müsse sich aber anderweitig umsehen! Denn rechtlich gesehen ist die Hanse Merkur nur eine REISEVERSICHERUNG für lange Zeit, nicht aber ein Produkt für Expatriats, auch wenn so geworben wird…

Wer hat bereits Erfahrungen mit der Hanse Merkur Auslandskrankenversicherung gemacht oder hast Du Fragen zum Thema? Kontaktiere uns und wir versuchen dir weiterzuhelfen!

Facebook Messenger Button

Kreditkarte ohne Auslandsgebühren - Reisekreditkarte - Finanzhelden.org

Kreditkarte ohne Auslandsgebühren – Die ideale Reisekreditkarte

Eine Kreditkarte ohne Auslandsgebühren eignet sich vor allem für Reisende und kann ganz allgemein als eine gute Reisekreditkarte bezeichnet werden. Vor allem Expats, Langzeitreisende oder Urlauber, die mehrmals im Jahr verreisen, sollten sich über die richtige Kreditkarte für Reisen machen. In diesem Artikel stellen wir Dir die besten Kreditkarte ohne Auslandseinsatzgebühr vor, verraten was es mit der Automatengebühr auf sich hat und was Du sonst noch beim Bezahlen und Geld abheben mit der Kreditkarte auf Reisen wissen musst.


Alles über Gebühren im Ausland, die beim Nutzen einer Kreditkarte anfallen können

Bevor wir Dir die beste Reiskreditkarte vorstellen und dir verraten, welche Kreditkare ohne Auslandsgebühren und mit vielen weiteren Vorteilen daherkommt, erklären wir Dir zunächst einmal welche Arten von Auslandseinsatzgebühren bei der Nutzung der Kreditkarte auf Reisen normalerweise anfallen können.

EU und weltweit

Generell machen die Kreditkartenanbieter und Banken meist zwei Unterschiede im Hinblick auf die Berechnung von Gebühren im Ausland. So unterscheiden sich diese bei etlichen Karten nach dem Einsatzgebiet entweder innerhalb der EU bzw. des europäischen Finanz- und Wirtschaftsraums und weltweit.

Während bei vielen Kartenanbietern das Zahlen und Geld abheben in der EU kostenlos ist, so ist der weltweite Einsatz oft gebührenpflichtig. Eine gute Reisekreditkarte kostet natürlich nirgendwo auf der Welt Gebühren und so stellen wir Dir hier weiter unten nur die Kreditkarten vor, welche weltweit keine Gebühren für die Nutzung erheben.

Gebühren beim Abheben von Bargeld oder Bezahlen mit Kreditkarte im Ausland

Zusätzlich ist dann noch zu unterscheiden, ob Du mit der Kreditkarte Bargeld abheben oder nur an der Kasse bezahlen willst. Beim Bezahlen mit Kreditkarte im Ausland erheben die meisten Anbieter keine Gebühren. Beim Bargeld abheben mit Kreditkarte an Fremdautomaten werden hingegen oft Gebühren fällig. Wie dem auch sei, keine unserer hier gelisteten Reisekreditkarten erhebt eine Gebühr für das Bargeld abheben oder Bezahlen weltweit!

Dies ist auch der wichtigste Punkt, da Du so enorm viel Geld sparen kannst. Kreditkarten, welche sich nicht wirklich für den Auslandseinsatz eignen erheben oft Pauschalen von 5 Euro pro Vorgang oder bis zu 2% des Buchungsbetrags. Ein saftiger Zuschlag bei höheren Beträgen!

Auslandseinsatzgebühr nicht mit Automatengebühr verwechseln

Zu den Auslandseinsatzgebühren der Kreditkarte gesellen sich, je nach Einsatzland und Betreiber des Automatens, welcher zum Geld abheben genutzt, auch noch die Automatengebühr. Vor allem in Thailand oder aber den USA werden diese gerne von den dortigen Banken erhoben, wenn Bargeld mit einer Kreditkarte abgehoben wird.

Auf diese Gebühren hat die ausstellende Bank der Kreditkarte keinen Einfluss und so ist die Automatengebühr ein Kostenfaktor, welcher zu 100% den Fremdbanken zuzuschreiben ist.

Etliche Kreditkartenherausgeber erstatteten diese Automatengebühren ihren Kunden, heutzutage ist dies aber fast durchweg abgeschafft worden, da es am Ende wohl doch ein großes Minusgeschäft für die Banken war.

In aller Regel beläuft sich die Automatengebühr im Ausland beim Bargeld abheben auf ca. 5-6€. Diese werden einfach auf den Abhebungsbetrag hinzu addiert und erscheinen auf der nächsten Kartenabrechnung.

Im Endeffekt ist es also wichtig zu wissen, dass die Automatengebühr keine Gebühr deiner Bank ist und somit auch bei Kreditkarten anfallen kann, welche keinerlei Gebühren auf Abhebungen und Bezhalvorgänge im Ausland erheben.

Die Falle: Conversion Rate am Automaten

Der Vollständigkeit halber möchten wir hier auch noch kurz auf die Trickserein mit der Konversion Rate eingehen, welche ausländische Automatenbetreiber gerne anwenden um Ahnungslosen den extra Taler aus der Tasche zu leiern.

So wird im Normalfall mit einer Kreditkarte beim Bargeld abheben immer der aktuelle Devisenmittelkurs zur Umrechnung von Euro in die jeweilige Landeswährung herangezogen. Dieser ist tagesaktuell und wird von Visa und Mastercard anhand der Börsenwerte ermittelt. Die Banken verdienen also keine Cent daran und Du erhältst immer die beste Umtauschrate.

Findige Banken im Ausland, so zum Beispiel in Thailand, sind auf die Idee gekommen, man könnte doch versuchen dem Kunden am Automaten den bankeigenen Wechselkurs als Service zu verkaufen. Dieser ist immer sehr viel schlechter als der tatsächlich Devisenkurs und so macht die ausländische Bank mit der Differenz ihren Schnitt.

Welchen Sinn das ganze hat? Für den, der das Geld abhebt absolut keinen! Es ist immer zu deinem Nachteil und eine Geldmacherei der Bank! Lehne also Angebote und Services, welche die Nutzung eines speziellen bankeigenen Wechselkurses anbieten immer ab, es ist eine reine Abzocke und hat überhaupt gar nichts mit deiner Kreditkarte oder Bank zu tun!

Conversion Rate Abzocke in Thailand - Automat der SCB Bank
Die Conversion Rate Abzocke an einem Automaten in Thailand


Kreditkarte ohne Auslandsgebühren – ideale Begleiter auf Reisen

Da Du nun alles über mögliche Gebühren bei der Nutzung von Kreditkarten im Ausland weißt stellen wir Dir hier die besten Kreditkarten ohne Auslandsgebühren vor. Mit diesen sogenannte Reisekreditkarten kommst Du im Urlaub am günstigsten Weg und kannst dein Geld für das ausgeben wofür es vorgesehen ist: Nämlich die Reise oder den Urlaub! Doch zunächst erst einmal alles über die Anforderungen an eine gute Reisekreditkarte.

Die Anforderungen an eine Reisekreditkarte

Auf dem Markt gibt es etliche Kreditkarten, welche sich nicht für Reisen eignen, da sie hohe Gebühren im Ausland veranschlagen. Worauf Du vor dem Abschluss deiner Reisekreditkarte achten solltest, haben wir Dir hier übersichtlich zusammengefasst.

  • Die Kreditkarte sollte überall auf der Welt funktionsfähig sein – Die großen Anbieter Visa und Mastercard sind weltweit akzeptiert!
  • Die Kreditkarte sollte möglichst kostenlos sein – Neben etlichen kostenfreien Kreditkarten gibt es auch gute Reisekreditkarten, welche eine geringe monatliche Gebühr kosten, dafür aber bereits gewisse Reiseversicherungen beinhalten.
  • Kostenlose Abhebung von Bargeld weltweit – Die kostenlose Abhebung von Bargeld sowie das kostenlose Bezahlen mit der Kreditkarte in allen Währungen sollte jede gute Reisekreditkarte mit sich bringen
  • Eine Kreditkarte für Weltreisen sollte keine Debit- oder Prepaid Karte sein, sondern eine „echte“ Kreditkarte. Nur diese werden bei den Mietwagenverleihern akzeptiert. Zudem kann es vorkommen, dass auch gewisse Hotels keine Debit-Karten akzeptieren.

DKB

DKB Cash Girokonto und Kreditkarte

Die DKB Bank bietet unserer Meinung nach das beste Angebot. So gibt es neben der Kreditkarte auch ein Konto, welches ebenso wie die Visa Karte gebührenfrei ist.

DKB wirbt sogar damit der ideale Partner auf Reisen zu sein und sich vor allem im Ausland bestens anzubieten. Generell ist dieses Werbeversprechen auf jeden Fall legitim und so vertrauen auch etliche Reiseblogger auf die DKB Visa.

Die DKB Visa verlangt keinerlei Auslandeinsatzgebühr, weder beim Zahlen, noch beim Geld abheben. Zudem ist zu erwähnen, dass die Visa eine echte Kreditkarte ist, überall akzeptiert wird und somit auch zum leihen eines Mietwagens genutzt werden kann.

  • keine Kontoführungsgebühren und kostenlose DKB-VISA-Card
  • weltweit kostenlos bezahlen und Geld an Automaten abheben
  • 0,2% p.a. Guthabenzins
  • Bankgeschäfte mit der DKB-Banking-App bequem von unterwegs erledigen
  • uvm.

Hier geht es zur DKB

Advanzia

Advanzia Gold Mastercard

Immer wieder haben wir hier auf Finanzhelden.org die Advanzia Kreditkarte angepriesen und das vor allem auch als Reisekreditkarte. Generell ist die Advanzia Mastercard noch eher ein Geheimtipp, aber ein extrem guter!

Advanzia Kreditkarte Handelsblatt TestsiegelSo kostet die Karte an sich keine Jahresgebühr und auch der Einsatz im Ausland ist absolut kostenlos. Besonderes positiv zu erwähnen wäre zudem noch das umfangreiche Versicherungspaket, welches speziell auf Reisende zugeschnitten ist.

Leider ist bei der Advanzia Bank kein Konto inklusive und so muss die Kreditkartenrechnung jeden Monat manuell überwiesen werden. Wer es vergisst muss Zinsen zahlen…

  • 0,- Jahresgebühr
  • 0,- Bargeldgebühr
  • 0% Auslandseinsatzgebühr
  • Gratis Kredit bis zu 7 Wochen
  • Gratis Reiseversicherung
  • Gratis 24 Stunden Kundenservice

Hier geht es zur Advanzia Mastercard

N26 Black

N26 Black Kreditkarte

Obwohl wir die N26 Kreditkarte immer loben, so eignet sich die Standard-Variante nicht wirklich für Vielreisende. Die N26 Black hingegen ist eine echte Reisekreditkarte. Zwar kostet diese eine kleine monatliche Gebühr, allerdings lohnt es sich diese in Kauf zu nehmen, da so die Bargeldversorgung und das Bezahlen weltweit kostenlos ist.

Einen großen Wermutstropfen gibt es bei der Debit-Karte von N26 aber. Sie ist keine echte Kreditkarte und wird deshalb nicht bei Mietwagenverleihern akzeptiert.

Im Prinzip ist N26 Black aber eine gute Ergänzung auf Reisen und vor allem im Alltag ein wirklich tolles und modernes Konto.

  • Umfangreiche Reiseversicherungen
  • 0 Euro Auslandseinsatzgebühr
  • Kostenlos Bargeld abheben

Hier geht es zur N26

Als weiteren Tipp für eine Kreditkarte ohne Auslandsgebühren ist die Santander Visa 1 Plus zu nennen. Diese erstattet derzeit sogar noch die Automatengebühren. Die Kreditkarte kostet absolut nichts und auch das Bezahlen sowie Geld abheben ist zu 100% kostenlos auf der Welt möglich. Leider dauert hier der Beantragungsprozss satte 6 Wochen und die Karte wird in aller Regel nur an Festangestellte herausgegeben. Studenten etc. scheiden leider damit aus…


Die beste Reisekreditkarte

Die beste Reisekreditkarte ist nach sorgfältigem Vergleichen und auch Testen im Ausland definitiv für uns das Angebot der DKB Bank. Nicht umsonst wird die DKB Visa Karte auch von etlichen Reisebloggern empfohlen und angepriesen. So bietet die DKB Bank ein vollwertiges Konto, eine echte Visa Kreditkarte, exzellente Konditionen in Hinblick auf Überziehungs- und Habenszins sowie natürlich eine kostenlose Bargeldversorgung weltweit. Auch das Bezahlen mit der DKB Visa Card ist überall auf der Welt kostenlos und so gibt es für uns eigentlich keine bessere Reisekreditkarte auf dem Markt.

Als gute Alternative können wir allerdings noch die Advanzia Mastercard empfehlen, welche sogar noch tolle Reiseversicherungen mit einschließt. Allerdings bietet die Advanzia Bank kein eigenes Girokonto und so brauchst Du zwingend noch ein Verrechnungskonto bei einer anderen Bank.

Die Konditionen der Advanzia Bank sind ebenfalls extrem gut und der Karteneinsatz weltweit kostenlos. Lediglich der Zinssatz, welcher auf Bargeldabhebungen ab dem Tag der Buchung anfällt ist etwas hoch, aber dennoch zu verkraften.

Fazit: Die beste Kreditkarte ohne Auslandsgebühren

Für uns persönlich und unsere Anforderungen ist die DKB Visa die beste Kreditkarte auf Reisen. Doch auch die Advanzia ist klarer Favorit, wenn man denn ohne ein Girokonto im Paket auskommt. Alle hier gelisteten Kreditkarten sind uneingeschränkt zu empfehlen und super einfach auch online zu beantragen!

Hast Du noch Fragen rund um die Kreditkarte ohne Auslandsgebühren? Gerne stehen wir Dir mir Rat und Tat im Messenger zur Verfügung!

Facebook Messenger Button

Prepaid Kreditkarte auf Reisen - Die beste Reise Prepaid Kreditkarte - Finanzhelden.org

Prepaid Kreditkarte auf Reisen – Das musst du beachten!

Über die ideale Kreditkarte haben wir bereits berichtet. Allerdings ist nicht jeder in der Lage eine „vollwertige“ Kreditkarte zu erhalten. Prepaid Kreditkarten sind da eine super Alternative und in den meisten Fällen auch mit einem negativen Schufa-Eintrag oder ohne eine feste Arbeitsstelle zu bekommen.

Leider bringt eine Prepaid Kreditkarte auf Reisen auch Probleme mit sich. In was für Fällen es Probleme geben kann und welche Reise Prepaid Kreditkarte die beste ist, erfährst Du hier in unserem großen Ratgeber… 

Vorteile eine Prepaid Kreditkarte

Die Vorteile einer Prepaid Kreditkarte liegen auf der Hand. Du kannst immer nur über das Guthaben verfügen, dass Du auf deiner Karte hast. Dazu musst Du im Vorfeld Geld auf das Konto der Karte überweisen, über das Du später dann verfügen kannst. Auch wenn Du die Karte für deinen Sohn oder deine Tochter beantragst, so besteht mit einer Prepaid Kreditkarte niemals die Gefahr der Verschuldung.

Auch für Personen ohne festes Einkommen oder gar mit einem negativen Schufa-Eintrag ist es mit einer Prepaid Kreditkarte möglich in den Genuss des Plastikgeldes zu kommen. Während klassische Kreditkartenanbieter oft eine Bonitätsprüfung ausführen und auch Fragen zum Gehalt stellen, spielt dies alles mit einer Prepaid Karte keine Rolle.

Bei all den Vorteilen bringt eine Prepaid Kreditkarte im Allgemeinen und besonders auf Reisen einige große Nachteile mit sich. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Probleme mit einer Prepaid Kreditkarte auf Reisen

Das erste Problem, welches Du mit einer Prepaid Karte haben könntest, ist ganz einfach die Tatsache, dass Dir kein Kredit eingeräumt wird. Ist das Geld aufgebraucht, kannst Du nichts weiter abheben oder bezahlen. Gerade in einer Notsituation kann jedoch ein Kredit wichtig sein.

Solltest Du zum Beispiel im Ausland ins Krankenhaus müssen, so musst Du meist auch trotz Krankenversicherung erstmal das Geld für die Rechnung vorschießen. Eine Prepaid Karte könnte da schon sehr schnell an ihre Grenzen kommen.

Auch beim Anmieten von Fahrzeugen über renommierte Mietwagenfirmen, sind Prepaid Karten ein Problem. So werden diese nicht als Sicherheitsleistung / Kaution akzeptiert, da auf ihnen kein Betrag geblockt werden kann. Bei mieten von Fahrzeugen ist in 95% aller Fälle immer eine „echte“ Kreditkarte nötig.

Zudem sind auch in einigen Ländern in Hotels Prepaid Karten nicht gerne gesehen. Vor allem in den USA und in besseren Hotels können Prepaid Karten nicht zur Hinterlegung der Kaution dienen.

Solltest Du hingegen nur Geld abheben wollen und in Geschäften bezahlen, so kann auch eine Prepaid Kreditkarte auf Reisen vollkommen ausreichen. Auch als Ersatzkarte eignet sie sich gut. Leider bieten viele Prepaid Kreditkarten im Ausland leider nicht so gute Konditionen wie zum Beispiel die DKB Cash oder die Gebührenfrei Kreditkarte von Advanzia.

Im folgenden Abschnitt haben wir aber die besten Prepaid-Karten für den Urlaub für Dich ermittelt und stellen dir diese vor. 

Die besten Prepaid Kreditkarte auf Reisen

Alle hier aufgelisteten Prepaid Kreditkarten können natürlich nicht ansatzweise mit den Top-Reisekreditkarten wir DKB Visa und Advanzia mithalten, sind aber wegen der Erteilung ohne Schufa-Abfrage und Gehaltsnachweis trotzdem zu empfehlen.

Die zwei folgenden Karten weißen, die für unsere Ansprüche, besten Konditionen für Reisende auf.

Viabuy Mastercard

Viabuy Prepaid Kreditkarte

Die ViaBuy Kreditkarte ist die kostenlose Kreditkarte im Prepaid Segment, welche 3 Jahre keine Kartengebühr kostet. Ab dem 4. Jahr werden dann aber 29,90€ pro Jahr fällig. Leider gibt es für die ViaBuy Mastercard eine recht hohe Ausgabegebühr von 89,70€ welche bei Bestellung der Karte entrichtet werden muss.

Gerade die kostenfreie Zahlung im Euroraum ist gut. Die 5€ Gebühr pro Abhebung weltweit ist recht fair. Folgende Gebühren fallen bei der Nutzung der ViaBuy Kreditkarte an.

Besonderheiten

  • Keine Bonitätsprüfung (Schufa)
  • Kein Gehaltsnachweis erforderlich
  • Premium Design mit Hochprägung
  • Onlinkonto-Eröffnung in wenigen Minuten
  • 100% Online-Verifizierung ohne Postident
  • 100 % Akzeptanz bei Wohnsitz in der EU

Kosten bei Kartenzahlung:

Inland 0 €
Eurozone 0 €
Fremdwährung weltweit 2,75 % des Kartenumsatzes

 

Kosten bei Bargeldabhebung:

Inland 5 €
Eurozone 5 €
Fremdwährung weltweit 5 €

Zur ViaBuy Kreditkarte


ADAC ClubMobilKarte

ADAC ClubMobil Prepaid Kreditkarte

Die ADAC Karte kostet zwar dauerhaft 29€ im Jahr, dafür ist hier keine Ausgabegebühr fällig. Auch beim ADAC ist keine Schufa-Auskunft nötig und die Karte wird sehr einfach ausgestellt.

Zum Einsatz muss ein Guthaben vorliegen, ansonsten handelt es sich um eine vollwertige Kreditkarte. Da ein Überziehen des Kontos nicht möglich ist, findet keine Bonitätsprüfung (Schufa) statt.

Vor allem die Konditionen der Karte für Reisende sind sehr gut für eine Prepaid Kreditkarte. So kostet es in der Eurozone und weltweit absolut nichts Geld mit der ADAC Prepaid Kreditkarte abzuheben. Lediglich in Deutschland werden 2,50€ pro Vorgang fällig.

Das Bezahlen mit der Karte ist im Inland und der Eurozone kostenlos, kostet aber weltweit dafür 1,75% des Kartenumsatzes. Generell also ein gutes Angebot für Reisende, sofern man international Bar bezahlt und in Deutschland mit Karte.

Besonderheiten

  • 1% Tankrabatt weltweit
  • Gebührenfreie Bargeldabhebung (außer DE)
  • Keine Schufa-Auskunft nötig
  • Post-Ident bei Übergabe durch Postboten

Kosten bei Kartenzahlung:

Inland 0 €
Eurozone 0 €
Fremdwährung weltweit 1,75 % des Kartenumsatzes

 

Kosten bei Bargeldabhebung:

Inland 2,50 €
Eurozone 0 €
Fremdwährung weltweit gebührenfre

Hier geht es zur ADAC ClubMobil


Alternative: Die Debit Karte der N26 auf Reisen

N26 Mastercard

Wer eine Alternative zu den zwei genannten Prepaid Kreditkarten sucht, der könnte auch mit der N26 Debit Mastercard bestens beraten sein. Zwar wird bei dieser Karte eine Schufa-Prüfung durchgeführt, welche aber laut N26 keinen Einfluss auf die Eröffnung des Kontos / der Karte haben soll.

Solltest Du nicht über ausreichend Bonität verfügen, so kannst Du die N26 Mastercard und das Konto trotzdem nutzen, halt ohne Überziehungsrahmen. Generell finden wir das Angebot der N26 sowieso sehr gut, da die Basiskarte mit Konto dauerhaft kostenlos ist.

Auch das Bezahlen ist weltweit gebührenfrei, Abhebungen kosten in Deutschland und der Euro-Zone nichts, in Fremdwährungen werden 1,7% der Abhebung fällig. Für Europa- und Gelegenheitsreisende sollte dieses Debit Karten Paket vollkommen ausreichen.

Wenn Du viel unterwegs bist, könnte zudem noch die N26 Black für Dich in Frage kommen. Diese beinhaltet ein paar gute Reise-Versicherungen, Du kannst überall auf der Welt kostenlos Geld abheben und erhältst eine Karte im wirklich tollem Design. Die N26 Black kostet 5,90€ im Monat, was für Weltenbummler aber durchaus Sinn machen kann.

Hier zur N26 Mastercard gelangen

Hast Du noch Fragen rund um Prepaid Kreditkarten auf Reisen? Kontaktiere uns via Facebook Messenger und wir helfen Dir gerne weiter.

Facebook Messenger Button

Kreditkarte USA - Tipps und Empfehlungen - Finanzhelden.org

Kreditkarte in den USA – Unsere Tipps für den Urlaub

Eine Reise in die USA ist sicherlich eines der größten Abenteuer, das man in Hinblick auf Urlaub machen kann. Das Land ist dermaßen groß und abwechslungsreich und wartet mit beeindruckender Natur und pulsierenden Metropolen auf. Klar, dass da auch das Thema Geld auf Reisen im Zuge der Reisevorbereitung eine wichtige Rolle spielt. Gerade in den USA erfreuen sich Kreditkarten großer Beliebtheit und Amerikaner sind große Freunde des Plastikgelds.

Warum Du für Deine USA Reise unbedingt eine Kreditkarte brauchst und es ohne nicht einmal möglich ist einzureisen, erfährst du in unserem großen Kreditkarten Ratgeber für Amerika-Reisen. Die beste Kreditkarte für die USA und alles Wissenswerte rund um das Thema bezahlen und Geld abheben in Amerika haben wir Dir hier, in den nächsten Abschnitten, zusammengefasst.

Wozu braucht man eine Kreditkarte in den USA

Kurz und knapp gesagt: In den USA brauchst Du für beinahe alles eine Kreditkarte. Das fängt beim einfachen Bezahlen an, geht bei der Anmietung eines Fahrzeugs weiter und hört schlussendlich bei der Abhebung von Bargeld auf. Wer ohne Kreditkarte in die USA reist, könnte leicht aufgeschmissen sein.

Gerade beim Einchecken in ein Hotel ist oft zwingend eine Kreditkarte notwendig. Doch auch wenn Du einen Roadtrip planst und ein Mietfahrzeug abholen willst, musst du zwingend eine Kreditkarte vorweisen. Zudem ist es natürlich mit einer Kreditkarte in den USA möglich an jedem Automaten Bargeld abzuheben. Mit der richtigen sogar absolut kostenlos!

Kreditkarte schon vor der Reise in die USA Muss!

Solltest Du nun denken, ach das ist doch alles kein Problem ich nehme nur mit Bargeld und einen Mietwagen brauche ich eh nicht, dann kommst du spätestens bei der Beantragung der ESTA Einreiseerlaubnis an dem Punkt an, an dem ohne Kreditkarte nichts mehr geht.

Obwohl Du für die USA in der Regel kein Visum brauchst, so ist eine vorherige elektronische Prüfung deiner Daten nötig, wodurch du autorisiert wirst ins Land einzureisen oder eben nicht. Das sogenannte ESTA Verfahren regelt dies vollkommen automatisch und es ist online durchführbar.

Das Problem daran: Du musst die Gebühr für den Antrag mit einer Kreditkarte entrichten. Im Endeffekt bedeutet dies, dass du also schon vor der Einreise in die Vereinigten Staaten zwingend eine Kreditkarte besitzen musst.

Darum ist eine Kreditkarte in Amerika unverzichtbar

  • Mietwagen Abholung
  • Hotel Check-In
  • Geld abheben am Automaten
  • Viele Alltagssituationen
  • ESTA-Beantragung

Spezielle Anforderungen an eine optimale Kreditkarte für die USA

Generell sind, wie bereits erwähnt, Kreditkarten in den USA das Hauptzahlungsmittel. Alle großen Anbieter sind überall akzeptiert. Generell spielt es also keine Rolle ob Du eine Mastercard, eine Visa oder aber eine American Express Kreditkarte für die USA nutzen willst. Besonders wichtig ist jedoch die Tatsache, dass Du über eine echte Kreditkarte vom Typ Revolving oder Charge verfügst.

Das bedeutet, dass Deine Kreditkarte für die USA auf jeden Fall keine Debit oder Prepaid Kreditkarte sein darf!

Außerdem haben wir von den Finanzhelden bei der Ermittlung der besten Kreditkarte für die USA auch auf die Konditionen der Anbieter geachtet. So sollte eine gute Kreditkarte auf jeden Fall kostenlos sein und keine Gebühren bei Zahlung und Geld abheben in den USA erheben.

Vor einiger Zeit war es zudem noch üblich, dass zum Beispiel die DKB Cash die Automaten gebühren (dazu später mehr) erstattet hat. Diese Zeiten sind aber leider vorbei und so sind dies die einzigen Kosten, welche bei einer USA Reise beim Geld abheben auf Dich zukommen werden.

Anforderung an eine Kreditkarte für Amerika

  • Kostenlos
  • Keine Gebühr beim Bezahlen im Ausland
  • Keine Gebühr beim Geld abheben im Ausland
  • Echte Kreditkarte

Prepaid Kreditkarte in den USA – Geht das gut?

Viele werden sich nun fragen, ob es den wirklich nicht mit einer Prepaid Kreditkarte in Amerika geht. Viele Schüler und Studenten bekommen sogar nur eine Debit oder Prepaid Karte und so ist das oft die einzige Möglichkeit um in den Vereinigten Staaten mit Plastikgeld zu bezahlen.

Wir können dich beruhigen: Obwohl eine Prepaid/Debit Kreditkarte nicht das Optimum ist, so kann sie in den USA natürlich beschränkt eingesetzt werden. Geld abheben und bezahlen sollte alles kein Problem sein, sofern Du über ausreichend Guthaben auf der Karte verfügst. Leider können wir Dir aber auch sagen, dass Du mit einer Debit-Card in den USA keinen Mietwagen bekommen wirst und ebenfalls oft Probleme beim Check-In in Hotels haben könntest.

Wenn du dennoch eine Debit Karte beantragen willst, dann empfehlen wir Dir die Mastercard von N26. Die gibt es in der Standard-Ausführung zu 100% kostenlos und in der Black-Version gegen ein geringe monatliche Gebühr. Dafür ist dann aber ein Reiseversicherungspaket enthalten und das Geld abheben und bezahlen ist weltweit kostenlos möglich.

Der große Vorteil der N26 Konten: Sie können alle binnen 8 Minuten komplett online eröffnet werden und es ist kein Papierkram notwendig!

N26 Mastercard

Hier die N26 kostenlos beantragen

Im Abschnitt „Die beste Kreditkarte für die USA“ haben wir zudem noch einen kleinen Tipp für Studenten parat, wie sie in den Genuss einer vollwertigen Kreditkarte kommen!

Geld abheben in den USA

Kreditkarte für die USA - Shopping, Geld abheben usw.
Egal ob Shopping, Geld abheben oder Bezahlen, eine Kreditkarte ist in den USA unverzichtbar!

Obwohl Du eigentlich überall in den Staaten mit der Kreditkarte bezahlen kannst, so ist es durchaus auch mal nötig Bargeld abzuheben. Dies kannst Du in den USA an beinahe jedem Automaten mit einer Kreditkarte ohne Probleme tun. Mit den von uns empfohlenen Kreditkarten ist dies sogar kostenlos möglich. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings…

Die Automatengebühren in den USA

Leider erheben etliche Automaten in Amerika eine Gebühr für die Auszahlung von Bargeld. Das bedeutet, dass diese Kosten nicht von deiner Bank erhoben werden, sondern vom Betreiber des Geldautomaten. In aller Regel beträgt die Gebühr für das Abheben von Bargeld in den USA 3-5$.

Diese musst du aus eigener Tasche bezahlen und werden einfach zur Abrechnung hinzuaddiert. Früher konnte man sich diese Gebühren auf Antrag von einigen Kreditkartenherausgebern in Deutschland erstatten lassen. Da es aber ein dickes Minusgeschäft war, wird dies heute so nicht mehr gehandhabt.

Laut unserer Recherche finden sich aber auch in den USA hin und wieder Automaten, die keine Gebühr für das Auszahlen von Bargeld erheben. Du wirst übrigens vor jeder Auszahlung auf die Gebühr hingewiesen, sofern diese anfällt.

Unserer Meinung nach ist die Gebühr kein Beinbruch und im USA Urlaub auf jeden Fall zu verkraften. Auch wenn Du längere Zeit in den USA verbringst, kannst Du durch das Abheben möglichst großer Beträge auf einmal etwas Gebühren sparen. Im Idealfall findest Du aber einen ATM in deiner Nähe, der keine Automatengebühren erhebt!

Welche Kreditkarte für die USA?

Da Du nun alles über das Geld abheben und Bezahlen in den USA weißt, möchten wir Dir natürlich auch verraten, welche Kreditkarte für die USA Du auf jeden Fall in Betracht ziehen solltest. Dabei konnten wir uns nicht klar für einen Anbieter entscheiden und haben zwei Kreditkarten zu den Siegern für den USA-Urlaub gekürt. Ohnehin empfehlen wir immer mindestens zwei Kreditkarten auf Reisen dabei zu haben. So hast du eine Reserve, falls dir eine Karte abhanden kommt! Hier kommen unserer Top-Kreditkarten für Reisen in die USA.

Die beste Kreditkarte für die USA ist…

DKB Cash

Die DKB Cash ist die beste kostenfreie Kreditkarte auf dem Markt und vor allem für Reisen extrem wertvoll. Das gilt natürlich auch für die USA. Neben einem Girokonto erhältst du bei Eröffnung eine Visa Karte und eine GiroKarte.

Die Visa eignet sich besonders auf Reisen, denn Aktivkunden können weltweit mit der Karte kostenlos bezahlen. Auch das Geld abheben ist gratis. Die die DKB Cash Visa eine echte Kreditkarte ist, wird diese auch in Amerika überall anerkannt. Die Kreditkarte der DKB ist deshalb ein unverzichtbarer Partner auf Reisen in den USA.

Als weiterer Vorteil ist die schnelle und unkomplizierte Eröffnung via VideoIdent zu sehen. Außerdem bekommt Du auch einen Habenzins auf dein Bankguthaben, was heutzutage nur noch schwer zu finden ist!

Vorteile der DKB Visa

  • gratis Geld abheben
  • gratis bezahlen
  • Habenzins
  • kostenlose Kontoführung
  • Eröffnung via Video-Ident

Kreditkarte Ja oder Nein

Hier die DKB Visa kostenlos beantragen

Advanzia

Die Advanzia Kreditkarte ist ebenfalls eine unserer Lieblingskreditkarten auf Reisen und ideal für die USA geeignet. Die Advanzia verfügt über ein extrem umfangreiches Versicherungspaket für Reisende, bietet die kostenlose Bezahlung und Bargeldabhebung im Ausland an und Ost weltweit als echte Kreditkarte anerkannt.

Zudem kostet die Kreditkarte der Advanzia dauerhaft 0€ Jahresgebühr, ist also ein absolut kostenloses Produkt. Die Zinsen für eine Bezahlung mit der advanzia im Ausland werden erst fällig, wenn du den Betrag nicht mit der nächsten Abrechnung ausgeglichen hast. Solltest du sofort den gesamten Betrag mit der nachten Kreditkartenabrechnung bezahlen, so kostet die das Bezahlen nicht einmal Zinsen.

Lediglich bei Abhebungen werden sofort Zinsen auf den abgehobenen Betrag fällig und das bis zur nächsten Abrechnung. Zinsen kannst du sparen indem du also entweder kurz vor der nächsten Abrechnung abhebst oder aber ein positives Guthaben (maximal 499 Euro) auf die Karte lädst. Im Endeffekt finden wir aber, dass die Zinsen nicht sehr hoch sind und für die Bargeldverfügung im Urlaub zu verkraften gehen!

Im Idealfall nutzt Du also die DKB zum Geld abheben und die Advanzia zum bezahlen…

Die Einfache Beantragung der Advanzia ist fast ebenso gut wie die Eröffnung via Video-Ident bei der DKB und erfordert ebenfalls kein PostIdent Verfahren! Im Prinzip läuft das so ab:

  1. Du beantragst Deine Goldende Gebührenfreie Mastercard online.
  2. Du bekommst eine Bestätigungsmail, dass der Antrag geprüft wird (Schufa etc.)
  3. Nach ein paar Tagen erhältst Du Post von der Bank mit Deiner Kreditkarte. Diese ist noch nicht aktiviert. Dem Schreiben liegt ein Aktivierungsschein bei, den Du unterschreiben und per beigefügtem Antwort-Briefumschlag an die Bank zurück senden musst.
  4. Nun vergehen nochmal 2-3 Tage und dann bekommst Du eine Mitteilung per E-Mail, dass Deine Karte aktiviert und einsatzbereit ist.

Vorteile der Advanzia Kreditkarte

  • gratis Geld abheben
  • gratis bezahlen
  • einfacher Eröffnungsvorgang
  • kostenlose Karte
  • umfangreiche Reiseversicherungen

Versicherungspaket der Adavanzia

Im Reiseversicherungs-Paket ist eine Reiserücktrittskostenversicherung, eine Reiseabbruchversicherung, eine Reisegepäckversicherung sowie Flug- und Gepäckverspätungs-Versicherung enthalten. Zudem kommst Du in den Genuss einer Haftpflichtversicherung für Privatpersonen im Ausland, einer Auslandsreise-Krankenversicherung und einer Unfallversicherung.

Einzige Beschränkung – Du musst mindestens 50% der Transportkosten bei Deiner Reise mit der Karte bezahlt haben.

Außerdem ist die Gültigkeit der Versicherungen pro Reise nur auf einen Maximalzeitraum von 90 Tage beschränkt. Solltest Du länger verreisen musst Du also unbedingt nach anderen Versicherungen Ausschau halten!

Advanzia Gold Mastercard

Hier die Advanzia kostenlos eröffnen

Fazit: Die beste Kreditkarte für die USA

Generell mögen wir die DKB und die Advanzia und beinahe jedes Mitglied der Finanzhelden hat auch beide Karte im Einsatz. Da sie absolut kostenlos sind und auch mal ein Jahr im Schrank liegen können, bevor es wieder auf große Reise geht, meinen wir, dass man diese Karten ohne Risiko beantragen kann.

Die DKB sowie die Advanzia eignet sich zudem auch super für Europareisen und etliche Mitarbeiter von den Finanzhelden nutzen das DKB Cash auch als Alltags/Gehaltskonto, da die Konditionen einfach stimmen!

Hast Du noch Fragen rund um Kreditkarten für die USA? Zögere nich und kontaktiere uns via Facebook-Messenger. Wir stehen dir gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Facebook Messenger Button

Kreditkarte für Neuseeland Empfehlungen- Finanzhelden.org

Kreditkarte für den Neuseeland Urlaub – Unsere Tipps

Neuseeland ist definitiv eines der interessantesten Reiseziele auf der ganzen Erde. Die eindrucksvolle Landschaft zwischen Gebirgen, Stränden und in unterschiedlichen Klimazonen waren nicht umsonst schon für etliche Hollywood Blockbuster wie „Der Herr Der Ringe“ Filmkulisse.

Bei all der Naturverbundenheit, geht natürlich auch in Neuseeland nichts ohne Bargeld und das vorherige Umtauschen bei deiner Hausbank kann extrem viele Gebühren kosten. Besser ist es also einfach vor Ort mit einer Kreditkarte in Neuseeland Geld abzuheben. Welche die beste Kreditkarten für einen Neuseeland-Urlaub ist und was Du beim Geld abheben vor Ort alles beachten solltest, erfährst Du hier.

Kreditkarte in Neuseeland – Allgemeine Infos für Urlauber

Das sogenannte Plastikgeld ist in Neuseeland weitreichend akzeptiert. So kannst du in Hotels, Shopping-Malls aber auch kleineren Geschäften und Gaststätten mit der Kreditkarte bezahlen. Die am meisten verbreitete Kreditkarte in Neuseeland ist Visa, gefolgt von Mastercard.

Obwohl die MaestroCard zwar an einigen Stellen und Automaten akzeptiert wird, ist sie keine zuverlässige Lösung in Neuseeland, zumal extrem hohe Gebühren anfallen können. Die besten Kreditkarten für Neuseeland, mit welchen du vollkommen gebührenfrei vor Ort Geld an den Automaten ziehen kannst, haben wir hier selbstverständlich ermittelt und zusammengefasst.

Achtung Automatengebühren in Neuseeland – Nicht alle ATMs zahlen kostenlos aus!

Wie in vielen anderen Ländern der Welt auch, erheben einige Automatenbetreiber (Banken) in Neuseeland Gebühren für die Auszahlung von Bargeld. Automatengebühren in Neuseeland werden bei der ANZ in Höhe von 3NZ$ fällig. Die Westpac Bank, die BNZ Bank und die ASB Bank Automaten hingegen erheben diese nicht und sind deshalb für das Geld abheben vorzuziehen! Somit ist die Abhebung mit den weiter unten genannten Kreditkarten zu 100% kostenfrei!

Automaten in Neuseeland ohne Automatengebühr

  • Westpac Bank
  • BNZ Bank
  • ASB Bank

Kreditkarte Neuseeland - Tipps und Empfehlungen - Finanzhelden
Berge, Flüsse, Seen, Strände – Die atemberaubende Landschaft in Neuseeland macht eine Reise dorthin zum Genuss. Mit der richtigen Kreditkarte kommst Du zudem kostenlos und unbesorgt an Bargeld.

Die beste Kreditkarte für Neuseeland

Nachdem Du nun alles Wichtige über das Geld abheben und die Automatengebühren in Neuseeland weißt, möchten wir Dir hier natürlich die besten Kreditkarten für einen Neuseeland-Urlaub vorstellen.

Wie immer hat hier die DKB Cash Visa als Aktivkunde die Nase leicht vor der Advanzia Kreditkarte. Im Prinzip würden wir auch die N26 Black empfehlen, welche leider jedoch nur eine Debit-Karte ist und somit nicht von Mietwagen-Firmen anerkannt wird.

DKB Cash Aktivkunde für Neuseeland-Reise

Die Visa von DKB Cash ermöglicht es ihren Aktivkunden kostenlos auf der gesamten Erde Geld abzuheben und auch zu bezahlen. Aktiv Kunde wird, wer monatlich mindestens 700 Euro Geldeingang auf dem dazugehörigen, kostenlosen Girokonto verzeichnet. Zudem sind die Überziehungs-Zinsen bei der DKB mit 6,90% (Stand 02.03.18) sehr niedrig.

Auch die Eröffnung via Video-Ident ist ein großer Vorteil der DKB Kreditkarte und so hast Du nach Beantragung bereits 1-2 Wochen später die Karte im Briefkasten. Die DKB Cash ist eine Visa Charge-Karte, also eine echte Kreditkarte. Dies bedeutet, dass auch Mietwagen-Verleiher auf der ganzen Erde die Kreditkarte anerkennen.

Wenn du also Geld an einem Geldautomaten in Neuseeland abhebst, der keine Fremdgebühren / Automatengebühren verlangt, dann ist die Bargeldverfügung in NZ$ mit der DKB Cash zu 100% kostenlos. Besser geht es nicht!

Auch der Wechselkurs zur Währung ist fair und wird tagesaktuell von Visa festgelegt. Der Kurs ist sehr nahe am realen Kurs an der Börse und so sind hier kaum bis keine Einbußen zu verzeichnen.

Vorteile der DKB Cash für Neuseeland

  • Kostenlos bezahlen weltweit
  • Kostenlos Geld abheben weltweit
  • Eröffnung via VideoIdent
  • Charge Karte – Wird von Mietwagenfirma anerkannt

DKB Cash Girokonto und Kreditkarte

Hier das DKB Cash Konto kostenlos eröffnen

Advanzia Kreditkarte für Neuseeland

Ein weiterer heißer Tipp für Reisende in Neuseeland ist die Kreditkarte der Advanzia Bank. Die Revolving Mastercard ist ebenfalls eine echte Kreditkarte und wird überall akzeptiert. Zudem ist bei der Advanzia das Geld abheben und bezahlen kostenfrei. Auch die umfangreiche Reiseversicherung ist ein großes Plus.

Die monatliche Gebühr für die Advanzia beträgt ebenfalls 0 Euro und so kannst du mit dieser Karte absolut nichts falsch machen!

Vorteile der Advanzia Mastercard in Neuseeland

  • Jahresgebühr (dauerhaft) – 0€
  • Auslandseinsatzgebühr (weltweit) – 0€
  • Bargeldabhebungsgebühr weltweit am Schalter/Bankautomat – 0€
  • Notfallersatzkarte – 0€
  • Umfangreiche Reiseversicherungen

Infos zu Reiseversicherung der Advanzia Mastercard

Die Reiseversicherung tritt in Kraft, sofern mindestens 50% der Gesamttransportkosten mit einem anerkannten Beförderungsunternehmen mit der Gebührenfrei Mastercard GOLD bezahlt wurden.

  • Reisehaftpflichtversicherung: je Vorfall bis zu € 350.000
  • Auslandsreise-Krankenversicherung: bis zu € 1.000.000, auch Übernahme von Zahnarztkosten
  • Reise-Unfallversicherung: € 40.000
  • Reise-Rücktrittskostenversicherung: Selbstbehalt von 20%, mindestens € 100
  • Reisegepäck-Versicherung: € 2.500 bei 1 Person, Haftungssumme auf € 3.000 gesamt begrenzt bei Reisen mit mehreren Personen
  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung
  • Einschränkungen für Personen ab 67 Jahren

Bitte beachte jedoch unbedingt, dass die Reiseversicherung nur für Reisen bis maximal 90 Tage gültig ist. Sollte Dein Trip also länger dauern, so solltest Du dich einfach separat versichern.

Einen kleinen Haken gibt es jedoch

Obwohl die Karte alle Aktionen kostenlos anbietet, so musst Du doch etwas beachten. Während bei der Bezahlung mit Karte keine Zinsen anfallen, sofern der Betrag mit der nächsten Abrechnung pünktlich getilgt wird, musst Du für Bargeldabhebungen sofort Zinsen bezahlen. Diese werden auf den Tag genau abgerechnet und zwar immer bis zur nächsten Abrechnung.

Dieser Sache kannst du entgegenwirken, indem du ein Guthaben auf die Karte überweist (bis max. 499€ möglich) oder eben immer kurz vor der Abrechnung abhebst. So ist der Zinszeitraum sehr kurz. Ehrlich gesprochen lassen sich die Gebühren im Bereich von wenigen Euro aber durchaus verkraften, vor allem, wenn man mal 2-3 Wochen zum Urlaub machen unterwegs ist.

Advanzia Gold Mastercard

Hier kostenlos die Advanzia Kreditkarte beantragen

Welche ist denn nun die beste Kreditkarte in Neuseeland?

Wir von den Finanzhelden meinen, dass Du immer mindestens zwei Kreditkarten auf Reisen dabei haben solltest. So macht ein Diebstahl oder ein Verlust nicht viel aus und Du hast immer ein Backup mit dabei. Generell empfehlen wir eine Kombination aus DKB Cash und Advanzia oder DKB Cash und N26. Wenn Du willst, kannst Du auch alle 3 Karten beantragen, sie kosten alle absolut nichts! (ausgenommen N26 Black: 5,90€/Monat – N26 Standard: 0€/Monat)

Hinweis zur Santander 1 Plus für Neuseeland-Reisen

Laut einigen Lesern soll die Santander 1 Plus bei keinem einzigen Automaten in Neuseeland funktioniert haben… Schade, da sie die einzige Kreditkarte gewesen wäre, welche auch die Automatengebühr erstattet hätte. Zudem musst Du bei der 1 Plus Visa schon 6 Wochen ab Beantragung rechnen, bis du die Karte endlich hast. Denn so lange dauert es bis du via Post-Ident verifiziert bist und deine Karte auf dem Postweg bei dir angekommen ist. Das können andere besser!

Sollte sich hier etwas geändert und Du positive Erfahrungen mit der Santander in Neuseeland gemacht haben, bitten wir um kurzes Feedback in den Kommentaren!

Hast du noch Fragen rund um Kreditkarten und Geld abheben in Neuseeland? Dann zögere nicht und kontaktiere uns via Facebook Messenger. Wir helfen dir gerne weiter!

Facebook Messenger Button

Kreditkarte Weltreise - Tipps & Empfehlungen - Finanzhelden.org

Die ideale Weltreise Kreditkarte

Eine Weltreise will lange und gut vorbereitet sein. Klar, dass da auch irgendwann die Frage nach der Bargeldversorgung auf Reisen aufkommt. Generell ist eine Kreditkarte auf Weltreisen die beste Möglichkeit um das Reisebudget sicher und einfach zu verwalten.

Warum Du eine Kreditkarte auf Weltreise zu 100% brauchst und welche die beste ist, erfährst du hier in unserem großen Ratgeber für die Kreditkarte auf Weltreise…

Warum ist eine Kreditkarte auf Weltreise unverzichtbar?

Viele Urlauber, die noch nie auf mehrmonatiger Reise oder gar Weltreise waren, würden wohl sagen, dass es vollkommen ausreichend ist sein Geld in Bar mitzunehmen… Falsch! Wer auf Weltreise geht oder mehrere Monate einen fremden Kontinent (Asienrundreise, Amerikarundreise) erkundet, kann natürlich nicht sein gesamtes Reisebudget in Bar mitschleppen.

Zum einen wäre das nicht praktikabel und zum anderen schlichtweg zu gefährlich. Stell Dir vor, Du hast deine gesamten Ersparnisse im Wert von 10.000 Euro oder gar mehr in Mexiko oder Thailand in einem billigen Hostel immer dabei… Könntest Du ruhig schlafen? Was ist, wenn Du in Unterkünften wohnst, die keinen Safe zur Verfügung stellen oder mit Sack und Pack einmal in weniger sichere Gegenden gerätst? Willst Du dann große Summen an Bargeld in deinem Rucksack haben und alles riskieren? Wir jedenfalls nicht!

Kreditkarte auf Weltreise auch im Notfall unerlässlich!

Welt-Reiseplanung Infografik
Die Infografik von FrauWanderlust.de zeigt klar und deutlich, dass die Kreditkarte sowie das gefüllte Konto unerlässlich für eine Weltreise sind!

Doch nicht nur die Gefahr des Verlusts oder Diebstahls spricht für eine Kreditkarte auf Weltreise. Auch für den Fall der Fälle, wenn du in ein Krankenhaus musst, oder hohe Rechnung zu begleichen sind, kann dir eine Kreditkarte förmlich das Leben retten. Auch bei der Anmietung von Mietwagen von seriösen Unternehmen wirst Du ohne Kreditkarte wohl kaum eine Chance haben. Alles Gründe also, die eine Kreditkarte für die Weltreise unverzichtbar machen und die Du in deiner Weltreise-Planung beachten solltest!

Im folgenden Abschnitt, erklären wir Dir genau, welche Anforderungen die ideale Weltreise Kreditkarte erfüllen sollte und verraten zusätzlich, worauf Du noch besonders Acht geben solltest. Da auch das Team von Finanzhelden oft auf Reisen ist, kannst Du dir sicher sein, dass alle hier von uns empfohlenen Kreditkarten für deine Weltreise bestens geeignet und in der Praxis erprobt sind.

Deshalb ist eine Kreditkarte auf Reisen unverzichtbar

  • Sicheres Zahlungsmittel und sichere Verwahrung von Geld
  • Keine großen Geldmengen mitschleppen müssen
  • Geldverfügung immer in der Währung des jeweiligen Landes
  • Einfaches Bezahlen im Notfall —> Krankenhaus etc.
  • Wird zwingend bei der Anmietung von Mietfahrzeugen benötigt
  • Oft umfangreiche Versicherungen inklusive

Weltweit kostenlose Kreditkarte - Ratgeber
Bei der Planung unerlässlich – Das Beantragen einer passenden Kreditkarte für die Weltreise!

Anforderungen an eine Kreditkarte für die Weltreise

Natürlich gibt es etliche Kreditkarten auf dem Markt, welche sich aber nicht alle für Reisen oder gar eine Weltreise eignen. Gerade für einen mehrmonatigen Auslandsaufenthalt sind besondere Anforderungen an eine Kreditkarte für Reisen zu stellen. Worauf Du beim Abschluss achten solltest, haben wir Dir hier übersichtlich zusammengefasst.

  • Die Kreditkarte sollte überall auf der Welt funktionsfähig sein – Die großen Anbieter Visa und Mastercard sind weltweit akzeptiert!
  • Die Kreditkarte sollte möglichst kostenlos sein – Neben etlichen kostenfreien Kreditkarten gibt es auch gute Reisekreditkarten, welche eine geringe monatliche Gebühr kosten, dafür aber bereits gewisse Reiseversicherungen beinhalten.
  • Kostenlose Abhebung von Bargeld weltweit – Die kostenlose Abhebung von Bargeld sowie das kostenlose Bezahlen mit der Kreditkarte in allen Währungen sollte jede gute Reisekreditkarte mit sich bringen
  • Eine Kreditkarte für Weltreisen sollte keine Debit- oder Prepaid Karte sein, sondern eine „echte“ Kreditkarte. Nur diese werden bei den Mietwagenverleihern akzeptiert. Zudem kann es vorkommen, dass auch gewisse Hotels keine Debit-Karten akzeptieren.

Tipp: Versicherungen solltest du immer in Hinblick auf Laufzeit und Beschränkungen untersuchen! So gelten einige Versicherungen nur wenn die Reise mit der Kreditkarte gebucht wurde.

Etliche Kreditkarten beinhalten einen umfangreichen Versicherungsschutz auf Reisen. Neben Gepäck- und Reiserücktrittversicherung bieten einige Kartenanbieter auch eine Auslandshaftplficht und Auslandsreisekrankenversicherungen inklusive an.

Vorsicht vor Beschränkungen der Versicherungen

Oft sind diese aber zeitlich beschränkt und nur für Reisen bis zu 30 Tage gültig. Überprüfe das deshalb auf jeden Fall vorab und versichere Dich zusätzlich falls nötig! Oftmals sind auch nur Reisen versichert, welche auch mit der Kreditkarte bezahlt bzw. gebucht wurden. Wir von den Finanzhelden empfehlen im Zweifel das Kleingedruckte zu studieren oder aber bei der Hotline nachzufragen. Es wäre doch sehr ärgerlich oder sogar fatal, falls die Versicherungen im Notfall nicht greifen würden.

Auf genaue Details in Hinblick auf Versicherungsangebote der Kreditkarten gehen wir später aber noch ein!

Immer mindestens zwei Kreditkarten auf Weltreisen mitnehmen!

Weltreise Kreditkarte - Tipps und Ratschläge
Die Auswahl der richtigen Kreditkarte auf Reisen ist nicht schwer – Die Finanzhelden haben dir die besten Karten im Beitrag zusammengefasst.

Eines wollen wir Dir noch unbedingt ans Herz legen: Eine Kreditkarte für die Weltreise ist in aller Regel nicht genug! Nimm auf jeden Fall immer zwei Karten, besser noch drei, mit auf deine Langzeitreise. So kann es beispielsweise vorkommen, dass Du eine Karte verlierst, ein defekter Bankautomat diese im Ausland einzieht oder Du bestohlen wirst. Zwar kannst Du dich durch eine Sperrung nun absichern, allerdings stehst Du dann erstmal blöd ohne Geld da!

Uns selbst ist es schon einmal in Thailand passiert, dass aus heiterem Himmel der ATM abgestürzt war und unsere Karte eingezogen hatte. Kein Bargeld, keine Karte… Hätten wir nicht diverse Ersatzkarten dabei gehabt, wären wir wohl erstmal blöd ohne Geld dagestanden.

Zwar kann man heutzutage via Western Union etc. Notfallgeld erhalten, welches die Familie sendet, dies ist aber teuer und auch ein wenig umständlich.

Unserer Meinung nach solltest Du also mindestens 2-3 Kreditkarten auf deine Weltreise mitnehmen. Entscheide dich deshalb im Idealfall für eine Premiumkarte mit Top-Funktionen und 1-2 kostenlose Back-Up-Kreditkarten, welche dich keine monatlich Gebühr kosten und nur zur Sicherheit mit dabei sind.

Tipp: Bitte verteile diese Karten auch sinnvoll im Gepäck. Packe eine in deinen Geldbeutel und eine in deinen Rucksack. Auch ist es ratsam immer eine im Hotelsafe zu deponieren. Solltest Du mal aus Dussligkeit den Geldbeutel verlieren oder bestohlen werden, so kannst Du im sicheren Zimmer wieder auf die Ersatzkarte zugreifen!

Die beste Kreditkarte für eine Weltreise

Nun genug der Tipps und Ratschläge! Hier kommen die besten Kreditkarten, welche weltweit kostenlos einsetzbar sind. Unsere Kreditkarten Empfehlungen für eine Langzeit- oder Weltreise auf einen Blick. Wir selbst besitzen alle hier gelisteten Karten und können aus echter Praxis-Erfahrung berichten.

Advanzia

Die Advanzia Kreditkarte steht nur bei wenigen Leuten auf dem Zettel, obwohl diese wohl eine der besten weltweit kostenlosen Kreditkarten überhaupt ist. Neben den Top-Konditionen zum Geld abheben und bezahlen im Ausland, ist es vor allem das umfangreiche Versicherungspaket, welches diese Kreditkarte für Reisen so interessant macht!

Generell ist die Advanzia Kreditkarte eine Null-Nummer – im positiven Sinne…

  • Jahresgebühr – 0 Euro
  • Auslandseinsatzgebühr (weltweit) – 0 Euro
  • Bargeldabhebungsgebühr weltweit am Schalter/Bankautomat – 0 Euro
  • Kartenversand – 0 Euro
  • Kartensperre – 0 Euro
  • Notfallersatzkarte – 0 Euro
  • Ersatz-PIN (Geheimzahl) – 0 Euro

Es ist alles absolut kostenlos. Die Advanzia ist eine Mastercard vom Typ Revolving. Diese wird überall ausnahmslos akzeptiert. Das Besondere an der Karte ist aber noch das umfangreiche Reise-Versicherungspaket, auf welches wir hier genauer eingehen wollen.

Die Versicherungsleistungen der Gebührenfrei Mastercard GOLD beinhalten folgende Hauptmerkmale und Maximalversicherungssummen

  • Die Reiseversicherung tritt in Kraft, sofern mindestens 50% der Gesamttransportkosten mit einem anerkannten Beförderungsunternehmen mit der Gebührenfrei Mastercard GOLD bezahlt wurden.
  • Reisehaftpflichtversicherung: je Vorfall bis zu € 350.000
  • Auslandsreise-Krankenversicherung: bis zu € 1.000.000, auch Übernahme von Zahnarztkosten
  • Reise-Unfallversicherung: € 40.000
  • Reise-Rücktrittskostenversicherung: Selbstbehalt von 20%, mindestens € 100
  • Reisegepäck-Versicherung: € 2.500 bei 1 Person, Haftungssumme auf € 3.000 gesamt begrenzt bei Reisen mit mehreren Personen
  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung

Bitte beachte jedoch unbedingt, dass die Reiseversicherung nur für Reisen bis maximal 90 Tage gültig ist. Sollte Dein Trip also länger dauern, so solltest Du dich einfach separat versichern.

Bei der Advanzia unbedingt etwas beachten!

Obwohl die Karte alle Aktionen kostenlos anbietet, so musst Du doch etwas beachten. Während bei der Bezahlung mit Karte keine Zinsen anfallen, sofern der Betrag mit der nächsten Abrechnung pünktlich getilgt wird, musst Du für Bargeldabhebungen sofort Zinsen bezahlen.

Diese werden auf den Tag genau abgerechnet und zwar immer bis zur nächsten Abrechnung. Siehe dazu unter Rechenbeispiel.

Rechenbeispiel:

  • Du hebst am Automaten am 01.März 500 USD ab. Dann werden ab dem Tag der Abhebung bis zur nächsten Abrechnung am 31.März Zinsen in Höhe von 22,90% pro Jahr berechnet. Diese errechnen sich wie Folgt.
  • 500 USD + 22,90% = 614,50 USD
  • Die Zinsen belaufen sich pro Jahr also auf 114,50 USD. Da du aber bereits nach 30 Tage die Rechnung tilgst, fallen nur Zinsen für 30 Tage an.
  • 114,50 USD / 365 Tage = 0,313 Cent
  • 0,313 Cent X 30 Tage (die Zeit bis zur Abrechnung) = 9,39 USD
  • In diesem Fall hättest Du also für eine Abhebung von 500 USD eine Gebühr in Höhe von 9,39 USD bezahlt.

Wenn Du nun aber zum Beispiel kurz vor der Abrechnung die Abhebung ausgeführt hättest, würde sich die Anzahl der Tage natürlich reduzieren und damit auch die Gebühr. Auch das Überweisen eines positiven Guthabens von maximal 500 Euro ist möglich und so könntest Du davon kostenfrei abheben.

Fazit Advanzia Mastercard Kreditkarte fürs Ausland: Die Advanzia Kreditkarte ist definitiv eine der besten Karten für Reisende überhaupt. Lediglich 3 Punkte sind etwas negativ zu werten, jedoch auf keinen Fall ein Grund die Karte nicht zu wählen.

Erstens bekommt man die Automatengebühren der ausländischen Banken nicht erstattet (macht nur noch Santander 1 Plus Visa). Zweitens fallen auf Bargeldabhebungen sofort Zinsen an, was aber wie oben erwähnt, umgangen oder reduziert werden kann. Zum  Dritten kann man bei der Advanzia kein Konto führen oder einen Lastschrifteinzug einrichten.

Man muss also jeden Monat die Abrechnung manuell vom Girokonto zur Advanzia überweisen und so ausgleichen. Das geht bei anderen Kreditkarten in Verbindung mit einem Girokonto automatisch und zudem sind dort höhere positive Guthaben möglich.

Nicht desto trotz ist die Advanzia für uns eine Top-Kreditkarte auf Reisen und mit die beste kostenlose Kreditkarte weltweit!

Advanzia Gold Mastercard

Hier geht es zur Advanzia Gold

DKB Cash

Die DKB Cash als Aktivkunde ist unser Favorit unter den weltweit kostenlosen Kreditkarten. Dies liegt natürlich daran, dass sie kostenlos erhältlich ist und das Geld abheben sowie Bezahlen weltweit ohne Gebühr erfolgt. Lediglich die die Automatengebühr wird nicht erstattet.

Besonders gut finden wir aber, dass Du mit dem kostenlosen Girokonto zudem dein Geld einfach verwalten kannst. Auf Erspartes gibt es außerdem Zinsen in Höhe von 0,2% aufs Jahr.

Das Guthaben kann bequem via Online Banking verwaltet werden und so kannst Du auch vom Girokonto auf die Kreditkarte Guthaben überweisen, welches Du dann auf Reisen zur Hand hast.

Die Konditionen der DKB Cash Visa

  • keine Kontoführungsgebühren
  • kostenlose DKB-VISA-Card
  • weltweit kostenlos bezahlen und
  • Geld an Automaten abheben
  • 0,2% p.a. Guthabenzins

Dank kostenlosem Notfallpaket bei Verlust der Brieftasche erhältst Du auch im Urlaub eine Notfallkarte oder Notfallbargeld. Ein weiteres dickes Plus der DKB Cash.

Fazit DKB Cash als kostenlose Kreditkarte weltweit: Die DKB Cash Visa ist eine unserer Lieblingskreditkarten auf Reisen und hat einen festen Platz in unserer Geldbörsen. Jeder Reisende sollte die Kreditkarte kostenlos beantragen und besitzen! Als einziger Minuspunkt ist die Tatsache zu erwähnen, dass seit 2017 nicht mehr die Automatengebühren der Banken im Ausland erstattet werden, welche derzeit in manchen Ländern wie zum Beispiel Thailand und den USA anfallen.

Zudem kann die DKB Cash bequem via VideoIdent eröffnet werden. Ein PostIdentverfahren und Papierkram sind nicht nötig. Ein großer Vorteil für die DKB Cash Visa und somit die beste kostenlose Kreditkarte weltweit.

DKB Cash Girokonto und Kreditkarte

DKB Cash hier eröffnen

ADAC Gold

Ebenfalls eines exzellente Kreditkarte im Ausland ist die Visa ADAC Gold. Leider ist die Karte nicht kostenlos erhältlich und neben einer Grundgebühr von 8,25€ pro Monat (99€ pro Jahr) musst Du auch ADAC Mitglied sein um in den Genuss dieser Karte zu kommen.

Die ADAC Gold bietet kostenloses Bargeld und Bezahlen im weltweiten Einsatz. Zudem wird ein Habenzins von 0,10% auf das Guthaben gewährt. Ebenso positiv zu erwähnen sind die umfangreichen Versicherungen für Reisende, wie zum Beispiel die kostenlose Notfallzustellung einer Ersatzkarte im Ausland bei Verlust oder aber die Reiserücktritt- und Reiseabbruch-Versicherung.

Achtung! Damit Du das Geld auch kostenlos abheben kannst, ist ein Guthaben auf der Karte notwendig. Das beutetet, dass Du im Vorfeld Geld auf die Karte überweisen musst und dann darüber gratis verfügen kannst. Wenn Du auf Kredit abhebst, werden im Ausland 3% oder mindestens 5 Euro pro Abhebung fällig.

Fazit ADAC Gold Visa: Die Gold ADAC ist eine Kreditkarte, welche bei richtiger Handhabung weltweit kostenlos eingesetzt werden kann. Leider ist die Jahresgebühr mit 99€ pro Jahr recht hoch und auch die Mitgliedschaft bei ADAC muss bezahlt sein.

In unserem Ranking hat es die ADAC trotzdem unter die guten Kreditkarten für die Weltreise geschafft, da der Notfall-Kartenservice und der Habenzins auf das Kartenguthaben interessant sind.

ADAC Gold Visa Karte

Hier geht es zur ADAC Gold Visa

Sonstige Alternativen und Zweitkarten auf Weltreise

Warum ist die N26 Black nicht dabei? Das könntest Du dich nun sicherlich fragen. Obwohl die N26 Black Mastercard eine kostenlose Bezahlung und Bargeldabhebung weltweit ermöglicht und zudem noch über ein umfangreiches Versicherungspaket verfügt, hat sie es nicht in die Top-Kreditkarten für Weltreisen geschafft.

Die hängt zum eigentlich nur an dem Punkt, dass die Karte eine Debit-Karte ist und du somit keinen Mietwagen bekommst. Auch wir setzen die Black auf Reisen ein und sind zufrieden. Sofern Du also keinen Mietwagen leihen willst, kannst Du auf Reisen auch die N26 Black verwenden. Als Backup Karte ist sie ohnehin geeignet. Ein weitere sehr positiver Punkt ist die Eröffnung der N26 via Video-Ident in 8 Minuten und vollkommen ohne Papierkram! Probier es doch einfach aus!

N26 Black Kreditkarte

Hier die N26 beantragen

Als weiteren Tipp für eine weltweit kostenlose Kreditkarte ist die Santander Visa 1 Plus zu nennen. Diese erstattet derzeit sogar noch die Automatengebühren. Die Kreditkarte kostet absolut nichts und auch das Bezahlen sowie Geld abheben ist zu 100% kostenlos auf der Welt möglich. Leider dauert hier der Beantragungsprozss satte 6 Wochen und die Karte wird in aller Regel nur an Festangestellte herausgegeben. Damit scheiden die meisten Langzeitreisenden wohl leider aus.

Wir hoffen wir konnten all deine Fragen zur Kreditkarte auf Weltreise beantworten. Hast Du noch Fragen rund um die beste kostenlose Kreditkarte für den weltweiten Einsatz? Kontaktiere uns einfach über den Facebook Messenger und wir helfen Dir gerne weiter!

Facebook Messenger Button