Hundehaftpflichtversicherung Vergleich - Finanzhelden.org

Hundehaftpflicht Vergleich

Hundehaftpflichtversicherung Vergleich - Finanzhelden.org

Egal ob Schäferhund, Rhodesian Ridgeback, Französische Bulldogge, oder Dackel sie sind oft gesehene Begleiteter und bester Freund des Menschen. Die Finanzhelden sind zum Großteil natürlich auch stolze Hundebesitzer und kennen sich mit den Bedürfnissen eines Vierbeiners und dessen Besitzers aus.

Wie auch für den Menschen notwendig, sollte euer liebster Freund natürlich ebenfalls Haftpflicht versichert sein. Dies ist mittlerweile in etlichen Bundesländern Pflicht. Denn nur so kann man bedenkenlos seine Spaziergänge durch die Stadt und den Wald genießen, ohne Angst davor zu haben, dass Bello irgendetwas unerwartetes anstellen oder verschulden könnte.

Mit dem Hundehaftpflicht Vergleich ist es möglich die besten Tarife für eine gute Hundehaftpflichtversicherung zu ermitteln. Ganz egal ob es sich hier bei der Rasse um einen kleinen Chihuahua oder eine große Deutsche Dogge handelt, es gibt für jede Hunderasse die passende Versicherung.

Die Anforderungen an eine Hundehaftpflicht richten sich natürlich nach den unterschiedlichsten Kriterien. Die Rasse spielt hier natürlich unteranderem auch immer eine Rolle, aber nicht nur große Hunde können auch großen Schaden anrichten. Daher sollte man sich gut informieren und vergleichen welche Haftpflicht sich für dich und deinen Vierbeiner am besten eignet. Die besten Produkte auf dem Markt haben wir Dir in unserem Hundehaftpflicht Vergleich übersichtlich gegenübergestellt.

Hundehaftpflicht Vergleich

Damit Du nicht unnötig tief in die Tasche greifst und dann vermutlich noch nicht einmal alle Leistungen abgedeckt hast, bekommst Du hier die Möglichkeit die besten Hundehaftpflichtversicherungen zu vergleichen und somit eine Menge Geld zu sparen. Das ganze Geld kannst Du dann in gutes Futter und tolles Spielzeug investieren, damit Bello wunschlos glücklich bleibt.

Anbieter

Preispro Monat ab...
  • Selbstbehalt
  • Leinen- oder Maulkorbzwang
  • Schutz in der Hundeschule
    Schäden die während Hundetrainings auftreten werden ebenfalls übernommen.
  • maximale Deckung
    Oft selbst wählbar.
  • Gültigkeitsbereich
  • Alle Rassen versicherbar
  • Welpenschutz
    Sind Jungtiere nach der Geburt bis zum Alter von 12 Monaten über das Muttertier mitversichert?
  • Tierhüterrisiko
    Sind auch Verwandte und andere Tierhüter beim Spazieren mit dem Tier versichert?
  • Laufzeit des Vertrags
  • Fazit
    Je einzelnem Seminar

Gothaer

5,80€
  • Nein
  • Nein
  • Ja
  • 5-20Mio. €
    je nach Tarif
  • Weltweit
  • Ja
  • Ja
  • Ja
  • Jahresverträge
  • Ja
  • Nein
  • Keine Selbstbeteiligung, kein Maulkorbzwang und alle Rassen versicherbar. Die Gothaer Hundehaftpflicht ist unser Sieger im Vergleich.

Haftpflichthelden

5,75€
  • 150€
  • Nein
  • Ja
  • 50Mio. €
  • Weltweit
  • Nein
  • Ja
  • Ja
  • Täglich kündbar
  • Ja
  • Nein
  • Täglich kündbar, weltweite Deckung und eine Maximalsumme von bis zu 50Mio. € sind versichert. Leider ist die Selbstbeteiligung etwas hoch.

HanseMerkur

3,89€
  • 125€
  • Nein
  • Ja
  • 5-15Mio. €
    je nach Tarif
  • Weltweit
  • Ja
  • Ja
  • Ja
  • 1-3 Jahre
  • Ja
  • Nein
  • Die HanseMerkur versichert alle Rassen und bietet durchaus gute Leistungen zum kleinen Preis. Auch die weltweite Gültigkeit ist positiv zu erwähnen.

GVO

3,75€
  • 150€
  • Nein
  • Ja
  • 3-20Mio. €
    je nach Tarif
  • Weltweit
  • Nein
  • Ja
  • Ja
  • 1-3 Jahre
  • Ja
  • Ja
  • Die GVO Versicherung ist der günstigste Anbieter. Leider sind nicht alle Rassen versicherbar und der Selbstbehalt mit 150€ ist ziemlich hoch.

Kompletten Hundehaftpflicht Vergleichsrechner im neuen Fenster öffnen

 Beispiele warum eine Hundehaftpflichtversicherung Sinn macht!

Wenn Du dich fragst ob deine Hundehaftpflicht die richtige ist, oder Du noch darüber nachdenkst ob Du und dein Vierbeiner so etwas überhaupt benötigen, stellen wir Dir nun ein paar Szenarien vor, die auch mit einem vollkommen lieben und gehorsamen Hund durchaus vorkommen können.

  1. Stell dir vor Du und dein bester Freund Bello lauft gemeinsam durch die Straßen. Dein Hund ist eine aufgewecktes und neugieriges Kerlchen und so entdeckt er natürlich auch sofort den anderen fröhlichen Hund auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Da du gerade etwas abgelenkt bist und verträumt auf dein Handy starrst, bekommst du nicht mit was um dich herum geschieht. Die Leine hast du locker, da dein Hund ja nicht weglaufen kann und ein ganz lieber ist. Doch plötzlich passiert es, Bello zischt ab und und überquert ohne Vorwarnung die vielbefahrene Straße. Glücklicherweise haben die Autofahrer gute Reflexe und weichen aus, sodass dein Hund unversehrt bleibt, jedoch hat es das Auto aus dem Gegenverkehr erwischt, sodass ein Blechschaden mit verletzen Beifahrer verursacht wurde. Wer kommt für diesen Schaden auf? Die KFZ-Versicherung auf jeden Fall nicht!
  2. Angenommen du besitzt einen Rüden der nicht kastriert ist. Ihr seid im Park unterwegs und dein Hund wittert eine Fährte. So schnell wie Bello auf einmal weg ist kann man oftmals gar nicht gucken. Er hat es auf die läufige Hündin abgesehen, die vor 5 Minuten den gleichen Weg ging und da ihn seine Spürnase nicht im Stich lässt findet er diese natürlich auf Anhieb. Bis du deinem vierbeinigen Freund hinterher kommst, siehst du schon von weitem wie er die Hundedame besteigt. Nun ist alles zu spät. Der sonst so gut funktionierende Rückruf zeigt keine Wirkung und alles ist geschehen. Die Besitzerin der Hündin ist außer sich und völlig entsetzt, da sie nicht wollte, dass ihre Dame gedeckt wird und möchte dagegen vorgehen. Was nun? Wer kommt für Bellos Spaß auf? Solch ein verhalten bleibt nicht unbestraft und ist ein Fall fürs Gericht.
  3. Dein liebster Vierbeiner und du seid bei Freunden zu Besuch. Da dein Hund noch sehr jung ist und verspielt, fängt er an in der Wohnung auf Entdeckungskurs zu gehen und beginnt in einer unbeaufsichtigten Minute das neue Designersofa deiner Gastgeber anzufressen. Das Resultat sind ein großes Loch und ein verärgerter Gastgeber. Die Couch war sehr teuer und liegt leider nicht in deinem Budget. Wer kommt nun also für den Schaden auf?
  4. Du und Bello leben in einer Mietwohnung, nach gut 5 Jahren wollt ihr euch vergrößern und beschließt umzuziehen. Leider hat dein Vierbeiniger Freund über die Jahre Spuren auf dem Holzboden hinterlassen, welche der Vermieter nicht duldet und daraufhin den Boden neu verlegen lassen möchte. Die Kaution alleine deckt diesen Schaden nicht ab. Wer soll das nur Bezahlen?
  5. Dein Vierbeiner ist eigentlich ein sehr entspannter und liebevoller Hund, allerdings schlägt er manchmal beim Spielen etwas über die Stränge. Im Eifer des Gefechts hat dein Liebster das Kind deiner Freunde gezwickt und das leider gar nicht zu all leicht. Wer haftet in diesem Fall?

Wie Du siehst macht es Sinn sich eine Hundehaftpflichtversicherung zuzulegen, auch wenn es in deinem Bundesland vielleicht nicht gesetzlich geregelt ist. Die Versicherung haftet für alle Schäden, die dein Hund verursacht.

Oftmals denkt man ein kleiner Hund wird nicht all zu viel Schaden anrichten können, jedoch können auch diese Summen an Schäden verursachen, welche man sich selbst nicht ausmalen möchte. Um abgesichert zu sein, empfiehlt es sich daher Tarife zu vergleichen um das perfekt abgestimmte Modell zum guten Preis zu finden. Natürlich unterscheiden sich auch hier wie bei anderen Versicherungen die abgedeckten Leistungen.

Das leistet eine Hundehaftpflichtversicherung

  • Auslandsschutz
  • Sachschäden
  • Personenschäden
  • Hüten durch Dritte
  • Vermögensschäden

Der Auslandschutz sorgt dafür, dass Du auch hinsichtlich jeden Schadens der nicht innerhalb Deutschlands passiert abgesichert bist.

Bei Sachschäden handelt es sich um Schäden die am Eigentum anderer verursacht wurden. Bitte beachte, dass nicht immer automatisch Mietschäden abgedeckt sind!

Personenschäden können direkte oder indirekte Schäden sein. Ein direkter Schaden wäre der Biss eines Hundes. Ein indirekter Schaden wäre ein verursachter Unfall durch den Hund, bei dem jemand verletzt wird.

Das Hüten durch Dritte ist ein wichtiger Punkt wenn Du mit einem Lebenspartner zusammen wohnst. Denn auch dieser zählt nicht als Halter des Tieres. Es geht hier also nicht nur um die Nachbarn und Freunde, die gelegentlich auf den Vierbeiner aufpassen.

Vermögensschäden treten eher selten auf, können aber durchaus vorkommen. Sollte dein Hund verhindern, dass jemand eine Reise antreten kann, da dieser von Ihm unmittelbar davor gebissen wurde und dieser ins Krankenhaus musste, so handelt es sich um einen Vermögensschaden.

Hundehaftpflichtversicherung Vergleich & Ratgeber - Finanzhelden.org
Auch der liebste Vierbeiner kann enormen Schaden verursachen, der Dich in den finanziellen Ruin treibt. Mit einer Versicherung kannst Du aber ganz unbesorgt sein!

Wie funktioniert eine Hundehaftpflicht?

Wenn dein Hund Schaden an Dritten verursacht, bist du als Halter des Tieres für einen Ersatz des Schadens verantwortlich. Damit man sich selbst nicht in den finanziellen Ruin treibt, haftet die Hundehaftpflicht bei Sach-, Personen- und Vermögensschäden. Außerdem werden nicht berechtigte Schadensersatzforderungen juristisch abgewehrt und das schützt den Halter eines Hundes somit vor finanziellen Einbußen.

Welche Leistungen sollten abgedeckt werden?

Wichtig ist, dass Du darauf achtest wie hoch die Deckungssumme der Versicherung ist. Bei einem kleinem Hund könnten drei Millionen Euro Deckungssumme ausreichend sein, jedoch sollte man das Ausmaß eines Schadens nicht unterschätzen. Optimal ist natürlich eine höhere Versicherungssumme, da man auf Nummer sicher gehen kann.

Grundsätzlich solltest du darauf achten, dass möglichst viele Schäden angebleckt werden. Bei einem Rüden ist daher darauf zu achten, dass eine Versicherung für ungewollte Deckung haften und bei Hündinnen mögliche Welpen ebenfalls mitversichert sind. Wenn du zur Miete lebst, dürfen Mietsachschäden auf keinen Fall im Umfang fehlen!

So berechnet sich der Tarif einer Hundehaftpflichtversicherung

  • Rasse
  • Persönliche Angaben des Hundehalters
  • Versicherungssumme

Der Tarif einer Hundehaftpflicht wird anhand der Versicherungssumme, der Rasse und Angaben des Hundehalters berechnet. Ältere Personen beispielsweise können von günstigeren Beiträgen profitieren. Auch eine Selbstbeteiligung kann kann den Tarif einer Versicherung mindern.

Das heißt also wenn Du eine Versicherung mit einer Selbstbeteiligung von 150 Euro abschließt und dein Hund kaut einen Schrank an der bei 700 Euro lag, so zahlt die Versicherung die verbleibenden 550 Euro und für die restlichen 150 Euro kommst Du auf.

Tipps zum Geld sparen beim Abschluss einer Hundehaftpflicht

Grundsätzlich ist nicht immer die günstigste Variante die Beste. Es ist wichtig darauf zu achten, dass Deine Bedürfnisse abgedeckt sind. Nichtsdestotrotz lässt sich unter einigen Aspekten etwas Geld bei einer Hundehaftpflichtversicherung sparen.

  • Die Wohnsituation: Solltest Du in den eignen vier Wänden wohnen, welche nicht angemietet sind, kannst Du hinsichtlich der Summe bei Mietschäden sparen. Wer in einer Mietwohnung lebt sollte hier jedoch ganz besonders darauf achten!
  • Die Größe deines Hundes: Wenn Du einen kleinen Hund, wie beispielsweise einen Chihuahua hast, ist es natürlich möglich die Deckungssumme geringer zu halten. Es empfiehlt sich aber trotzdem keinen Fall unter drei Millionen Euro zu liegen.
  • Das Alter des Hundes: Sollte dein Vierbeiner schon sehr alt und gediegen sein, kannst Du selbstverständlich auch in diesem Fall deinen Deckungsbeitrag etwas heruntersetzen, da möglicherweise nicht mehr all zu viel passieren kann. Dies musst Du aber selbst abschätzen können, wie berechenbar dein haariger Partner ist.
  • Neuanschaffung: Natürlich gibt es auch preisliche Unterscheide bei den Rassen. Solltest Du gerade mit dem Gedanken spielen dir einen Hund anzuschaffen, kannst du dich vorab informieren welche Hunde in der Haltung wie viele Kosten verursachen. Selbstverständlich sind Listenhunde und sehr große Rassen wie Deutsche Doggen teurer in der Haltung als beispielsweise ein Dackel oder ein Jack Russell Terrier.
  • Versicherung mit Selbstbeteiligung: In der Regel sind Versicherungen mit Selbstbeteiligungen etwas günstiger als diese, die für den kompletten Schaden aufkommen.
Hundehaftpflicht Vergleich - Auch die Hundeschule sollte mit rein!
Ebenfalls wichtig: Der Besuch in einer Hundeschule sollte immer mitversichert sein.

Wie sind die Laufzeiten einer Hundehaftpflichtversicherung?

In der Regel läuft eine Hundehaftpflicht ein Jahr, was bedeutet, dass Du die Versicherung frühestens dann auflösen kannst. Sollte dies nicht innerhalb der Kündigungsfrist geschehen läuft die Police automatisch ein Jahr weiter. Dies gilt auch für drei Jahresverträge. Sollten diese nicht in der Frist gekündigt werden läuft der Vertrag wieder automatisch ein Jahr weiter.

Es werden gelegentlich auch Verträge mit längeren Laufzeiten angeboten. Wenn Du einen solchen zu besseren Konditionen findest kannst du diesen bedenkenlos abschließen und trotzdem nach drei Jahren kündigen, da der Gesetzgeber festgelegt hat, dass ein Vertrag höchstens eine Mindestlaufzeit von drei Jahren haben darf. In unserem Hundehaftpflicht Vergleich haben wir die möglichen Laufzeiten der Verträge übersichtlich zusammengefasst.

Die Kündigung einer Hundehaftpflichtversicherung

Solltest Du einen besseren Schutz für dich und deinen Vierbeiner gefunden haben, möchtest Du sicher schnellstmöglich und sicher deine alte Hundehaftpflicht auflösen und dich beim neuen Anbieter versichern lassen.

Wichtig ist, dass du darauf achtest binnen der Kündigungsfrist auf ordentlichem Weg zu Kündigen. Dies erfolgt schriftlich und sollte im besten Fall per Einschreiben gesandt werden. Bei einem Versäumnis der Frist kommt es zur Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr.

Falls Du Fragen hast, zögere nicht und kontaktiere uns via Facebook Messenger. Teile der Redaktion von den Finanzhelden sind Hundeliebhaber und können aus eigener Erfahrung weiterhelfen!

Facebook Messenger Button